de | Deutsch

Fujitsu ScanSnap Cloud – bringt Dokumente direkt in Ihre Cloud! 


ScanSnap Cloud ermöglicht es ScanSnap iX500 und iX100, Papier direkt in die Cloud zu bringen. Einfach den Scanknopf drücken und ScanSnap Cloud erkennt, ob es sich um ein Dokument, eine Visitenkarte, Quittung oder ein Foto handelt, und leitet die Dateien weiter an den gewünschten Cloud-Dienst, wie z. B. Dropbox, Google Drive, Evernote etc. Ganz ohne PC!
 

Fujitsu ScanSnap iX500 Duplex-Scanner.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Informationen zum ix500 im

 

Datenblatt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Informationen zum ix500 im

 

Datenblatt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Informationen zum ix500 im

 

Datenblatt

Mehr Informationen zum ix500 im

 

Datenblatt

Fujitsu ScanSnap iX100 Scanner.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Informationen zum iX100 im

 

Datenblatt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Informationen zum iX100 im

 

Datenblatt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Informationen zum iX100 im

 

Datenblatt

Mehr Informationen zum iX100 im

 

Datenblatt

Ihre Vorteile.

 

ScanSnap Cloud ist eine neue, innovative Form, Papier mit dem ScanSnap iX500 oder iX100 direkt in einen öffentlich zugänglichen Cloud-Dienst zu scannen. Eine Verbindung zu einem Computer oder Mobilgerät ist dabei nicht erforderlich. ScanSnap Cloud macht es kinderleicht, gedruckte Dokumente in Speicher- und Verwaltungssystemen in der Cloud zu sammeln. Einfach das gewünschte Objekt einscannen und ScanSnap Cloud erkennt den Inhalt und sortiert automatisch in Dokumente, Visitenkarten, Quittungen und Fotos und leitet diese an Ihren bevorzugten Cloud-Dienst weiter. Zur Datensicherung behält ScanSnap Cloud zwei Wochen lang eine Kopie der Dokumente.

 

ScanSnap Cloud funktioniert in Verbindung mit Box, Dropbox, Evernote, Expensify, Google Drive, Google Photos, OneDrive und Shoeboxed und es werden laufend Verbindungen zu weiteren Diensten hinzugefügt.

 

Bitte beachten Sie, dass ScanSnap Cloud kein Cloud-Speichersystem ist. Es ist vielmehr ein cloudbasiertes Bildverarbeitungs- und -optimierungstool, das zugleich in der Lage ist, Scans automatisch in vier wesentliche Inhaltstypen zu klassifizieren, nämlich in Dokumente, Fotos, Visitenkarten und Quittungen, und jeden Typ in den gewünschten Cloud-Dienst zu leiten.
Wenn Sie auf der Suche nach einem Speicherplatz in der Cloud als Dokumentrepository sind, dann ist ScanSnap Cloud genau das Richtige. Aber auch für den Wechsel zwischen direktem Hochladen in die Cloud und in den lokalen PC ist die verbundene Verwendung von ScanSnap iX100 und iX500 eine Option, die sofort verfügbar ist.
 

ScanSnap Cloud funktioniert einfach.

 

Nach der Einrichtung und Konfiguration verfügen Sie über einen einzigen Platz in der Cloud – für alles. Der ScanSnap iX500 oder iX100 ist mit Ihrem WLAN-Router verbunden, der wiederum mit dem Internet verbunden ist. Legen Sie eine Reihe von Dokumenten in die automatische Dokumentenzuführung (ADF) des Scanners und ab geht der Datenstrom direkt in ScanSnap Cloud. ScanSnap kommuniziert mit ScanSnap Cloud und übergibt den neuen Stapel an Dokumentendaten. ScanSnap Cloud erkennt jetzt eigenständig den Dokumententyp im Stapel und leitet alles in denselben Cloud-Dienst des Drittanbieters, auf Wunsch jedoch in unterschiedliche Ordner. 

 

Falls Sie etwa für Dokumente oder Quittungen unterschiedliche Cloud-Dienste nutzen, können Sie für diese die jeweiligen Zielorte in der Cloud vorab auswählen. So wandert eine Quittung nach dem Scannen geradewegs in den Cloud-Dienst für Reisespesen, Ihre Dokumente werden dagegen beispielsweise direkt an Ihr Dropbox-Konto gesendet.