DE | Deutsch
ms-logo.png
intel-logo.png

Es ist Zeit für einen Wechsel.

Jetzt auf ein modernes Device umsteigen.

PCs mit Windows 7 erhalten ab dem 14. Januar 2020 keine Windows-Sicherheitsupdates mehr. Wechseln Sie also am Besten heute noch zu einem modernen PC mit Windows 10 und Intel vPro™ Plattform.

Unser Workshop-Angebot für Sie?

In einem individuellen Workshop erfahren Sie alles über neue Features von Windows 10, modernes Deployment, das Zusammenspiel mit modernen Endgeräten und wie diese Ihnen und Ihrem Unternehmen helfen, noch erfolgreicher zu arbeiten.

 

Mehr erfahren?

E-Mail schreiben   whitepaper anfordern

Wir haben die passenden Angebote für Sie herausgesucht:

Warum ist ein Wechsel zu einem modernen Arbeitsplatz mit Windows 10, der Intel® vPro™ Plattform, Office 365* und einem modernen Device sinnvoll?

Ein modernes Endgerät ist ein Windows 10-PC mit Office 365* und allen aktuellen Updates. Mit solchen Geräten wird Ihr Unternehmen produktiver und sicherer als je zuvor – und das zu den geringsten Betriebskosten.

Der produktivste Windows-PC aller Zeiten.2 Bieten Sie Ihren Mitarbeitern mehr Möglichkeiten, in Echtzeit zusammenzuarbeiten, und nutzen Sie die Vorteile der Cloud.

Der sicherste Windows-PC aller Zeiten.3 Mit einem modernen Windows-PC gewährleisten Sie, dass all Ihre Benutzer mit Sicherheitsfunktionen geschützt sind, die auch die neuesten Bedrohungen erkennen.**

Der Windows-PC mit den geringsten Betriebskosten aller Zeiten.4 Vereinfachen Sie den Update-Prozess Ihrer Geräte, so sparen Sie Zeit, reduzieren die Kosten und steigern Ihre Kontrolle.

images_people-1.png

Überall mehr erledigen.

Ein neuer PC mit Windows 10 und Intel® Core vPro™ Prozessor der 8. Generation bietet Ihnen Akkulaufzeit für den gesamten Arbeitstag1,7, bis zu 2,1 Mal schnelleres Multitasking1,5,6 und bis zu 80 Prozent bessere Performance.1,6,7 Daten können bis zu 40 Prozent schneller analysiert1,6,8 werden als auf einem vier Jahre alten System mit Windows 10.

Immer optimal geschützt.

Mit dem integrierten und topaktuellen Schutz Ihrer Informationen und Geräte ist Ihr Unternehmen vor modernen Bedrohungen sicher. Mit Windows 10 lassen sich Sicherheitsvorfälle, die den Einsatz der IT-Abteilung erfordern, um 33 Prozent reduzieren.3 Und mit der neuen Intel® Runtime BIOS Resilience minimieren Sie die Angriffsfläche für BIOS-Angriffe.

images_people-2.png
images_people-2.png

Immer optimal geschützt.

Mit dem integrierten und topaktuellen Schutz Ihrer Informationen und Geräte ist Ihr Unternehmen vor modernen Bedrohungen sicher. Mit Windows 10 lassen sich Sicherheitsvorfälle, die den Einsatz der IT-Abteilung erfordern, um 33 Prozent reduzieren.3 Und mit der neuen Intel® Runtime BIOS Resilience minimieren Sie die Angriffsfläche für BIOS-Angriffe.

images_people-3.png

Sparen Sie bares Geld.

IT-Administratoren können mit Windows 10 Pro bis zu 20 Prozent an Verwaltungsaufwand einsparen.** Windows 10 ist mit 99 Prozent der Windows 7-Anwendungen1 und den meisten kabelgebundenen und drahtlosen Zubehörgeräten kompatibel – so sparen Ihre Mitarbeiter Zeit und Geld. Geräte mit neuen Intel® Core vPro™ Prozessoren bieten eine zukunftssichere Grundlage für die Windows 10-Updates der nächsten Jahre.

Passend zu den modernen Devices:

Office 365 Business Premium.

Anwendungen wie Microsoft Teams unterstützen Sie dabei, gemeinsam mit Ihren Kollegen noch effektiver zu sein.

Office-Anwendungen*

 

Zusätzliche Vorteile

 

Abonnement für eine Person und ein Jahr, funktioniert unter Windows, Mac OS, iOS und Android1 und bietet technischen Rund-um-die-Uhr-Support

Neugierig auf noch mehr Infos?

