Magazinartikel.

Filtern nach:
Filter
Kategorien:
New Horizons
Filter zurücksetzen
Anzeige
25 Treffer

Zusammenarbeiten, Innovationen vorantreiben und Know-how fördern – das ist die Idee von Brainport Eindhoven in den Niederlanden. Bechtle ist der aufstrebenden Hightech-Gemeinschaft im Jahr 2022 beigetreten und bereits mitten in der ersten Initiative.

Digitalisierung kann dazu beitragen, weniger Ressourcen zu verbrauchen und CO₂-Emissionen zu reduzieren. Dafür gibt es gleich mehrere Stellhebel.

Das Metaverse ist ein virtueller Ort, der unsere Lebens- und Arbeitswelt in Zukunft erweitern soll. Nach und nach entsteht so eine digitale Parallelwelt – auch Extended Reality genannt. Wie das in der Praxis bereits heute aussehen kann, testeten vier Bechtle Geschäftsführer im dreidimensionalen Raum.

Einmal im Monat begrüßt Moderatorin Jennifer Sarah Boone im Bechtle Podcast interessante Gäste aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft und spricht mit ihnen über Herausforderungen, denen sich Unternehmen auf dem Weg in eine digitale Zukunft stellen müssen.

Lebensqualität ist, wenn es einem gut geht, stimmt’s? Aber woran bemisst sich das? Geld, Gesundheit, Glück? Und wo auf der Welt geht’s einem am besten? Dazu gibt es einschlägige Rankings. Und dann gibt es auch die „digitale Lebensqualität”. Was ist darunter zu verstehen? Wie wird sie ermittelt und in welchen Ländern ist sie am höchsten und am niedrigsten? Das sind hier die Fragen.

Die Zeichen stehen auf Wachstum: Während am Hauptsitz in Neckarsulm und in Gaildorf die Bagger längst abgerückt und die neuen Büros fertiggestellt sind, geht es andernorts erst so richtig los. Aktuell laufen an acht Bechtle Standorten in Deutschland und der Schweiz unterschiedliche Baumaßnahmen – vom kleinen Umbau bis zum kompletten Neubau auf der grünen Wiese. Fest steht: Stillstand ist keine Option.

Große Social-Media-Unternehmen tragen es im Namen, digitale Millionen-Kunst und Mega-Konzerte auf Gaming-Plattformen befeuern den Hype: das „Metaverse“. Womöglich eine neue Version des Internets, das Web 3.0 oder ein neuer digitaler Kontinent – wir haben uns nach der Bedeutung für die Business-IT erkundigt und wurden ganz in der Nähe fündig. Datenbrille auf, JoinXR-Plattform an und los ging‘s: Dr. Mara Ortner, Modern Workplace Consultant AR/VR im Bechtle IT-Systemhaus Karlsruhe, und Carina Kaiser, Produktmanagerin Microsoft Surface und HoloLens bei Bechtle, erläutern, wohin die Reise geht und wie Unternehmen einsteigen können.

Seit 2019 hat Deutschland eine Bundesagentur für Sprunginnovationen – kurz SPRIND. Eine Behörde, die „Heimat für radikale Neu denker:innen” sein will. Wie geht das zusammen? Im Idealfall so, dass aus großen Ideen Riesenfortschritte werden. Natürlich spielt Digitalisierung dabei eine große Rolle. So ist es kein Zufall, dass Berührungspunkte mit Projekten von Bechtle bestehen.

Agil im Unternehmen ➥ Agiles Projektmanagement ✓ Agile Organisation ✓ alle im Austausch, dank agiler Arbeitsweise ✓ jetzt mehr erfahren

Das Tempo, die Vernetzung und der Leistungsdruck in unserer Arbeitswelt nehmen immer weiter zu. Durch die fortschreitende Digitalisierung hat sich der Arbeitsort für viele Führungskräfte und Teams zu einem komplexen Lernort gewandelt – der täglich dazu anregt, sich weiterzuentwickeln und über sich hinauszuwachsen. Wer unter herausfordernden Bedingungen den Fokus für das Wichtige bewahrt und mit Bedacht handelt, hat einen Vorteil. Hier kommt Mindful Leadership ins Spiel.

Die Menschheit will früher oder später durchstarten, um Mond und Mars zu besiedeln. Verschiedene Projekte befassen sich schon recht konkret mit möglichen Materialien und Techniken zur Bebauung. Aber auch auf der Erde werden Lebensräume gezielt weiterentwickelt.

Vernetzt, intelligent, flexibel: Technologien und Konzepte der Industrie 4.0 halten auch in der Logistik Einzug und bringen digitalen Schwung in die Supply Chains. Welche Innovationen bereits konkret realisiert werden und welche Kandidaten schon bald an den Start gehen.

Wir erleben aktuell, wie sich unsere Arbeit in digitale Räume verlagert. Ist das erst der Anfang einer umfassen- den Verschiebung in virtuelle Parallel-welten? Entsteht online gar ein ganz eigener Kosmos, in dem wir ein Doppel- leben als Avatare führen?

In der beschaulichen Kleinstadt Sankt Augustin, einen Katzensprung von Bonn entfernt, bezog das Bechtle Competence Center „A/V Software Solutions 360°“ seinen zweiten Standort. Seither tüfteln hier größtenteils Entwicklerinnen und Entwickler an den Softwarelösungen von Morgen – und leben dabei den Arbeitsplatz der Zukunft.

Was haben Kühlschrank, Schiffscontainer und Laserschweißmaschine gemeinsam? Es sind Dinge. Zudem werden sie künftig immer häufiger mit IT-Systemen vernetzt. Damit daraus keine hyperkomplexe IoT-Datenwelt, sondern effiziente Services und neue Geschäftsmodelle entstehen, setzen sich neue technische Konzepte durch. Darunter vor allem: Edge Computing.

Quantencomputer werden in Zukunft die komplexesten Optimierungsprobleme in Sekundenbruchteilen lösen und in vielen Industriesektoren den Status quo tiefgreifend verändern. Die Brückentechnologie Digital Annealing macht das Potenzial der Quantencomputer schon heute nutzbar.

Was kommt dabei raus, wenn sich drei Wissenschaftler und ein Projektmanager zusammentun, um Kunst zu machen? Künstliche Intelligenz. Die Künstlergruppe Lunar Ring zeigt bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit 2020 in der Innenstadt von Potsdam eine interaktive KI-Kunstinstallation und wird dabei unterstützt von Bechtle.

Die großen Städte werden immer voller, die Mieten dort immer teurer. Die ländlichen Gebiete werden dafür verlassen, vielerorts stehen Gebäude leer, liegen Bauernhöfe brach. Doch der Leerstand lockt auch solche Menschen an, die von den Metropolen genug haben und sich ein anderes Leben aufbauen wollen.

Schon vorher wissen, was geht – oder nicht. Die Tipps der Bechtle Crew gibt’s im Netz, auf Papier und mobil. Die Zukunft ist nämlich überall. Sind Sie dabei?

Mit Quantencomputern ist wohl zu rechnen. Wann wir davon profitieren, weiß zwar noch niemand, wofür wir sie nutzen werden, kann man sich aber schon vorstellen.