de | Deutsch
Microsoft 02.07.2020

Security-Mythen aufgelöst. Heute: Cyber-Sicherheit können sich nur Großunternehmen leisten.

Die Frage, ob sich Cyber-Sicherheit nur Großunternehmen leisten können, ist eigentlich falsch. Relevant ist nämlich heutzutage die Tatsache, dass wir in dem sogenannten Cloud-Zeitalter leben, was bedeutet, dass bestimmte Dienste zentral betrieben werden können – wie z. B. Security Services.

Artikel teilen

Michael Stachowski
Business Development Manager

Der Vorteil, den diese cloudbasierten Lösungen bieten: Die darin enthaltenen Dienste können aufgrund der wesentlich besseren Skalierbarkeit zu wesentlich geringeren Kosten angeboten werden. Dies zeigt sich, wie oben bereits erwähnt, sehr deutlich am Beispiel von Sicherheitslösungen.

Eine solche Lösung wurde früher in einem klassischen Mittelstandsunternehmen On-Premise betrieben und bestand in der Regel aus durchschnittlich 15 verschiedenen Softwareprodukten, mit denen alle relevanten Einfallsvektoren abgedeckt wurden. Hierfür benötigte man die entsprechende Hardware und Software, die während der Nutzungszeit permanent auf dem neuesten Stand gehalten werden musste. Um die Hardware und die Software jeweils in Betrieb zu halten, war zudem Personal erforderlich – ein enormer Kostenapparat, den es zu decken galt.

IT-Infrastruktur auslagern, Kosteneffizienz erhöhen.

Wenn wir nun in die Cloud gehen und die Sicherheitstools nutzen, die Microsoft in der Microsoft 365 E3 oder in der Microsoft 365 E5 Suite anbietet, kann durch die Nutzung von Diensten aus der Cloud eine wesentlich bessere Kosteneffizienz geschaffen werden. Es besteht keine Notwendigkeit mehr, eine Infrastruktur selbst zu betreiben. Das spart Hardware (und die damit verbundene Kosten) und die benötigten, zum Teil sehr teuren, Softwarelizenzen (Serverlizenzen, CALs usw.) werden ebenfalls gespart.

Ein weiterer Vorteil von cloudbasierten Sicherheitslösungen: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich den ganzen Tag lang um die Infrastruktur kümmern mussten, können sich nun wieder den wesentlichen Dingen in der IT widmen, z. B. wie die Prozesse im Unternehmen produktiver gestaltet werden können. Es lassen sich Konzepte erarbeiten, wie z. B. Browser-Anwendungen auch auf Smartphones besser funktionieren, damit man nicht immer und überall einen Laptop dabei haben muss.

Dadurch kann sich eine IT-Abteilung selbst transformieren: Weg von der landläufigen Ansicht „Die IT Abteilung betreibt nur das Rechenzentrum und leistet PC-Support“ hin zu dem Credo: Die IT-Abteilung ist der moderne und smarte Servicedienstleister im eigenen Unternehmen und sorgt mit den richtigen Lösungen dafür, dass das Unternehmen und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ortsunabhängig produktiver arbeiten können. Durch diesen Wandel können sich dann auch Wettbewerbsvorteile gegenüber anderen Marktbegleitern gesichert werden.

In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu erwähnen, um die Brücke zu meiner Headline zu schließen, dass M365-Lizenzen bereits ab einer Lizenz genutzt werden können. Sie müssen also nur so viele Lizenzen kaufen, wie Sie Mitarbeiter im Unternehmen haben, und die eingesetzten Dienste skalieren automatisch.