Alle Artikel in der Übersicht.

Filtern nach:
Filter
Kategorien:
IT Solutions
Filter zurücksetzen
Anzeige
317 Treffer

Wie kommt der Fisch auf den Tisch? Welches Zertifikat trägt das Holz für den Tisch? Wo bleibt die Lieferung der bestellten Stühle, des Laptops, der Webcam? Wann ist das konfigurierte Auto verfügbar, wann wird es produziert, welcher Antrieb wird verbaut, an welcher Station der Fertigungsstrecke, in welcher Fabrik? Wer kann das nachvollziehen? Und wie? Und wo?

Unsere Arbeit wird immer komplexer. Oftmals müssen wir zwischen verschiedenen Tools switchen, um schon einfache Aufgaben zu erledigen. Die Folge: Neben zusätzlichem Zeitaufwand entstehen so auch leicht Fehler, indem beispielsweise Daten falsch übertragen werden.

Mit ServiceNow Strategic Portfolio Management können Sie die Strategien und Ziele Ihres Unternehmens erfassen, daraus abgeleitete Investitionen ausrichten und deren Beitrag aus der Umsetzung in Echtzeit messen.

Homeoffice und hybrides Arbeiten – die meisten Organisationen haben sich mittlerweile auf diese Arbeitsweisen eingestellt. Die Folge des Arbeitens von Zuhause: Nicht mehr alle Mitarbeitende brauchen einen festen Arbeitsplatz. Der aktuellen Situation geschuldet, bestimmen darüber hinaus Abstandsregeln die Belegungen für Büros und eine Vollbelegung ist in vielen Unternehmen gar nicht möglich.

Bestimmt erinnern Sie sich noch, wie Sie als Kind am Strand Burgen oder im Kinderzimmer Buden gebaut haben. Oder Sie sehen bei Ihren Kindern, wie sie beim Kaffeekränzchen sitzen oder im eigenen Laden einkaufen. Spielerische Fantasie, die Erwachsene noch in sich tragen und die sie im Business produktiv nutzen können.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten und Ansatzpunkte, Prozesse im Arbeitsalltag zu automatisieren: Von der Urlaubsgenehmigung oder Krankmeldung bis hin zur Rechnungsfreigabe oder komplexeren Abläufen. Im Prinzip lassen sich fast alle Prozesse auch digital abbilden. Im folgenden Blogbeitrag geben wir mit anschaulichen Beispielen einen Überblick, wie ein einfacher Start in die Prozessautomatisierung gelingen kann.

Neue Arbeitsplatzstrukturen und -bedingungen werden auch für IT-Verantwortliche zum Thema. Die Zusammenarbeit in Unternehmen hat sich in den letzten Jahren grundlegend gewandelt. Aktuell werden neue Strategien für das gemeinsame Arbeiten vor Ort und online erarbeitet. Dabei muss auch die IT einbezogenen werden. Folgende Trends werden sich für 2022 in Organisationen ergeben.

Augmented, Virtual oder doch Mixed Reality? Drei Begriffe, die viele schon einmal gehört oder gelesen haben. Bei genauerem Nachfragen stellt sich jedoch heraus, dass häufig unklar ist, was sich genau dahinter verbirgt und – noch viel wichtiger – wie diese Technologien gewinnbringend im eigenen Unternehmen eingesetzt werden können.

Arbeiten Sie noch wie vor zwei Jahren? Die wenigsten von uns können diese Frage bejahen – erst recht nicht, wenn Sie als Büroangestellte:r tätig sind. Die vergangene Zeit hat ihre Spuren hinterlassen, positiv wie negativ. Doch wie geht es in Zukunft weiter? Werden Büros gänzlich überflüssig?

Schon wieder ein eintöniges Schulungsvideo, das Sie sich anschauen müssen, weil sich bei den Produktionsschritten eine Kleinigkeit geändert hat? Oder sind Sie neu im Unternehmen und werden zunächst zum Selbststudium mit E-Learning-Material verdonnert? Was bleibt bei dieser Art von passiver Einweisung, Anleitung oder gar Schulung wirklich hängen? Vermutlich nicht viel. Zahlreiche Studien bestätigen, dass der Lernerfolg bei interaktiven Schulungen, in denen man selbst und händisch die Aktivität durchführen muss, am höchsten ist!

