DE | Deutsch

SOLIDWORKS World - Highlights Tag 2

Von Veronika Reithofer | 07.02.2018

Die General Session wurde am zweiten Tag durch Suchit Jain, SOLIDWORKS Vize Präsident für Strategie und Community, eröffnet. Er betonte gleich zu Beginn, dass er die ständig wachsende SOLIDWORKS Community sehr schätzt.

 

Diese Aussage gab den Ton für die General Session des zweiten Tages an. Fünf Millionen Ingenieure, Konstrukteure und Designer nutzen SOLIDWORKS jeden Tag für ihre innovativen Konstruktionen und Produkte. Auch aufstrebende Start-Ups sind für SOLIDWORKS sehr wichtig. Durch das SOLIDWORKS Entrepreneur-Programm wird in neue und aufstrebende Unternehmen investiert. Boom Supersonic ist ein erfolgreiches Start-Up und kann bereits auf Erfolge verweisen. Das Unternehmen der Luft-und Raumfahrttechnik arbeitet auf kommerziell verwertbare Überschallflugzeuge hin. Boom Supersonic nutzt SOLIDWORKS, um das gesamte Flugzeug zu konstruieren - nicht nur Teile des Rumpfes oder des Innenraums. Für die Entwicklung werden SOLIDWORKS Produkte wie CADPDMSimulation und AR/VR eingesetzt.

 

Als nächstes begrüßte Marie Planchard, Director of SOLIDWORKS Education, Kyoungchul Kong, CEO, SG Robotics & Professor an der Sogang Universität. Das Unternehmen SG Robotics beschäftigt sich mit dem Bau von angetriebenen Exoskeletten, um Menschen mit Behinderungen oder eingeschränkter Mobilität beim Gehen zu helfen. In nur fünf Stunden ist es möglich, einen Patienten zu scannen und mittels 3D Druck individuell angepasste Teile zu drucken.

 

Weitere Themen waren Marketplace Make und Maketplace Part Supply. Marketplace Make ist der nahtlose Weg, um Ihre Teile herzustellen und mit führenden digitalen Herstellern weltweit über alle Fertigungsprozesse hinweg zusammenzuarbeiten: 3D Druck, CNC-Bearbeitung, Spritzguß, Blech und mehr. Marketplace Part Supply ist ein umfassender und intelligenter Online-Katalog für 3D Komponenten.

 

Ironman? Ironman!

 

Zusätzlich sprach Suchit Jain über drei neue Bereiche, die die Zukunft des Ingenieurwesens prägen werden: VR/AR, 3D Druck und IoT. Die SOLIDWORKS Meta Integration verkürzt den Prozess der Aufnahme eines CAD-Modells in ein AR/VR-Modell. Mit den neuen Funktionen, die in diesem Jahr eingeführt werden, können Sie ein CAD Modell direkt in AR/VR-Umgebungen aufnehmen. Meta CEO und Gründer Meron Gribetz lieferte eine Live Demo, die sich anhörte, als käme sie direkt aus Tony Starks (Ironman) Werkstatt. Meron rief ein Motorradmodell auf, führte eine Designprüfung durch und zeigte ein vollwertiges Fahrrad auf der Bühne. Meron erklärte die Demo am besten mit den Worten: "freaking awesome."

 

3D-Druck war der nächste Schwerpunkt inklusive drei Ankündigungen von Partnerschaften mit 3D-SystemsDesktop-Metal und Nano-Dimension. Suchit Jain gab auch bekannt, dass ab sofort alle SOLIDWORKS User mit Wartungsvertrag, Zugriff zu der neuen Applikation "3DXpert for SOLIDWORKS" haben.

 

Die General Session am zweiten Tag endete mit einer lebhaften Präsentation von Brent Bushnell, CEO des Ingenieur-und Unterhaltungsunternehmens Two Bit Circus. Sein Vortrag war ein Beispiel für das Beste, was die SOLIDWORKS Community zu bieten hat. Seine Leidenschaft, sich mit Menschen, seiner Arbeit und anderen Ingenieuren zu beschäftigen, faszinierte die Zuschauer. Es war keine Überraschung, dass Brent Erfahrungen wie Tequila-Wolken, Flammentanks und Roboter Barkeeper entwirft. Abgesehen von den umwerfenden Projekten war der Punkt hinter Brents Vortrag einfach: Engagement ist der Schlüssel zum kreativen Design. Und mit seinem Zitat "What's more immersive than VR? Real Life!!" beschreibt er, dass es keine bessere Erfahrung als das wirkliche Leben gibt und jeder in der SOLIDWORKS Community die Werkzeuge und Möglichkeiten hat, um etwas Innovatives und Denkwürdiges zu schaffen.