VMware: Neues Lizenzmodell ab April.

VMware orientiert sich enger am Industriestandard der Lizenzierungssoftware auf Basis von CPU-Kernen als primäre Lizenzierungsmetrik. Mit dieser Änderung verwendet VMware weiterhin das Lizenzmodell pro CPU. Für jedes Softwareangebot, das pro CPU lizenziert wird, beinhaltet diese Lizenz max. 32 physische Kerne. Das heisst, die Lizenz deckt CPUs mit bis zu 32 physischen Kernen ab. Diese Änderung tritt am 2. April 2020 in Kraft.

 

 

Muss ich handeln?

Kunden, die VMware-Softwarelizenzen besitzen, die vor dem 30. April 2020 auf einem physischen Server mit mehr als 32 Kernen pro CPU bereitgestellt werden sollen, haben Anspruch auf zusätzliche kostenlose Lizenzen pro CPU, um die CPUs auf diesem Server abzudecken. Der Antrag auf zusätzliche Lizenzen muss bis 29. Januar 2021 vor 23:59 Uhr PST USA eingereicht werden. Der Nachweis des Serverkaufs vor dem 30. April 2020 ist erforderlich.

 

Mehr Informationen

Kontaktieren Sie uns.

Ihre Notiz:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise, die Sie umfassend über unsere Datenverarbeitung und Ihre Datenschutzrechte informieren.

Versendet
Weitere Anfrage stellen