DE | English
Reference
Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag.

Migration beim Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag (sh:z).

This page is not currently available in the selected language.

Project details.

shz_logo.png
  • Client Management
  • Software
  • ITC / Media
  • Microsoft
  • 250–1,500 employees

Projektziele.

Ziele waren in erster Linie ein signifikanter Produktivitätsgewinn und optimierte Geschäftsprozesse. Außerdem wollte der Verlag technologisch die Weichen für das geplante Unternehmenswachstum stellen und die Skalierbarkeit aller Services ermöglichen. Daneben war den IT-Verantwortlichen wichtig, eine hohe Servicequalität zu gewährleisten und darüber auch die Anwenderzufriedenheit zu steigern. Deshalb setzten sie auf objektiv messbare Performanceparameter in Form von Service Level Agreements, Wartungsfähigkeit ohne Downtime und eine bestmögliche Performance auf einem stark belastbaren System nach dem Cloud-Prinzip. Über eine Best-Practicekonforme Umsetzung sollte die Migrationsphase mit parallel laufenden Systemen so kurz wie möglich gehalten werden. Bei Bedarf sollten das Outtasking an einen Dienstleister und die sichere Integration von iPhone und iPad in das Unternehmensnetzwerk möglich sein.

 

"Wir haben die Menschen bei Bechtle als sehr kompetent und außerordentlich engagiert erlebt. Die hohe Kundenorientierung zog sich durch das gesamte Projekt. Die strukturierte, prozessorientierte Durchführung des Projekts hat uns beeindruckt. Das Bechtle IT-Systemhaus Hamburg/Kiel hat sich durch die professionelle Realisierung des Projekts für eine langfristige Partnerschaft empfohlen."

 

Burkhardt Rädel, IT-Leiter des sh:z

Lösung.

Die Aufgabe für Bechtle bestand darin, die Novell-Infrastruktur samt File- und Printservices, Verzeichnisdienst, E-Mail und Clientmanagement vollständig durch Microsoft Services zu ersetzen. Die verteilte Rechenzentrums-Topologie sollte beibehalten werden. Bestandteile des Projekts waren auch die Neuinstallation und der Rollout aller 1.200 Client-PCs mit Windows 7, bis zur teilweisen Beschaffung neuer Hardware. Darüber hinaus standen die Migration von 1.700 Anwendern sowie die notwendige Schulung für das neue Betriebssystem auf dem Plan. Auch die Datenverschlüsselung auf Dateiservern war Teil der Projektanforderung. Außerdem sollte Bechtle die Plattform für SharePoint vorbereiten. Die Etablierung der Plattform selbst, war für eine zweite Projektphase vorgesehen. Damit wollte der sh:z eine einheitliche Portaltechnologie für Lösungen im Bereich Dokumentenmanagement, Content Management, Formularwesen, Workflow- und Prozesssteuerung zur Verfügung stellen. Das Projekt wurde in Time und Budget unter Erreichung der vereinbarten Ziele abgeschlossen.

 

Geschäftsnutzen.

Die relevanten Services wurden redundant und hochverfügbar über beide Rechenzentren realisiert. Das bisher passive Backup-Rechenzentrum wurde in das Hochverfügbarkeitskonzept integriert, um einen möglichen Failover zügig und konsistent durchzuführen. Es wurde eine breitere Wissensbasis durch die Auflösung von Skill-Konzentrationen erreicht. Zudem können externe Dienstleister bei Auslastungsspitzen oder Spezialthemen besser eingebunden werden. Die Neugestaltung der Arbeitsplatzumgebung mithilfe aktueller Microsoft Produkte (Windows 7, Office, Outlook) erhöhte die Akzeptanz der Anwender und gestaltete die Arbeitsweise effizient und strukturiert. Auch die Performance für die Anwender und im Backend verbesserte sich deutlich.

Questions? We’re happy to help.

Simply email us at info@bechtle.com or call us on: +49 7132 981-1600.

 

 

Your message:

Please read our Privacy Policy for information on how we process your data and protect your rights as a data subject.

Thank you for your message
Send another message