Modern Workplace 27.10.2020

Stressfreie Geräteeinrichtung – Modern Deployment mit Autopilot.

Stellen Sie sich vor, Sie sind ein IT-Mitarbeiter eines mittelständischen Unternehmens. Sie starten Ihren Tag früh in dem Wissen, dass viele Aufgaben anstehen. Sie sind gerade in ein NAS-Server-Upgrade vertieft, als ein Kollege aus dem Vertrieb zu Ihnen kommt. Sein Notebook lässt sich nicht mehr einschalten. In zwei Stunden hat er einen wichtigen Präsentationstermin, auf den er sich noch vorbereiten möchte. Sie unterbrechen das Upgrade und widmen sich sofort dem dringenden Problem des Kollegen. Wichtige Zeit, die Ihnen verloren geht …

Artikel teilen

Julian Schaller
Senior Product Manager Lenovo

Kommt Ihnen dieses Szenario bekannt vor?

Bei einer manuellen Installation kommen Mitarbeiter schnell an die Grenzen ihrer technischen Kenntnisse. Oft fehlt das Know-how, um ein System vollständig aufzusetzen, sodass eine Installation nicht eigenständig möglich ist. Dies gilt auch für Aktualisierungen der Arbeitsausstattung. Nicht alle Mitarbeiter wissen, wie sie sinnvoll vorgehen können, teilweise fehlen Berechtigungen zur Installation. Deshalb liegen diese Aufgaben in den meisten Unternehmen in der Verantwortung der IT-Abteilung. Dadurch werden Mitarbeiterkapazitäten in der IT gebunden, die eigentlich für dringendere Aufgaben benötigt werden.

Jeder Schritt einer Geräteeinrichtung nimmt einige Minuten in Anspruch. Insgesamt kann eine Installation somit bis zu fünf Stunden dauern. Auch teilautomatisierte Lösungen wie die Softwareverteilung oder die werksseitige Imagebetankung sind keine endgültige Lösung, da auch sie den Aufwand nur begrenzt reduzieren. Das Problem verstärkt sich dadurch, dass in der Regel nicht nur ein PC eingerichtet werden muss. Installationen in großen Mengen sind sehr zeitintensiv, da jedes Mal die gleichen Schritte erneut durchlaufen werden müssen – wichtigere Aufgaben, wie z. B. Server-Upgrades, werden hinten angestellt.