DE | Deutsch
image_logo_bomgar.jpg

BOMGAR übernimmt BeyondTrust und baut Privileged-Access-Management-Produktangebot weiter aus.

image_blog-bomgar-beyondtrust-acquisition.png

BOMGAR, Marktführer im Bereich Privileged Access Management (PAM), übernimmt das Privileged-Security-Unternehmen BeyondTrust. Das kombinierte Portfolio ermöglicht Kunden, noch effektiver gegen Cyber-Bedrohungen vorzugehen. Laut Gartner steht das Thema „Privileged Account Management“ an erster Stelle bei den Top-10-Security-Projekten für 2018. Mit Bechtle als strategischem Partner in der DACH-Region eröffnen sich damit neue und spannende Projektchancen.

 

 

ZU DEN TOP 10 SECURITY PROJEKTEN 2018

Lösungsportfolio im Überblick.

 

Privileged Access.

Zugriff auf privilegierte Systeme – sei es von intern oder von extern – gibt es sehr viele. Mit BOMGAR + BeyondTrust bekommen Nutzer genau den Level an Rechten, welchen sie für ihre Tätigkeit benötigen – nicht mehr und nicht weniger. Die Verwaltung lässt sich über ein Rechte- und Rollenkonzept sehr einfach gestalten und dank der Möglichkeit einer individuellen Auditierung können selbst gesetzliche Anforderungen sehr einfach umgesetzt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Privileged Identity.

Bei fast jedem Angriff geht es darum, Zugang zu Credentials (Passwörtern) zu erlangen. Untersuchungen haben ergeben, dass Unternehmen i. d. R. über 3- bis 4-mal so viele privilegierte Accounts wie Mitarbeiter verfügen. Um Accounts und Credentials effektiv zu schützen, muss man diese zunächst kennen. Die BOMGAR + BeyondTrust Lösung hilft Unternehmen, diese Accounts plattformübergreifend zu discovern und aktiv zu managen. Hierzu gehört, sogenannte „shared credential“ zu individualisieren und diese regelmäßig zu rotieren. Auch hier können natürlich sämtlich Zugriffe protokolliert werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Privileged Endpoint Security.

Laut Microsoft nutzen ca. 80 % der Angriffe auf Windows Systeme lokale Admin-Rechte. Im Gegenzug lassen sich allein durch das „Wegnehmen“ von lokalen Admin-Rechten diese 80 % der Angriffe vermeiden. Meist steht dem allerdings die Diskussion „Sicherheit versus Produktivität“ entgegen. Mit der Endpoint-Security-Lösung lässt sich beides optimal verbinden und das Prinzip „Least Privilege“ umsetzen. Auf Endgräten und Servern wird ausschließlich im „User-Context“ gearbeitet. Gleichzeitig werden im Sinne des White-Listings gewisse Applikationen und Prozesse zugelassen. So können Mitarbeiter beispielsweise ohne lokale Admin-Rechte einen Druckertreiber installieren, sind aber gegen nahezu sämtliche Ransomware effizient geschützt.

 

 

 

Remote Support.

Mit der zunehmenden Vernetzung steigt auch die Notwendigkeit, remote auf Systeme zuzugreifen. Die meisten Produkte bieten hierfür funktionale Möglichkeiten, lassen aber durchgängige Security-Aspekte vermissen. Mit einer Verschlüsselung allein ist es nämlich bei Weitem nicht getan. BOMGAR Remote Support erfüllt beides: Enterprise-Anforderungen in puncto Funktionalität und Sicherheit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BOMGAR stellt die passenden Produkte für Sie bereit.

Weiterführende Informationen befinden sich unter bomgar.com

 

MEHR ERFAHREN

 

 

 

 

Weitere Informationen zur BeyondTrust Übernahme können Sie der Pressemeldung entnehmen.

 

MEHR ERFAHREN