Erfahren Sie mehr darüber, wie Windows 10 mit einem modernen Device mit Intel vPro™ Technologie arbeitet und welche Bereiche Ihres Unternehmens das noch betrifft.

Laden Sie sich noch heute das Whitepaper zum Thema herunter.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise, die Sie umfassend über unsere Datenverarbeitung und Ihre Datenschutzrechte informieren.

Sie möchten im Bildungsbereich durchstarten?

Hier finden Sie auch aktuelle Informationen zum Thema Education und Microsoft Windows 10.

 

mehr erfahren

Sie haben Fragen? Wir haben die Antworten.

 

Warum sollte ich zu einem neuen Gerät wechseln?

Moderne Geräte sparen Zeit und Geld – dank verbesserter Sicherheit (um 33 % weniger Sicherheitsvorfälle),3 
3 Mal schnellerer Leistung (um 80 % bessere Performance),1,6,7 schneller Erlebnisse (2,1 Mal schnelleres Multitasking) 1,5,6 und Akkulaufzeit für einen gesamten Arbeitstag.1,7

 

 

Kann ich meinen bestehenden PC auf Windows 10 upgraden?

Ja, Sie können kompatible Windows 7-PCs nach diesen Anforderungen mit einer vollen Lizenz upgraden.
Um die neuesten Hardwarefunktionen nutzen zu können, empfehlen wir jedoch den Wechsel zu einem neuen PC mit Windows 10.

 

 

Was passiert, wenn ich weiterhin Windows 7 nutze?

Sie können Windows 7 weiterverwenden, doch sobald der Support eingestellt wird, ist Ihr PC anfälliger gegenüber Sicherheitsrisiken. Windows läuft zwar weiterhin, erhält jedoch keine Sicherheits- und Funktionsupdates mehr.

 

 

Wird Internet Explorer unter Windows 7 weiter unterstützt?

Die Unterstützung für Internet Explorer auf Windows 7-Geräten wird am 14. Januar 2020 eingestellt.

 

 

Was passiert, wenn ich weiterhin Office 2010 nutze?

Sie können Office 2010 weiterverwenden, doch sobald der Support eingestellt wird, ist Ihr PC anfälliger gegenüber Sicherheitsrisiken. Office läuft zwar weiterhin, erhält jedoch keine Sicherheits- und Funktionsupdates mehr. Als Komponente des Windows-Betriebssystems folgt Internet Explorer demselben Support-Lebenszyklus.

 

 

Funktioniert Office 2010 zusammen mit Office 365?

Verbindungen zu Office 365-Services, wie z. B. Exchange Online, werden nach dem 1. Oktober 2020 nicht mehr unterstützt. Um Produktivitätsausfall zu verhindern, sollten Kunden ein Upgrade auf ein Office 365-Abo durchführen, das ebenfalls die Desktopversionen umfasst.

 

 

Kann Office 2010 nach dem 14. Januar 2020 noch aktiviert werden?

Office 2010 kann auch nach Einstellung des Supports weiterhin installiert und aktiviert werden.
Um Sicherheitsrisiken und Viren zu vermeiden, empfiehlt Microsoft jedoch dringend ein Upgrade auf Office 365.

 

 

Gibt es Sonderangebote für Office 365?

Kunden können die kostenlose Testversion von Office 365 nutzen, um die Funktionen und Verbesserungen von Office kennenzulernen. Neue Kunden von Office 365 Business Premium erhalten darüber hinaus ein Jahr lang kostenlos eine benutzerdefinierte E-Mail-Domain.

 

 

Wie bereite ich mich am besten auf das Ende des Office 2010-Supports vor?

Kunden sollten in der aktuellen Phase ihre Technologiestrategie überdenken und überlegen, welche Vorteile die neuesten Unternehmenslösungen bieten können. Mit Microsoft 365 (oder Office 365)* können Mitarbeiter dank Remote-Funktionen, branchenführender Produktivität und Kollaborationslösungen mehr erledigen. Gleichzeitig sorgen Sie für umfassenden Schutz Ihrer Geräte und für optimale Compliance mit lokalen Bestimmungen.

