DE | English
Bechtle-Comsoft Referenz
Customer story
Kumavision AG

Strategisches Lizenzmanagment gemeinsam erfolgreich umgesetzt.

This page is not currently available in the selected language.

Project details.

logo-kumavision.png
  • Software
  • ITC / Media
  • Microsoft
  • 250–1,500 employees

Projektziele.

Die KUMAVISION AG wollte für einen effizienteren Einsatz die hauseigene Software-Infrastruktur neu ausrichten. Dazu sollten nicht nur Prozesse wie das Lizenzmanagement automatisiert werden, sondern die Software auch einfacher zu verwalten und zu managen sein. Ziel war es, (lizenz)rechtliche Risiken zu vermeiden, die Software optimal einzusetzen und zentral einzukaufen sowie eine transparente Übersicht über Lizenz- und Wartungsverträge zu erhalten. Nicht zuletzt dadurch erhoffte sich KUMAVISION niedrigere Lizenzkosten und eine bessere Einhaltung von Gesetzen, Handlungs- und Verhaltensvorgaben (Compliance).

Dirk Kleiner, Head of Central Procurement/Head of Business Unit Products, KUMAVISION AG

Lösung. 

KUMAVISION entschied sich für die Nutzung des Competence Center SAM (Software Asset Management Services) von Bechtle-Comsoft. Für die Realisierung eines effizienten Lizenzmanagements erstellte Bechtle-Comsoft mit dem SAM LCC (Licence Compliance Check) eine Übersicht der bei KUMAVISION eingesetzten Software sowie ein komplettes und rückwirkendes Lizenzinventar, das mit der installierten Software verglichen wurde. KUMAVISION erhielt dadurch einen Compliance Report (Delta), der eine Übersicht der Unter- oder Überlizenzierungen und Empfehlungen zu deren Behebung beinhaltete. Vertieft und nachhaltig an die IT-Mitarbeiter von KUMAVISION weitergegeben wurde dieses Wissen durch die zertifizierten (MCP) SAM-Spezialisten von Bechtle-Comsoft im Rahmen des SAM Consultings. Sie unterstützten KUMAVISION bei der Verwaltung und Optimierung der eingesetzten Software und deren gesamtem- Lebenszyklus. Ein erster Schritt für das Unternehmen, die Software-Ausgaben deutlich zu reduzieren.

 

Um die Prozesse noch weiter zu vereinfachen und Kosten einzusparen, entschied sich KUMAVISION außerdem für das von Bechtle-Comsoft angebotene Lizenzprogramm Microsoft Products & Services Agreement (MPSA). Dieses fasst die Beschaffung von Lizenzen und Online-Services für Systeme, Anwendungen und Server unter einem Vertrag zusammen und erleichtert den Einkauf von Volumenlizenzen. Mit MPSA können alle Microsoft Technologien entweder als Lizenz für den Eigenbetrieb, als Cloud-Lösung oder eine Kombination aus beiden zentral bezogen und verwaltet werden.

 

Das Vertragsmodell ist international gültig und flexibel einzusetzen. Dadurch erzielt KUMAVISION den bestmöglichen Volumenrabatt, was die Kosten senkt und die Verwaltung der Lizenzen vereinfacht. Außerdem ist KUMAVISION nun jederzeit in der Lage, Auskünfte gegenüber Audits zu erteilen, und bestens vorbereitet auf den Wechsel zu Cloud-Produkten.

Geschäftsnutzen. 

Durch die von Bechtle-Comsoft bei KUMAVISION angebotenen Software Asset Management Services setzt das Unternehmen die bei ihm installierte Software jetzt nicht nur optimal ein, sondern vermeidet auch lizenzrechtliche Probleme. Der einheitliche Software-Standard vereinfacht unter anderem Migrationen, Updates und Rollouts. Die Bestellung der Software erfolgt zentral. Dadurch müssen sich die IT-Mitarbeiter von KUMAVISION deutlich weniger um Lizenz- und Wartungsverträge kümmern. Die IT-Ressourcen werden so besser eingesetzt und manuelle Eingriffe reduziert. KUMAVISION senkte dank des Know-hows der SAM-Experten von Bechtle-Comsoft seine Kosten für den Betrieb der hauseigenen Software deutlich.

Questions? We’re happy to help.

Simply email us at info@bechtle.com or call us on: +49 7132 981-1600.

 

 

Your message:

Please read our Privacy Policy for information on how we process your data and protect your rights as a data subject.

Thank you for your message
Send another message