warenkorb-gefuelltbookcalendarchatcheckcheckchevron-thin-leftchevron-thin-rightexclamationhomelistemagnifying-glassmenuminihookpencilphoneshopping-cartshopping-cart_plustriangle-righttruckuserworld

Reference

Zukunftsfähige Telekommunikations-IT für den Call-Center-Betrieb.
english|DE

Transco Süd.

The English page you're looking for will be available shortly.

Project data.

  • Networking Solutions
  • Transport / Logistics
  • HPE, Innovaphone
  • 250 > 1,500 employees

Projektziel.

Durch die Neugestaltung und den Ersatz der bisherigen Telekommunikations- Anlagen sollte die IT-Servicequalität bei Transco deutlich erhöht und die IT-Verfügbarkeit verbessert werden. Mehr Automatisierung in der IT wurde angestrebt, um den Arbeitsaufwand zu verringern und Transco einen zukunftssicheren und ausbaufähigen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Im Einklang mit seinem Anspruch auf Nachhaltigkeit war es Transcos Ziel, im Rahmen der Neustrukturierung eine Reduzierung des Energieverbrauchs zu erreichen.

"Auch wenn ein solcher Umstellungsprozess immer mit Aufwand einhergeht und durch unsere individuellen Bedürfnisse auch nicht unbedingt einfacher geworden ist, war die Einführung des Mail-Managements mit ELOprofessional ein wichtiger, unumgänglicher und richtiger Schritt."

Antun Dujan,

Manager Information Systems,

Toray International Europe GmbH

Florian Pollini, Teamleiter technische IT, Transco Süd GmbH

Lösung.

Der Aufbau der neuen Telefonanlage sowie des Call Centers wurde von Bechtle zusammen mit den Partnern Hewlett Packard Enterprise (HPE) und Innovaphone durchgeführt. Das Rückgrat der neuen Anlage bilden sechs HPE 3800 Ethernet-Switches, die nicht nur zu den ausfallsichersten Systemen zählen, sondern auch besonders energieeffizient sind. Da die HPE Switches in der Lage sind, per Power over Ethernet (PoE) Strom über das Netzwerk zu liefern, lassen sich die Endgeräte ohne Aufwand und zusätzliche Stromversorgung anschließen. Zur Steuerung des Telefonbetriebs wurden zwei Innovaphone IP6010 Gateways installiert, die zusammen über 120 Sprachkanäle verfügen und pro Gateway eine Registrierung von 3.200 Anschlüssen ermöglichen. Die individuelle Anpassung an das jeweilige Geschäftsumfeld wird durch den Einsatz von Linux-Anwendungen, wie der Innovaphone Reporting-Software, ermöglicht. In der neuen Umgebung sorgen 155 IP222-VoIP-Telefone (davon 12 im Callcenter) für den gewünschten Service. Die Geräte wurden per PoE unkompliziert ins bestehende Netzwerk integriert und können über vier USB-Ports mit Zubehör wie Headsets erweitert werden. Bestehende analoge Telefone lassen sich mit dem IP28-Adapter weiterverwenden. Insgesamt 12 N720-Funkstationen, die installiert wurden, ermöglichen die drahtlose Telefonie mit elf Gigaset-Mobilteilen unternehmensweit.

Geschäftsnutzen.

Der Aus- und Umbau der Telekommunikations-IT verbesserte für Transco deutlich die Unterstützung der Geschäftsprozesse. Dank des neuen Call Centers kann Transco seinen Kunden nun besseren und schnelleren Service bieten, denn die Mitarbeiter im Call Center arbeiten aufgrund einer besseren Datenqualität erheblich effizienter. Die Erwartungen an das neue von Bechtle verbaute System wurden nicht nur übertroffen, sondern erfreuen sich hoher Akzeptanz in der IT-Abteilung und bei der Geschäftsführung. Vor allem aber konnte Bechtle den Energieverbrauch im neuen Call Center senken. Auf neue Entwicklungen ist Transco aufgrund des modularen Aufbaus der Telekommunikations-Anlage nun bestens vorbereitet.

Detailed Reference.

pdf Download