DE | Deutsch
image_platzhalter_1x1px.jpg

In Kürze endet der Support für Windows Server 2008.

Zeit für ein Upgrade.

 

Ab Januar 2020 übernimmt Microsoft keine Gewährleistung für Windows Server 2008/R2 mehr und beendet die Bereitstellung von Sicherheitsupdates. Upgraden Sie jetzt mit Lenovo und sorgen Sie für optimale Sicherheit, Performance, Skalierbarkeit und Cloud Readiness.

Minimieren Sie jetzt Ihre Risiken und machen Sie sich fit für die Zukunft.

Ihr Ansprechpartner Zoran Janjic berät Sie gerne.

 

Kontakt aufnehmen

Windows Server 2008 – die Geschwindigkeit von gestern.

Windows Server 2008 unterstützt maximal 64 logische Prozessoren und kann daher mit dem Tempo moderner Geschäftsprozesse nicht mithalten.

Windows Server 2016 – starke Leistung.

Windows Server 2016 nutzt die leistungsstarken Funktionen der aktuellsten Intel® Xeon®-Prozessoren in modernen Lenovo-Servern. So können Sie das Potenzial anspruchsvoller Anwendungen wie KI & DevOps voll ausschöpfen.

Windows Server 2008 – veraltet.

Zur Erfüllung der Anforderungen der DSGVO müssen sämtliche Nutzerdaten bestmöglich geschützt werden. Verstöße werden geahndet, sodass jedes noch so kleine Sicherheitsrisiko ein echtes Problem für alle darstellen kann, die noch Windows Server 2008 verwenden.

Windows Server 2016 – aktuelle Sicherheitsstandards.

Die verbesserten Sicherheitsfunktionen von Windows Server 2016 auf Identitäts-, Betriebssystems- und Virtualisierungsebene können Angriffe abwehren und verwundbare Ziele isolieren. Der Supportzeitraum erstreckt sich bis mindestens 2023.

Windows Server 2008 – begrenzte Kapazität.

Voraussetzung für die Fähigkeit Ihres Servers, die Last optimal abzubilden, ist eine ausreichende Speicherkapazität. 1 TB physischer Speicher pro Server ist Schnee von gestern und das Maximum, das Windows Server 2008 zu bieten hat.

Windows Server 2016 – größeres Potenzial. 

Windows Server 2016 unterstützt wesentlich mehr VMs mit einer Speicherkapazität von bis zu 24 TB pro Server. Dieser erheblich größere Speicher ermöglicht es Ihnen, zahlreiche virtuelle Betriebssysteme auf einem physischen Server zu betreiben und jedes einzelne von ihnen für umfangreiche Workloads zu nutzen.

Windows Server 2008 – kleiner Anwendungsbereich.  

Die Anforderungen in der Geschäftswelt sind heute um ein Vielfaches höher als zu dem Zeitpunkt, als Windows Server 2008 auf den Markt kam. Die Nutzung der Cloud steckte damals noch in den Kinderschuhen.

 

Weitere Informationen zum Download

Windows Server 2016 – effiziente Skalierung.  

Mit Windows Server 2016 lassen sich außerordentlich skalierbare und hardwareunabhängige Speicher-, Netzwerk- und Computing-Lösungen über eine einzige Schnittstelle verwalten und Kosten erheblich reduzieren.