warenkorb-gefuelltbookcalendarchatcheckcheckchevron-thin-leftchevron-thin-rightexclamationhomelistemagnifying-glassmenuminihookpencilphoneshopping-cartshopping-cart_plustriangle-righttruckuserworld

Reference

Hochsicheres und hochverfügbares Abrechnungssystem für Zahnärzte.
english|DE

ZA Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft AG

The English page you're looking for will be available shortly.

Project data.

  • Server & Storage
  • Virtualization
  • Commerce / Services
  • IBM
  • < 250 employees

Projektziele.

Der Vorstand der ZA AG wollte vor allem die IT-Verfügbarkeit und die Datensicherheit für ihre Kunden deutlich verbessern. Durch ein neues Backup- und Restore- System wollte man sicherstellen, dass die geforderten Sicherheitsrichtlinien eingehalten und die Effizienz gesteigert werden. Das neue System sollte außerdem die Verwaltung und das Management vereinfachen, wodurch in der IT-Abteilung bislang anderweitig eingesetzte Ressourcen frei würden. Ziel war es außerdem, auf geschäftliche Anforderungen schneller reagieren zu können und dank der neuen Hardware auch noch Energie einzusparen und damit die Kosten für den Betrieb der IT zu verringern.

 

"Wir bieten eine intensive, professionelle Zusammenarbeit mit Praxen und ihren Patienten. Dazu gehört ein gut ausgebauter Online-Service für unsere Kunden. Mit dem neuen Virtualisierungskonzept und der neuen Hardware sind wir den Herausforderungen der Zukunft gewachsen und können unseren Kunden ein hochsicheres und stets verfügbares Abrechnungssystem bieten."

 

Wolfgang Balmes, Vorstand, ZA Zahn- ärztliche Abrechnungsgesellschaft AG 

Lösung.

Bechtle entschied sich zusammen mit der ZA AG für die Virtualisierung der Server mittels des IBM System Storage SAN Volume Controllers. Als Mitglied der IBM Storwize-Familie ist die IBM SAN SVC Data Platform ein Speichervirtualisierungssystem, das die zentrale Kontrolle der Speicherressourcen ermöglicht. So sind die Anwendungen stets verfügbar und die Ressourcen werden besser genutzt. Durch das einheitliche Management der Plattform mit seinen zahlreichen Funktionen, die in Plattensystemen normalerweise separat bereitgestellt werden, nutzt IBM SVC die vorhandenen Speichersysteme effektiver aus. Zugleich standardisiert SVC Data Platform die auf VMWare und Veeam basierende virtualisierte Umgebung und deren Funktionen übergreifend über den gesamten virtualisierten Speicher. Das sorgt für höhere Flexibilität und potenziell niedrigere Kosten. Als benutzerfreundliche, kosteneffiziente Speicherlösung kommen drei IBM Storwize V3700 zum Einsatz. Sie bieten Flexibilität und innovative Speicherfunktionen für virtuelle Serverumgebungen sowie einen dauerhaften Zugriff auf Daten mit integrierter, unterbrechungsfreier Migration. Die innovative Replikationstechnologie verbessert die Netzwerkauslastung beim Remote Mirroring und steigert dank leistungsstarken Thin Provisionings die Effizienz. Aufgrund der Skalierbarkeit des Systems kann Storage nun schnell bereitgestellt werden. Der von Bechtle aufgebaute Stretch Cluster bietet zudem ein Höchstmaß an Ausfallsicherheit.

 

Geschäftsnutzen.

Mit der Virtualisierung der Serverlandschaft der ZA AG wurden die Erwartungen der Geschäftsführung an das Projekt übertroffen, denn die Stabilität und Zuverlässigkeit des von Bechtle umgesetzten IT-Systems werden dem 24/7-Betrieb der Abrechnungsplattform der ZA AG absolut gerecht. Die manuellen Eingriffe durch die IT-Abteilung wurden auf ein Minimum reduziert, was in Folge auch zu einer hohen Akzeptanz des neuen Systems bei der IT und der Geschäftsführung führte. Die virtuelle Serverumgebung auf Basis der IBM Storwize V3700-Speicher spart Energie und nicht zuletzt dank der bestens gelösten Speicherauslastung auch Speicherressourcen und damit bares Geld. Zugleich wurde die Datensicherheit wie gewünscht so erhöht, dass sie den Anforderungen sowohl der Gesellschafter als auch der IT und der Kunden vollumfänglich erfüllt. Die zukunftsfähige, erweiterbare Storagelösung ermöglicht einen schnellen Ausbau und damit selbst kurzfristige Reaktionen auf neue Situationen im Daten- und Sicherheitsbereich.

Detailed Reference.

pdf Download