DE | Deutsch
IT-Sicherheit 08.01.2020

Sicher unterwegs mit MobileIron Threat Defense

Sicherheitslecks, Man-in-the-Middle-Attacken und kompromittierte Anwendungen – längst sind mobile Plattformen aufgrund ihrer großen Verbreitung zum Ziel von Hackern und Datendieben geworden. Im Webinar mit MobileIron zeigen wir Ihnen, wie Sie Bedrohungen auf mobilen Geräten schnell erkennen und Gegenmaßnahmen einleiten können.

Artikel teilen

Eines ist sicher: Die Mär von sicheren und unsicheren Plattformen ist – genau, eine Mär. Sie können mobile Endgeräte im Unternehmen ebenso schützen wie Notebooks und Desktop PCs. Sie müssen „lediglich“ die aktuellen Probleme und Bedrohung kennen und die richtigen Schlüsse daraus ziehen.

 

Laut CSO sind das die sieben aktuell größten Sicherheitsrisiken im Bereich Mobile Security:

  • Datenverlust
  • Social Engineering
  • Kompromittiertes WLAN
  • Geräte, die nicht up to date sind
  • Cryptojacking (unerlaubte Nutzung eines Mobilgerätes zum Schürfen von Kryptowährungen)
  • Mangelhafte Passwort(-Hygiene)
  • Verlorene, gestohlene und ungeschützte Geräte

 

Im Webinar mit MobileIron zeigen wir Ihnen, wie Sie Bedrohungen auf mobilen Geräten schnell erkennen und Gegenmaßnahmen einleiten können.

 

matthias_beck.png
Matthias Beck
Teamleitung System Engineers