Eine neue IT-Landschaft mit Unified Communication für CinemaxX.

Die CinemaxX Gruppe betreibt in Deutschland und Dänemark 33 Multiplexkinocenter mit 285 Leinwänden und ungefähr 73.000 Plätzen. In puncto technischer Ausstattung sind sie Innovationsführer, denn die CinemaxX Kinos bieten beispielhafte Komfort- und Qualitätsstandards, wozu auch eine ausgefeilte Bild- und Tontechnik, überdimensionale Leinwände, moderne Kinokomfortsessel in klimatisierten Kinosälen und ein anspruchsvolles Ambiente gehören. Mit der vollständigen Umstellung auf digitale 4K-Ultra-HD-Projektionstechnik ist seit Mitte 2013 in jedem CinemaxX ein Leinwandbild der Extraklasse garantiert. Ein weiterer Vorteil: Vielfältige Inhalte für die verschiedensten Zielgruppen fernab des regulären Films können dank digitaler Technik konsequent ausgebaut werden – ganz gemäß dem CinemaxX Motto „Mehr als Kino“.

Projektziele.

Mit einer Erneuerung der gesamten IT-Landschaft inklusive der Kommunikationsumgebung sollte der Aufwand für Wartung und Betrieb zum einen reduziert, zum anderen sollten aber auch die gesamten Kommunikationsmedien der Gruppe in die IT-Landschaft integriert werden. Es galt, die IT-Umgebung stabil und effizient zu gestalten sowie zukunftssicher aufzustellen. Dazu musste das neue System homogen aufgebaut sein und Innovationen schnell integrieren können. Die Erhöhung der gesamten IT-Servicequalität war ein weiteres Ziel des Neudesigns der IT-Infrastruktur. Die Umsetzung musste dabei im laufenden Betrieb in kürzester Zeit erfolgen.

Lösung.

Bechtle installierte bei CinemaxX eine auf Unified Communication ausgerichtete IT-Landschaft auf Basis von Cisco Hard- und Software. Kernstück der neuen Lösung bildet dabei ein Cisco Media Convergence Server (MCS) 7800, der eine hochverfügbare Serverplattform bietet, um Anwendungen wie das Cisco Unified Communications System bereitzustellen. Diese Plattform kann bis zu 30.000 IP-Telefone mit nur einem Cisco Unified Communications Manager Cluster (CUCM) ansprechen. Bei CinemaxX kommen hierzu Cisco 7900 und Cisco 8900 IP-Telefone zum Einsatz. Der CUCM steuert und vermittelt die Anrufe auf diese Telefone und bildet als wichtigste Komponente des Cisco Unified Communications Systems die zentrale Vermittlungsintelligenz in der Kommunikation. Durch Clusterbildung ist der CUCM nahezu beliebig skalierbar und kann auf verschiedene Standorte verteilt werden.

Geschäftsnutzen.

Mit dem neuen, homogen aufgebauten Unified Communication System von Cisco optimierte CinemaxX deutlich seine IT-Ressourcen und steigerte die Produktivität seiner Mitarbeiter. Durch die Integration aller Kommunikationskanäle unter einer einheitlichen IP-Kommunikationsplattform konnten die Geschäftsprozesse effizienter gestaltet und zugleich die Kosten für Betrieb und Wartung gesenkt werden. Die offene, erweiterbare Cisco Plattform ermöglicht jede Art von Echtzeitkommunikation und sämtliche Anwendungen stehen über das gemeinsame IT-Netzwerk zur Verfügung. So verschmelzen bislang getrennte Anwendungen und Geräte, während sich die Kommunikation flexibel an die Bedürfnisse von CinemaxX anpasst.

 

"Uns ist die Zufriedenheit unserer Gäste sehr wichtig. Die reibungslose und effiziente Kommunikation unserer Mitarbeiter mit den Kinobesuchern steht deshalb an erster Stelle. Mit dem neuen Cisco Unified Communication System sind jetzt immer die richtigen Mitarbeiter verfüg- und ansprechbar. Bechtle hat uns dazu die passenden Komponenten für unsere heutigen und zukünftigen Anforderungen zusammengestellt."

Michael Biemann, Projektleiter IT, CinemaxX Holdings GmbH

Partner

Ausführliche Referenz.

Hier erhalten Sie die ausführliche Referenz als PDF zum Download:

pdf (483 KB)