Rychiger – Das internationale Industrieunternehmen setzt eine Veeam-basierte Backup-Lösung für vier seiner Standorte im In- und Ausland ein.

Die Rychiger AG gehört zu den international führenden Anbietern von kundenspezifischen Verpackungsmaschinenlösungen für die Branchen Kaffee und Tee, Healthcare sowie Lebensmittel und Tiernahrung (Retortable Packaging). Zusammen mit Bechtle hat Rychiger eine überzeugende Backup- und Disaster-Recovery-Infrastruktur für den Hauptsitz implementiert, die heute nach dem gleichen Konzept auch an drei weiteren Standorten zum Einsatz kommt.

Projektdaten.

  • IT Security
  • Fertigung / Prod. Gewerbe
  • Dell Technologies, Veeam
  • 250 > 1.500 Mitarbeiter

Herausforderung.

Die IT-Verantwortlichen der Rychiger AG planten Anfang 2019 ein neues Backup-Konzept für das Rechenzentrum am Hauptsitz in Steffisburg. Als Basis für die Sicherung der hoch virtualisierten Umgebung stand die Software von Veeam von Anfang an fest. Rychiger war auf der Suche nach einem neuen Partner für die Umsetzung des Projekts.

Bisher betrieb Rychiger ein Rechenzentrum, in dem eine Hyper-V-Umgebung implementiert war. Nun sollte ein zweites Rechenzentrum mit hyperkonvergenter Infrastruktur gebaut werden, das für die Virtualisierung auf Nutanix Acropolis AHV setzt. Vor der Migration ins neue Data Center und auf die Nutanix-Plattform muss die bestehende Hyper-V-Umgebung mit Veeam Backup & Replication gesichert werden. Danach wird auch das erste Rechenzentrum auf Nutanix umgestellt. Rychiger nutzt eine Office-365-Umgebung, für die ebenfalls eine Backup-Lösung erforderlich war, dies mit Veeam Backup for Office 365. 

Lösung.

Veeam als Backup-Plattform war gesetzt. Der Hersteller brachte Urs Püntener, Director IT von Rychiger, mit der Berner Niederlassung von Bechtle in Kontakt. Nach ersten Gesprächen war Püntener überzeugt, dass die Zusammenarbeit mit Bechtle zum Erfolg führt. Gemeinsam mit Veeam und dem für die Nutanix-Plattform verantwortlichen Partner Amanox Solutions erarbeiteten Rychiger und Bechtle das Backup-Projekt mit den Milestones, Konfigurationen der Hardware und Software sowie einem ehrgeizigen Ziel: Nach dem Start im September 2019 sollte die neue Backup-Lösung schon Ende November produktiv genutzt werden. Dieses Ziel wurde vollumfänglich erreicht.

Heute gestaltet sich die Datensicherung von Rychiger wie folgt: Für den Betrieb der Veeam-Software ist ein neuer physischer Backup-Server zuständig. Die erste Sicherung erfolgt auf einer internen Disk Array im RAID-6-Modus mit einer Kapazität von 40 Terabyte, was für die Wiederherstellung der aktuellen Daten eine niedrige RTO garantiert. Die weiteren täglichen, wöchentlichen, monatlichen und jährlichen Backups erfolgen nach dem GVS-Prinzip auf eine Tape Library. Für die Sicherung der Nutanix-Umgebung arbeiten in jedem Cluster eine VM für Veeam sowie in jeder virtuellen Maschine ein Veeam Guest Agent mit dem Backup-Server zusammen.
Das Backup ist in drei Jobs aufgeteilt: Der tägliche Haupt-Backup-Job sichert den Grossteil der Infrastruktur und ist als Forward-Incremental-Forever-Backup mit 30 Wiederherstellungspunkten definiert – dies deckt sich mit der geforderten Retention Time von einem Monat. Zwei weitere Jobs kümmern sich um die Sicherung von SQL-Datenbanken und File Level Indexing. Dafür ist aufgrund des aktuellen Status der Integration von Nutanix und Veeam jeweils ein Veeam Agent pro VM erforderlich. Ein Job umfasst Agents, die einmal pro Tag gesichert werden müssen, der zweite läuft mehrmals täglich. Bechtle hat Rychiger bei der Planung des Backup-Konzepts, der RTOs und RPOs und der Konfiguration der Veeam-Lösungen unterstützt, die Hardware und Software beschafft und Know-how zu Veeam beigetragen. Das skalierbare Konzept erlaubt jederzeit die Anbindung weiterer Standorte. Dazu sind jeweils nur ein zusätzlicher Cluster und eine WAN-Verbindung nötig.

Die Backup-Lösung für den Hauptsitz hat derart überzeugt, dass weitere Tochtergesellschaften mit identischer Hardware und Software ausgerüstet wurden, namentlich Zellwag Pharmtech in Frauenfeld, Formeleon (POL) und Nuspark (CAN). Die Installation der Hardware und die Einbindung in die IT-Umgebung am Standort Frauenfeld hat Bechtle übernommen. Die Systeme für Polen wurden von Bechtle zusammengestellt und durch Rychiger per Inter-Company-Transport ausgeliefert. Auch die Hardware für Kanada hat Bechtle für den Export bereitgestellt und versendet. Nach der Installation und dem Anschluss an die Netzwerke von Formeleon und Nuspark vor Ort konnten die Spezialisten von Bechtle die Konfiguration per Remote-Zugriff abschliessen.

Als KMU ist es uns wichtig, mit unseren Lieferanten auf Augenhöhe arbeiten zu können. Aufgrund des hohen gegenseitigen Vertrauens konnten wir mit Bechtle eine Partnerschaft entwickeln, welche auch in schwierigeren Projekten und Betriebssituationen ein schnelles, erfolgreiches und professionelles Agieren ermöglicht. Die Kosten waren tiefer als gedacht und vor allen Dingen kamen keine ungeplanten Folgekosten dazu. Heute sind wir bereits am weiteren Ausbau dieser bewährten Partnerschaft und Lösung.

Urs Püntener, Director IT, Rychiger AG

Vorteile/Nutzen.

Mit der Veeam-basierten Backup-Infrastruktur hat Rychiger eine moderne, zukunftssichere und massgeschneiderte Backup- und Disaster-Recovery-Lösung auf Enterprise-Niveau für die gesamte IT-Umgebung an vier Standorten erhalten. Ein wichtiger Aspekt des Projekts: Das IT-Team von Rychiger sollte sich mit der Lösung wohlfühlen und gerne damit arbeiten. Dazu konnte Bechtle mit Ausbildung und Know-how-Transfer erheblich beitragen.

Partner.
 



 

Ausführliche Referenz.

pdf Download