Alle Artikel in der Übersicht.

Filtern nach:
Filter
Kategorien:
Company & Culture
Filter zurücksetzen
Anzeige
116 Treffer

Unter dem Motto „Possibilities“ fand die diesjährige Cisco Connect Germany am 16. März in digitaler Form statt. Mit knapp 6.000 Registrierungen war die 2,5-stündige Veranstaltung ein voller Erfolg. Wir haben unsere Beiträge für Sie kompakt zusammengefasst …

Was ist typisch Kiel? Darüber muss man nicht lange nachdenken: das Meer. Kilometerweit reicht die Kieler Förde bis ins Herz der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt. Der geschwungene Ostsee-Arm ist Heimathafen für luxuriöse Kreuzer, majestätische Segelschiffe, 250.000 Kielerinnen und Kieler und das nördlichste Bechtle IT-Systemhaus.

Auf Umwegen in die IT: Der Weg unsere zwei neuen Kollegen Eric Weik und Jan Achtermann zu Bechtle ist außergewöhnlich.

„Unsere Kunden sind müde von unzähligen Online-Meetings über Teams, Cisco oder Zoom – daher nehmen wir sie jetzt mit in die virtuelle Welt“, versprach Richard Einstmann, Geschäftsführer des Bechtle IT-Systemhauses Karlsruhe Ende 2020. Zu viel versprochen hat er definitiv nicht. Bei der exklusiven Auftaktveranstaltung des VR Business Clubs Süddeutschland am 24. Februar schaffte das Team es, das Gefühl persönlicher Präsenz mit allen Vorteilen der digitalen Kommunikation zu verbinden.

Die besondere Strahlkraft der Global IT Alliance (GITA) ließ ihn nie los, deshalb ist er jetzt zurück: Emery Geosits, einer der Gründungspartner der GITA, nimmt nach acht Jahren die Funktion als Executive Director ein. Als neuer Repräsentant des internationalen IT-Netzwerks will der erfahrene Branchenexperte die Bekanntheit und Geschäftsentwicklung der GITA auf das nächste Level heben.

Hundert Prozent Leistung in nur sechs Minuten. Beim Ringen ist jede Sekunde erfolgsentscheidend. Das hat André Timofeev, Fachkraft für Lagerlogistik in der Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm, am eigenen Leib erfahren: Um ein Haar wäre der 26-Jährige deutscher Meister im Freistil-Ringen geworden. Nach Bronze 2019 und Silber 2022 hat er als nächstes die Goldmedaille zum Ziel.

Wenn Elena Carrizales-Escobar auf ihrem Bike den Berg abfährt, ist kaum eine Hürde zu gefährlich. „Stumpf ist Trumpf“ scherzen manche, wenn sie wieder vorne wegfährt und ihre überwiegend männlichen Sportskollegen abhängt.

Sie wissen genau, was sie tun: Friedrich Bizmer und Carina Kaiser aus dem Produktmanagement der Bechtle Logistik & Service holen für ihre Kunden immer das Beste heraus.

Vielfalt ist ein Schlüsselfaktor – für erfolgreiche Teams, eine exzellente Kunden- und Marktansprache und letztlich die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen. Seit geraumer Zeit reift dieses Verständnis in der Gesellschaft und trägt Früchte in immer mehr Unternehmen, so auch bei Bechtle.

Genau wie Bechtle hat sich auch das ZDF bereits seit vielen Jahren der Nachhaltigkeit verpflichtet. Dabei verfolgt das Medienunternehmen kontinuierlich ein Ziel: Der eigene CO2-Fußabdruck soll weiter spürbar reduziert werden. Da ist es nur konsequent, ausgebrauchte IT-Hardware für die Zweitnutzung aufzubereiten, in den Kreislauf zurückzuführen und benötigte Laptops, Desktops oder Smartphones nachhaltig zu beschaffen. Dadurch konnte das ZDF 2021 rund 100 Tonnen CO2 einsparen. Eine Leistung, die mit dem ersten IT-Sustainability Award der Bechtle Remarketing GmbH ausgezeichnet wurde.

Im März 2020 standen aufgrund des Covid-19-Lockdowns viele Verwaltungen und Unternehmen vor der Herausforderung, ihre Mitarbeiter ad hoc fürs Homeoffice technisch auszurüsten. Der Markt an IT-Equipment war in kürzester Zeit leergefegt. Viele lernten unter diesen besonderen Umständen das Angebot an gebrauchter Hardware zu schätzen. Auch der nachhaltige Aspekt von Remarketing-Produkten gewinnt zunehmend an Bedeutung. Wir sprachen darüber mit Alexander Thiele, Geschäftsführer der Bechtle Remarketing GmbH in Wesel.

Die Grundschule „De Wereldreiziger“ in Antwerpen ist eine besondere Schule: Ein Ort, an dem Lehrer mit viel Einsatzbereitschaft und Begeisterung an den besten Lösungen und Lehrmethoden für ihre Schüler arbeiten. Die Einführung von Microsoft Surface Laptops gibt der Grundschule die Möglichkeit, differenzierten Unterricht durchzuführen, um auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder einzugehen.

Stadt der Wissenschaft, Fahrradhochburg, Bischofssitz, Dienstleistungszentrum und Nachhaltigkeitsvorbild – die rund 315.000 Münsteraner:innen könnten ihre Stadt mit zahlreichen Titeln schmücken. Hier soll zwar, einem sich hartnäckig haltenden Gerücht zufolge, nicht allzu häufig die Sonne scheinen – doch wohlfühlen kann man sich in Münster. Und man kann erfolgreich sein. So wie das Bechtle IT-Systemhaus Münster.

