AT | Deutsch
Salzer Gruppe

Salzer Gruppe vertraut zu 100 Prozent auf Managed Services von Bechtle.

Ein reibungsloser IT-Betrieb zu planbaren Fixkosten ist für das renommierte Familienunternehmen aus Niederösterreich seit Jahren State of the Art, denn die IT-Agenden sind zur Gänze an das Bechtle IT-Systemhaus Österreich outgesourct.

Projektdaten.

SalzerGruppe.jpg
  • Managed Services
  • Fertigung / Prod. Gewerbe
  • < 250 Mitarbeiter

Am Standort der Salzer Gruppe bei St. Pölten wird bereits seit 1579 Papier produziert. Heute stellt sich die Salzer Papier GmbH erfolgreich dem internationalen Wettbewerb. Mit einem europäischen Marktanteil von rund 30 Prozent beliefert Salzer Verlage und Druckereien mit hochwertigen Qualitätspapieren für den Buchdruck und baut ein neues Standbein mit Spezialpapieren für die Lebensmittelverpackung auf. Die Unternehmensgruppe, die auch in der Herstellung von EPS-Formteilen und im Bereich technischer Services für Industriebetriebe aktiv ist, punktet in allen drei Segmenten durch flexibles Eingehen auf besondere Kundenanforderungen.

 

Zielsetzung

Damit der 24x7-Schichtbetrieb mit Sicherheit reibungslos funktioniert, wurden sämtliche IT-Tätigkeiten bereits vor mehreren Jahren zu 100 Prozent an das Bechtle IT-Systemhaus Österreich übertragen. „Die Komplexität heutiger Netzwerke und die sich ständig ändernden Anforderungen und Bedrohungen kann man als mittelständisches Unternehmen mit rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nicht mehr vernünftig mit eigenem Personal abdecken. Für uns ist eine zuverlässige Verfügbarkeit der IT-Systeme enorm wichtig, denn wir wären bei einem Ausfall sehr rasch nicht mehr lieferfähig", betont Geschäftsführer Thomas Salzer. Das Unternehmensnetzwerk ist den Anforderungen eines Produktionsbetriebs entsprechend sehr komplex, denn die IT zieht sich neben dem zentralen SAP-System unter Einbeziehung der Technologien unterschiedlichster Anbieter durch alle Prozesse.

 

Vorgangsweise

Die Experten des Bechtle IT-Systemhauses zeichnen nicht nur für das ausfallsichere Virtualisierungskonzept und die Server-Implementierung des Rechenzentrums am Standort der Salzer Gruppe verantwortlich, sondern auch für umfangreiche Managed Services. Bechtle kümmert sich um das Monitoring, das Clientmanagement, das gesamte Patchmanagement, den First-Level-Support sowie alle Tasks für den laufenden IT-Betrieb inklusive Rufbereitschaft für allfällige Störfalle außerhalb der Geschäftszeiten. Der hohe Automatisationsgrad ermöglicht es, sämtliche Tätigkeiten bis hin zur Betankung und Neuinstallation der Clients weitestgehend via Fernwartung durchzuführen. Vor-Ort-Termine sind lediglich für die regelmäßige Wartung und die Abstimmung mit den Entscheidungsträgern bei Salzer vorgesehen. Bei Fragen rund um die IT wenden sich Mitarbeiter direkt an den Bechtle Helpdesk.

Unsere Ansprechpartner bei Bechtle arbeiten auf hohem Qualitätsniveau, die implementierten Sicherheitskonzepte haben sich bestens bewährt und gewährleisten seit vielen Jahren einen störungsfreien Betrieb.

Geschäftsführer Thomas Salzer

Geschäftsnutzen

Vorteile des Betriebsmodells für Salzer: das konzertierte Experten-Know-how von Bechtle, ein störungsfreier IT-Betrieb seit vielen Jahren sowie planbare Fixkosten: „Die Zeiten für den IT-Allrounder, der ein Unternehmensnetzwerk wie unseres – vom Server- und Clientmanagement über die Virtualisierung und die Security-Lösungen bis hin zum User-Support – alles abdecken kann, sind endgültig vorbei. Ein eigener IT-Mitarbeiter müsste sich seinerseits laufend an externe Spezialisten wenden, da ist Outsourcing der bessere Weg. Es ist viel effizienter, das Know-how und die Leistungen zu planbaren Kosten einzukaufen", ist Thomas Salzer überzeugt.

 

„Die jahrelange Zusammenarbeit mit Bechtle funktioniert sehr gut, unsere Ansprechpartner arbeiten auf hohem Qualitätsniveau, nehmen sich auftretender Probleme an und finden stets entsprechende Lösungen", weiß Thomas Salzer. Die implementierten Sicherheitskonzepte haben sich bestens bewährt und gewährleisten seit vielen Jahren einen störungsfreien Betrieb.

 

Ausführliche Referenz.

pdf Download