DE | Deutsch

Den Arbeitsplatz der Zukunft richtig managen.

Von Olaf Schäfer | 27.09.2018

Der Arbeitsplatz der Zukunft soll die Mitarbeiterproduktivität treiben, ist für IT-Abteilungen aber allzu oft Administrations-Gräuel. Deshalb sollten Sie die richtige Management-Lösung für diese Zwecke einsetzen. Wir sagen Ihnen, wie Sie schnell und einfach für IT-Entlastung sorgen.

 

Das Internet of Things (IoT) und Big Data sind laut dem Branchenverband Bitkom die großen, wettbewerbsentscheidenden Themen, um die sich IT-Teams kümmern wollen. Damit sie das tun können, sollten Sie dafür sorgen, nicht unnötig Kräfte zu binden. Während viele Mitarbeiter bereits die Erleichterungen eines modernen, integrierten Arbeitsplatzes genießen und von der orts- und geräteunabhängigen Bereitstellung von Anwendungen profitieren, steht für IT-Mitarbeiter häufig vor allem Management- und Verwaltungs-Mehraufwand unter dem "Modern Workplace"-Strich: Nutzerverwaltung und -Authentifizierung, Provisionierung, Lizenzierung und Reporting sind keine Tasks, die "mal eben nebenbei" abgearbeitet werden können.

 

Wie Workplace Management heute geht.

 

In Unternehmen, die Workplace-Services von verschiedenen Anbietern beziehen, muss die IT-Abteilung zudem die unterschiedlichen Lösungen miteinander verknüpfen, die Dienste überwachen, für deren Verfügbarkeit sorgen und die unterschiedlichen Zugriffsrechte installieren und verwalten. Je mehr Cloud Services ein Unternehmen nutzt, desto höher der Aufwand für die IT. Vor allem für kleinere und mittlere Unternehmen wird es aufgrund der Komplexität immer schwieriger, die Management-Plattformen bereitzustellen und aktuell zu halten.

 

Insbesondere für KMUs empfehlen sich deshalb Lösungen wie sie etwa Citrix und Bechtle anbieten: Zentralisiertes Workplace-Management aus der Cloud. Mit einer solchen Workplace-Management-Lösung beziehen Sie nicht nur Arbeitsplatz-Services aus der Cloud, sondern auch die zugehörigen Management-Dienstleistungen - in einer integrierten Gesamtlösung.

 

Als Dienstleister sorgt Bechtle dafür, dass alle Backend-Services zuverlässig zur Verfügung stehen, dass die Workplace-Services für alle Mitarbeiter über eine Single-Sign-on-Lösung erreichbar sind und die Management-Software stets aktuell ist. So kann sich das Unternehmen voll auf sein Kerngeschäft konzentrieren und muss sich nicht mehr um das Workplace Management kümmern.

 

So entlasten Sie Ihre IT-Abteilung.

 

Die Verbindung zwischen den Cloud-Management-Services und den Kunden-Ressourcen erfolgt über redundant ausgelegte Konnektoren, die vor Ort installiert werden. Auch darüber müssen Sie sich keine Gedanken machen: Eventuell nötige Updates werden über den Workspace Cloud Service eingespielt.

 

Unternehmen sind den kompletten Management-Aufwand für die modernen Arbeitsplätze aus der Cloud los und müssen sich nur um den Betrieb der eigenen Services kümmern. Auch diese könnten Sie noch auslagern und den Workplace als Komplettpaket beziehen. Beide Modelle verschaffen dem internen IT-Team Freiräume, die es für die Unterstützung des Kerngeschäfts des Unternehmens nutzen kann.