DE | Deutsch

Managed Print Services: Druckergeschäft der Zukunft.

Von Boris Borotic | 20.02.2019

Managed Print Services – das Vertragsgeschäft rund um die Druckerflotte wird zukünftig immer mehr an Bedeutung gewinnen. Trotz der Digitalisierung vieler Prozesse werden auch weiterhin Dokumente klassisch gedruckt. Konsolidierung und die Implementierung von Sicherheitslösungen im Rahmen individueller Servicekonzepte stehen dabei ganz oben auf der Prioritätenlisten.

Nicht erst aufgrund der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung rückt der klassische Drucker immer mehr in den Fokus der IT-Verantwortlichen. Das Schließen von Sicherheitslücken, das Deaktivieren nicht genutzter Funktionen, Ports und Protokollen ist Teil des gesamtheitlichen Blicks auf die Thematik. Parallel kommt auch der Kosten-Nutzen-Faktor beim Drucken auf den Prüfstand. Auf diesem Gebiet können noch viele Unternehmen Potenziale heben.

 

Zukünftig erleben wir eine weitere Konsolidierung der Druckerflotte beim Kunden. Viele kleinere Geräte machen Platz für weniger große Multifunktionsgeräte. Dabei soll im Rahmen eines Full-Service-Konzeptes alles aus einer Hand erfolgen.   

PP2000 ist innerhalb der Bechtle Familie das Kompetenzzentrum für Managed Print Services und Outputmanagement. In Verbindung mit HP als strategischem Partner bieten wir die Grundlagen für umfassende Projekte im Drucker-Umfeld. Zuhause im Mittelstand, zählen auch renommierte Industriekunden aus verschiedensten Branchen zu den PP2000 Kunden.

 

Dabei unterstützen wir auch aktiv unsere Systemhäuser bei der Planung, Durchführung und  Umsetzung komplexer Druckerprojekte.


Wir stützen uns dabei auf unsere elementaren Vorteile:

  • Kompetente Vertriebsmitarbeiter mit langjähriger Erfahrung
  • Inhouse-Software-Entwicklung
  • Schnelle Abwicklung dank interner
  • Logistik
  • Flächendeckender Service durch eigene zertifizierte Techniker
  • Enge Vernetzung  mit anderen Bechtle Organisationen
  • Weltweite Projekt Umsetzung