 

 


1. Die Leistungsergebnisse basieren auf Tests, die zwischen dem 31. Januar und dem 9. Februar 2018 durchgeführt wurden und die nicht zwingend alle öffentlich verfügbaren Sicherheitsupdates widerspiegeln. Ausführliche Informationen finden Sie in der Konfigurationsbeschreibung. Kein Produkt ist absolut sicher. Die in Leistungstests verwendete(n) Software und Workloads wurde(n) möglicherweise nur hinsichtlich Leistung auf Intel-Mikroprozessoren optimiert. Leistungstests, wie SYSmark und MobileMark, beinhalten Messungen mit bestimmten Computersystemen, Komponenten, Anwendungen, Vorgängen und Funktionen. Änderungen an diesen Faktoren können zu abweichenden Ergebnissen führen. Sie sollten für Ihre Kaufentscheidung auch andere Informationen und Leistungstests zurate ziehen, einschließlich der Leistung des Produkts in Kombination mit anderen Produkten. Weitere Informationen finden Sie unter www.intel.com/benchmarks.

2. Neue PCs ermöglichen um bis zu 65 Prozent schnelleres Multitasking als fünf Jahre alte PCs. Gemessen mit SEG562, einer Office-Produktivitäts- und -Multitasking-Workload mit Microsoft Word* (als PDF speichern), Excel* (neu berechnen), PowerPoint* (Folien sortieren) und NXPowerLite Desktop* (Inhalte mit Office-Dokumenten verkleinern, ähnlich wie Komprimierung), während der Wiedergabe von Videos im Hintergrund (Simulation der Wiedergabe einer Unternehmensschulung oder eines Webcasts).

3. Mit Windows 10 reduzieren Sie Sicherheitsvorfälle, die den Einsatz der IT-Abteilung erfordern, um bis zu 33 Prozent. The Total Economic Impact™ of Microsoft Windows 10, Forrester, 2016

4. PCs, die älter als vier Jahre sind, kosten nicht nur Geld, sondern auch Zeit: Sie verursachen 2,7  Mal mehr Kosten als ein neuerer PC und bieten 112 Stunden weniger Produktivität. SMB PC Study, TechAisle, 2018

5. Slack ist im Hintergrund geöffnet, während eine 2,28 MB große Microsoft PowerPoint-Präsentation (PPT) als MP4-Videopräsentation (H.264) mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 exportiert wird. Während die Videopräsentation erstellt wird, wird 1) ein 6,49 MB großes, 844 Seiten langes Microsoft Word Dokument (DOCX) in eine 7,98 MB große PDF-Datei konvertiert und 2) ein 70,4 MB großes Excel-Arbeitsblatt mit Makros (XLSM) neu berechnet.

6. KONFIGURATIONEN AKTUALISIEREN
NEU: Intel® Core™ i7-8650U (Intel-Referenzplattform), 15 W, 4C8T, Turbo bis 4,2 GHz, Arbeitsspeicher: 2x 4 GB DDR4-2400, Speicher: Intel® SSD Pro 6000p, Grafik: Intel(R) UHD Graphics 620, BIOS-Version 117.07 mit MCU 0x84, Betriebssystem: Windows* 10 (Version 10.0.16299.192) 4-YEAR-OLD: Intel® Core™ i7-4600U (Intel-Referenzplattform), 15 W, 2C4T, Turbo bis 3,3 GHz, Arbeitsspeicher: 2x 4 GB DDR3-1600, Speicher: Intel 540s SSD, Grafik: Intel(R) HD Graphics 4400, BIOS-Version 139 mit MCU 0x23, Betriebssystem: Windows* 10 (Version 10.0.16299.192)

7. EEMBC Browsing Bench Component Average Power (prognostiziert auf Intel Reference Platform mit 42-Wh-Akku und 25-mal-14-Bedienfeld): Trennen Sie alle USB-Geräte, stellen Sie eine Verbindung zu einem lokalen WLAN-Access-Point her und stellen Sie die Bildschirmhelligkeit auf 200 Nit ein (deaktivieren Sie  DPST, legen Sie die Helligkeit auf einem weißen Hintergrund auf 200 Nit fest und aktivieren Sie DPST). Warten Sie 10 Minuten, bis das Betriebssystem inaktiv ist, und starten Sie den EEMBC Browsing Bench dann über den Microsoft® Edge Browser. Legen Sie fest, dass Webseiten zwischen den Seitenladevorgängen 20 Sekunden inaktiv sind. Messen Sie die Leistung über die Dauer der Seitenladevorgänge und melden Sie nach drei Durchläufen einen Mittelwert. Die Intel-Tests ergaben eine durchschnittliche Akkulaufzeit von 9,5 Stunden.

8. Messen Sie die Zeit zum Laden, Abfragen, Berechnen von Statistiken sowie zum Erstellen von sechs Diagrammen aus verschiedenen lokalen Datenquellen mit 2,2 Millionen Vertriebsdatensätzen.

*Abonnement separat erhältlich.

**Gilt für die unterstützte Lebensdauer der Geräte.