DE | Deutsch
Digitalisierung von Arbeitswelten – 20 Jahre HanseVision.
HanseVision hat sich von einer Handvoll SharePoint-Spezialisten zu einem erfolgreichen Unternehmen mit sechs Standorten in ganz Deutschland und 90 Mitarbeitern gemausert – in den vergangenen acht Jahren als Teil der Bechtle Gruppe. Am 12. September steht nun schon der 20. Geburtstag der Hamburger an. Ein guter Anlass für ein rauschendes Jubiläumsfest und höchste Zeit für uns, die Nordlichter vorzustellen.

Artikel teilen

1999 gründet Lorenz Göbel das Unternehmen in der Hansestadt, nur drei Jahre später veröffentlicht HanseVision das erste deutsche SharePoint-Handbuch und etabliert sich zunehmend als Experte für Microsofts Kollaborationstool. Kein Wunder, dass HanseVision schon 2006 einer der ersten Top-SharePoint-Partner in Deutschland wird und als Microsoft Gold Partner bis heute eng mit den Technologien des Herstellers verbunden ist. Nach einer Reihe gemeinsamer Projekte trat HanseVision schließlich 2011 der Bechtle Gruppe bei. „Ich bin überzeugt, dass wir ausgezeichnet zu Bechtle passen und erheblich voneinander profitieren können. Wir sehen uns als starkes Team in einer starken Gemeinschaft“, brachte es Lorenz Göbel 2011 auf den Punkt. Damit sollte er recht behalten. Beide Unternehmen profitieren seitdem stark von Synergien und Cross-Selling-Effekten.

Von da an ging es immer weiter bergauf: 2013 übernimmt HanseVision das Viritim Systemhaus mit zwei Standorten in Karlsruhe und Stuttgart und holt so nicht nur großes Knowhow im Bereich der Migration von IBM Lotus Notes zu Microsoft Exchange mit ins Boot, sondern weitet seine Präsenz auf Süddeutschland aus. Heute sind knapp 50 Prozent der Mitarbeiter im Süden der Republik tätig. Kurze Zeit später folgt 2015 die Verschmelzung mit Redmond Integrators. Aus zwei Unternehmen, die die SharePoint-Landschaft in Deutschland seit Beginn mitgeprägt haben, wurde so ein noch schlagkräftigeres Team. Unter Sven Maier, der 2015 Geschäftsführer wurde, entwickelten sich die Spezialisten in den folgenden Jahren immer weiter zu ganzheitlichen Workplace-Allroundern. „Mobiles Arbeiten, Lösungen in und aus der Cloud sowie ein digitaler Arbeitsplatz bieten ein Füllhorn an Möglichkeiten, um als Unternehmen erf olgreicher zu sein. Wir sehen uns dabei als Trusted Advisor und Wegbegleiter unserer Kunden. Wir beraten aber nicht nur, sondern gehen auch selbst in die Implementierung der Projekte“, betont Sven Maier. 

Digitalisierung von Arbeitswelten.

Heute beschäftigt der Spezialist für digitale Zusammenarbeit 90 Mitarbeiter an den Standorten Hamburg, Karlsruhe, Stuttgart, Neckarsulm, München und Bielefeld. Hochqualifizierte Teams helfen Unternehmen und öffentlichen Auftraggebern, die Potenziale mobiler Arbeit, der Cloud und des digitalen Arbeitsplatzes auf Basis der Microsoft Kollaborationsplattform optimal zu nutzen. Als aktuell vierfacher Gold-Kompetenzpartner von Microsoft begleitet HanseVision die technische Einführung von Office-365-Collaboration-Tools in Kombination mit Wizdom Intranet, Nintex und Azure. Doch allein die Einführung neuer Technologien bringt noch keinen Erfolg. Genauso wichtig sind für HanseVision die Themen Change Management und zunehmend auch User Adoption. „Als Office-365-Workplace-Spezialisten haben wir auch ein eigenes Team, das die Kunden unter den weniger technischen Aspekten ebenfalls begleiten kann. Mit User Adoption sorgen wir dafür, dass der Anwender nicht auf der Strecke bleibt und ergänzen so unsere technische Expertise optimal und einzigartig“, so Sven Maier.

 

HANSEVERSARY SUMMIT – DIGITALE ORGANISATIONEN NEU GEDACHT.

 

 

HanseVision wird 20 und feiert das mit einer großen Jubiläumskonferenz. Spannende Speaker aus Wirtschaft und Verwaltung, ein umfangreiches Workshop-Programm und Gelegenheiten für entspanntes Networking erwarten die Besucher. Im Mittelpunkt stehen die Themen Cloud- und IT-Strategie, Services, Modern Workplace, Business Apps, Change Management und User Adoption.

 

Wann? 12.09.2019, ab 09:00 Uhr

 

Wo? Hamburger Museum für Geschichte

 

MEHR INFORMATIONEN

 

Ansprechpartner.

Bechtle update Redaktion
update@bechtle.com

 

Auch interessant.

  • Porträt: Hello aus Dublin – Bechtle direct Irland.
  • 10 Jahre Systemhaus Wien: Robert Absenger: "Wir haben den Schritt in die erste Liga der Systemhäuser geschafft."
  • Porträt: Salut aus Straßburg –  Bechtle direct Frankreich

 

Newsletter. 

Erhalten Sie die besten Artikel aus dem Bechtle update alle zwei Monate direkt in Ihr Postfach. Hier geht's zur Anmeldung:
 

NEWSLETTER

 

 

Weitere aktuelle Themen.

IT-Security: vom Pflichtprogramm zum Zukunftsfaktor.

„Da anpacken, wo andere reden“ – Jivka Ovtcharova im Interview.

„Lumicles“ – Partikelwolken erlebbar gemacht.

Veröffentlicht am 28.08.2019.