Über 90 % der Cyberangriffe starten mit immer besser getarnten Phishing-Mails. Wie können Unternehmen ihre Mitarbeitende dafür sensibilisieren? Wie lassen sich Phishing-Mails grundsätzlich erkennen? Christoph Barreith, Solution Architect Security / Network im Bechtle Systemhaus Freiburg, zeigt im Interview aktuelle Entwicklungen auf.

Schnelles Handeln und die Entwicklung eines neuen Mindsets sind zur Bewältigung der anstehenden Aufgaben im Security-Umfeld notwendig. Wie Unternehmen diese Fast Transformation und die daraus resultierenden verschärften Sicherheitsanforderungen meistern können, beschreibt dieser Blog.

Bei der IT-Sicherheit für Unternehmen verhält es sich ein bisschen wie bei einem guten Orchester: Viele hervorragende Musiker:innen sollen zusammen etwas Großes vollbringen. Damit dies gelingt, braucht es jemanden, der die Führung übernimmt und den Überblick behält.

Der Datenschutz ist europäisches Grundrecht und nicht verhandelbar. Er wird jedoch immer noch von viel zu vielen Unternehmen als notwendiges Übel betrachtet, um das man sich kümmern muss, um Bußgelder und Strafzahlungen zu vermeiden. Doch weit gefehlt. Der Schutz persönlicher Daten liegt im eigenen Interesse und kann zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil führen.

Die Anzahl der Cyberangriffe steigt täglich und betrifft immer mehr Unternehmen. Seit Jahren rüsten Verantwortliche auf und stärken Sicherheitsmaßnahmen. Trotz aller Versuche das Unternehmen mit technischen Mitteln abzusichern, wird dies immer nur zum Teil gelingen. Der wesentliche Faktor, und leider auch das schwächste Glied, ist und bleibt der Mensch.

Ist Ihre IT viel zu stark mit manuellen Routineaufgaben beschäftigt? Wollen Sie jederzeit wissen, wer Zugriff auf Ihre Unternehmensdaten hat – und warum? Bereitet Ihnen das anstehende Security-Audit Sorgen? Ärgern Sie sich über mangelnde Datenqualität? Wenn Sie nur eine dieser Fragen mit „Ja“ beantworten, sollten Sie weiterlesen.

Berichte über Cyberangriffe auf Unternehmen oder Behörden gehören heutzutage fast schon zum Nachrichtenalltag. Erpressungstrojaner, Spionagesoftware und andere Schadsoftware finden immer wieder den Weg auf Computer und in Netzwerke – und die Folgen sind nicht selten katastrophal: Ein Klick genügt, und finanzielle Schäden, Datenabfluss sowie lahmgelegte IT-Infrastrukturen sind im wahrsten Sinne des Wortes vorprogrammiert. Zudem leidet die Reputation des betroffenen Unternehmens langfristig.

Datenschutz betrifft uns alle – privat und beruflich. Welche Daten wollen wir teilen? Wie, wo und durch wen werden sie verarbeitet? Das sind Fragen, die alle angehen. Unternehmen müssen sicherstellen, dass sie unsere Daten schützen. Welche Rolle gesetzliche Vorgaben dabei spielen und wie Unternehmen sich organisieren sollten, wenn sie sich mit Datenschutz und Informationssicherheit befassen, erkläre ich im folgenden Blog.

Schule ist Zukunft, die uns alle betrifft. Bildungseinrichtungen müssen heute Kompetenzen und Werte an Schüler:innen vermitteln, die den Innovationsstandort Deutschland morgen sichern. Dafür braucht die Schule moderne Technologien sowie erfahrene und starke Partner. Die Praxis in Schulprojekten zeigt, dass ein ganzheitlicher IT-Ansatz elementar für die erfolgreiche Digitalisierung ist.

Was ist der gemeinsame Wunschtraum aller IT-Entscheider:innen? Na klar: eine Super-KI-Lösung out of the box! Zackige Implementierung, einfache Bedienbarkeit und ungeahnte Ergebnisse. Schön wär’s. Auf dem Boden der Tatsachen ist von solch einer Lösung keine Spur. Was es strategisch und praktisch für einen erfolgreichen KI-Einsatz in Unternehmen tatsächlich braucht, wissen die Bechtle Business Development Manager:innen Ebru Dogan und Moritz Dierberger aus ihrer Zusammenarbeit mit mittelständischen Unternehmen.