Welche Rolle spielt KI bei der digitalen Transformation? Wie werden Datenschutz und Datenhoheit gewährleistet? Und welche Erfolge verzeichnet die rund einjährige Zusammenarbeit von Google Cloud und Bechtle bislang? Das und mehr erläutert Thomas Kurian im Austausch mit Bechtle Vorstand Michael Guschlbauer.

Ein Job mit Zukunft – Dr. Niharika Singh analysiert Logistik- und Supply-Chain-Prozesse nach ökologischen Effizienzkriterien. Basis ihrer Arbeit: Die Bechtle Nachhaltigkeitsstrategie 2030. Immer im Fokus: Impact schaffen …

Larissa Förster arbeitet in der zentralen Personalentwicklung der Bechtle AG und ist Spezialistin im Bereich Führungskräfteentwicklung. Dort beschäftigt sie sich mit vielfältigen Projekten, um Mitarbeitenden noch bessere Möglichkeiten zu bieten, ihr Potenzial voll zu entfalten und denkt dabei über den Tellerrand hinaus. Aktueller Fokus: neue Zielgruppen und alternative Karrierewege.

Was hat in alten Zeiten ziemlichen Krach gemacht, sah eher unbeholfen aus und war oftmals mit blauen Flecken verbunden? Richtig, das Rollschuhfahren. Viele von uns kennen es aus Kindheitstagen. Eine von uns hat daraus einen Leistungssport gemacht: Allyson Buchmiller hat über die Jahre einige Erfolge im Rollkunstlauf gefeiert und wird 2022 als Wertungsrichterin in der Jury der Deutschen Meisterschaften sitzen. Die 23-Jährige Master-Studentin im dualen Studiengang „General Business Management“ arbeitet bei Bechtle Logistik & Service im Einkauf. Dort ist sie für das Management und die Bewertung der Bechtle Lieferanten, auch im Sinne der Bechtle Nachhaltigkeitsstrategie 2030, zuständig.

Trainee-Stelle, berufsbegleitendes Studium, interne und externe Weiterbildungsprogramme: Es gibt viele Wege, Neues für sich zu entdecken und sich weiterzuentwickeln. Für Marie Wiethase, Account Managerin im Bechtle IT-Systemhaus Hannover, ist die Kombination aus Job und Weiterbildung Standard. Bereits seit 2017 fährt sie mehrgleisig – und hat noch viel vor.

In einem Zeitraum von neun Monaten bereitet die Bechtle Public Sector-Organisation Trainees auf ihren späteren Arbeitsalltag im IT-Unternehmen vor. Während des Programms knüpfen die Teilnehmer:innen wertvolle Kontakte, übernehmen bereits anspruchsvolle Aufgaben und gestalten Projektarbeiten mit praktischem Nutzen.

Als Praktikant ist Ahmed Alnaameh bei Bechtle gestartet, konnte sich danach einen Ausbildungsplatz sichern und nun als festes Teammitglied im IT-Bereich integrieren. Neue Wege gehen und vorausdenken – das hat Ahmed schon immer angespornt. Das bedeutet aber auch Veränderung. Wie er damit umgeht? Entdecken, ausprobieren und dranbleiben. Das ist sein Geheimrezept und das verhalf ihm, seinen Weg in die IT zu finden.

Sonja Saß arbeitet seit zweieinhalb Jahren als IT-Forensikerin im IT-Systemhaus Chemnitz. Die gebürtige Hamburgerin hatte bereits früh Interesse an dem Thema Spurensicherung entwickelt. Das Ganze auch im digitalen Umfeld anzuwenden, lernte sie erst im Studium kennen. Im Interview gibt uns Sonja Einblicke in ihren immer bedeutsamer werdenden Job und verrät uns, welche Kompetenzen dafür unverzichtbar sind.

Bogdan Müller ist seit fünf Jahren in der Bechtle Gruppe tätig und zentraler Ansprechpartner für das Softwareprodukt Adobe. Der Wirtschaftsinformatiker ist zielstrebig und ein Teamplayer. Das macht ihn erfolgreich: Nicht nur in der IT-Branche, sondern auch auf dem Fußballfeld. Ehe Bogdan zu Bechtle kam, stand er unter anderem beim FC Schalke unter Vertrag. Im Interview gibt er uns Einblicke in die spannende Zeit als Profifußballer und seine aktuelle Rolle bei Bechtle.

Im Norden von Deutschland liegt das Bechtle IT-Systemhaus Kiel. Fabian Gerhart hat dort seine Ausbildung absolviert und vor einem halben Jahr seinen Abschluss als Fachinformatiker gemacht – und das als Jahrgangsbester. Doch der Weg dorthin verlief nicht immer geradlinig. Im Interview spricht er über seine Erfahrungen …

David Dorn hat kürzlich seine Ausbildung im Bechtle IT-Systemhaus Bodensee abgeschlossen. An Bechtle fasziniert ihn vor allem das breite Spektrum an Technologien und Dienstleistungen. Weitere Highlights seiner Ausbildung verrät er uns im Blog-Interview …

Mit der Abschlussnote 1,2 in seiner Ausbildung hat Ahmed Alnaameh den Grundstein für eine aussichtsreiche Zukunft gelegt. Bei Bechtle schützt er fortan im BISS-Team Kunden vor gefährlichen Hackerangriffen. Im Blog-Interview blickt Ahmed auf die letzten Jahre bei Bechtle zurück …