DE | Deutsch

Hyperconvergence ohne Kostenexplosion – Wie Sie Ihr Rechenzentrum konsolidieren

Von Christian Heckmann | 04.10.2018

Leistungsstark, effizient und skalierbar muss Ihr Datacenter heute sein – bei möglichst geringen Kosten. Das geht. Sogar ziemlich gut. Wir verraten Ihnen wie.

Hyperkonvergenz gilt als Schlüsseltechnologie: Sie verwandelt ein Rechenzentrum in eine flexible, softwarebasierte Plattform für die IT-Infrastruktur, Daten und Anwendungen. Zu den derzeit besten Hyperconverged-Infrastructure (HCI)-Lösungen zählt HPEs SimpliVity. Sie packt alle zentralen Komponenten und Funktionen eines Datacenters - Server, schnelle Storage-Systeme, Virtualisierungssoftware führender Anbieter wie VMware und Microsoft sowie ein Backup-System - in nur zwei Appliances. Dazu kommen WAN-Optimierung, Cloud-Gateways und Data-Protection-Funktionen.

 

Warum SimpliVity die bessere Wahl ist

 

Zu den Pluspunkten von HPE SimpliVity zählt darüber hinaus, dass sich die HCI-Appliances fast ebenso schnell wie Cloud-Services bereitstellen lassen - etwa in Außenstellen. Das kann die eigene IT-Abteilung erledigen. Anwender erhalten mit SimpliVity eine Lösung aus einem Guss, die aus praxiserprobten Komponenten besteht. Das bedeutet weniger Konfigurations- und Management-Aufwand. IT-Abteilungen wollen sich in der Regel um andere Dinge kümmern – etwa die Digitalisierung von Geschäftsprozessen.

 

Doch warum gerade HPE SimpliVity wählen und nicht eine x-beliebige andere Hyperconverged-Infrastructure-Lösung? Ganz einfach: SimpliVity weist - neben den bereits genannten - etliche weitere Eigenschaften auf, die Sie bei anderen Lösungen vergeblich suchen. Dazu zählen etwa:

  • die globale Verwaltung der gesamten Infrastruktur,
  • die integrierte Deduplizierung von Daten,
  • eine besonders schnelle Wiederherstellung von Daten und Systemumgebungen (Disaster Recovery), falls Systeme in einem Rechenzentrum ausfallen sollten.

Die Grundlage dafür liefern optimierte I/O-Prozesse und eine effiziente Übertragung von Daten über Weitverkehrsnetze (WAN).

Doch wie schlägt sich das in konkreten Zahlen nieder? Nach Angaben von HPE reduziert SimpliVity die Zahl der Systeme in einem Rechenzentrum um den Faktor 10, der Bedarf an Storage-Kapazitäten sinkt sogar auf ein Fünfzigstel. Eine solche Effizienzsteigerung kann die Gesamtbetriebskosten der IT-Infrastruktur - im Vergleich zu einem konventionellen Rechenzentrum - um fast 70 Prozent senken.

 

HCI-Mehrwert per Bechtle-Service

 

Mit ergänzenden Services von Bechtle, können Sie aus SimpliVity noch mehr herausholen. Wir stehen Ihnen auf Wunsch nicht nur jederzeit bei der Planung und Implementierung sowie dem Betrieb einer hyperkonvergenten Infrastruktur mit Rat und Tat zur Seite, sondern haben zum Beispiel auch Hyperconverged-as-a-Service im Portfolio.

 

Dabei stellt Bechtle Hosting & Operations einem SimpliVity-Nutzer eine Private-Cloud-Umgebung in einem zertifizierten Rechenzentrum zur Verfügung. So können Sie Datenbestände in das Disaster-Recovery-Rechenzentrum von Bechtle replizieren und haben die Möglichkeit, auf einfache und kostensparende Weise eine ausfallsichere IT-Infrastruktur aufzubauen. Somit bietet Bechtle mit HCI as a Service ein Modell, das die Planung, Implementierung und den Betrieb umfasst, inklusive der Finanzierung - und dies entweder "On Premise" oder in einem Datacenter von Bechtle.