AZUBIT 11.09.2020

Abgeschlossene Ausbildung und noch nicht genug?

Wusstet ihr, dass es möglich ist, nach einer abgeschlossenen Ausbildung bei Bechtle noch ein duales Studium zu absolvieren? Laura und ich haben genau diesen Weg gewählt. Heute erzählen wir euch, wieso wir uns dazu entschlossen haben …

Artikel teilen

Dimitri Schneider
Dualer Student: Bachelor of Arts – Handel

Ich habe 2016 meine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik abgeschlossen und befinde mich nun im 4. Semester meines Studiums BWL Handel mit Schwerpunkt Warenwirtschaft und Logistik. Laura hingegen hat im Juli die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement abgeschlossen und startet ab Oktober 2020 ihr duales Studium im Bereich BWL Dienstleistungsmanagement mit Schwerpunkt Human Resources.

Ich habe meine Ausbildung damals mit der Absicht begonnen, danach noch ein Studium zu absolvieren. Da dies aber mit meinem Fachhochschulabschluss nicht möglich war, musste ich zuvor an einer sogenannten Delta-Prüfung teilnehmen, bei der anhand eines breiten Aufgabenspektrums die Studieneignung geprüft wird. Wenn man diese Prüfung besteht, hat man die Berechtigung zum dualen Studium erlangt.

 

 

Laura hatte ebenfalls das Ziel, nach ihrer Ausbildung ein duales Studium zu absolvieren. Da sie während ihrer Ausbildung einen Monat in der Abteilung Personalentwicklung verbrachte und ihr die Arbeit dort sehr viel Spaß gemacht hat, wollte sie ein duales Studium mit dieser Fachrichtung beginnen. Durch das bereits abgeschlossene Abitur, kann Laura das Studium direkt ohne die Delta-Prüfung angehen.

Doch auch wir mussten beide noch ein klassisches Bewerbungsgespräch durchlaufen, wie „normale“ Bewerber auch.

Es ist klar ist, dass dies nicht der klassische Weg ist. Aber gerade für uns in Baden-Württemberg bietet es sich an, da wir hier von der dualen Hochschule gute Möglichkeiten haben, Theorie und Praxis zu vereinen. Falls ihr noch Fragen habt, meldet euch gerne bei uns!

 

Liebe Grüße

AZUBIT Dimitri & AZUBIT Laura