Ei Gude aus Frankfurt!

Zugegeben, Frankfurts Ruf in Deutschland und der Welt könnte besser sein. Die Mainmetropole gilt als trist und hässlich, die Frankfurter als wenig aufgeschlossen, das Nachtleben als provinziell. Vielleicht ist Frankfurt ja eher etwas für den zweiten, dritten und vierten Blick. Man verliebt sich nicht schnell, aber wenn, dann richtig. Denn allen Vorurteilen zum Trotz geht es hier richtig herzlich und urig zu. Zwischen Weltstadtflair und traditioneller Gemütlichkeit liegen in Frankfurt oft nur ein paar Schritte, gekonnt vereint die kleine Metropole geschäftige Anzugträger mit hessischen Originalen. Und gerade diese Gegensätze machen die Stadt am Main mit ihren rund 750.000 Einwohnern zum Leben und Arbeiten so spannend – auch für Bechtle.

Artikel teilen

Wer an Frankfurt denkt, der hat – neben dem riesigen Flughafen – natürlich zuerst die imposanten Wolkenkratzer der einzigen echten Skyline Deutschlands im Kopf. 19 der 20 höchsten Gebäude in Deutschland stehen hier, darunter der fast 300 Meter hohe Commerzbank Tower. Neben der Commerzbank haben unter anderem auch die Europäische Zentralbank, die Deutsche Bundesbank und die Deutsche Börse ihren Sitz in der Metropole am Main. Gemeinsam machen sie die fünftgrößte Stadt Deutschlands zu einem der wichtigsten Finanzzentren der Welt. Ohnehin ist die Liste der Frankfurter Superlative lang: Die Stadt ist bedeutendes Industrie-, Dienstleistungs- und Messezentrum, europäischer Verkehrsknotenpunkt, Pendlerhauptstadt, Weltstadt und auch der weltweit größte Internetknoten DE-CIX befindet sich hier. 

Die unterschätzte Metropole.

Doch dem, der genauer hinschaut, zeigt sich ein ganz anderes, gemütliches, – ja, grünes Frankfurt. Dass die Stadt in den vergangenen Jahren so viel lebenswerter geworden ist, hat nämlich weniger mit den Fassaden zu tun, als vielmehr mit dem, was hinter ihnen los ist. Und das ist in Frankfurt vor allem: Wissenschaft und Kultur. Die Menge der Forschungs- und Lehreinrichtungen, Museen, Opernhäuser und Theater ist kaum zu überblicken und sucht auch in größeren Städten ihresgleichen. Von antiken Skulpturen über Goethes Elternhaus bis zu zeitgenössischer Kunst und architektonischen Highlights – allein am Museumsufer ist all das in unmittelbarer Nachbarschaft zu finden.

Sowieso sind die Wege in Frankfurt nie wirklich weit: Während man in Berlin von einem Teil in den andern teils eine Stunde mit der U-Bahn unterwegs ist, reichen in Frankfurt 15 Minuten auf dem Rad. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten lassen sich problemlos zu Fuß erkunden. Gleichzeitig könnten die 43 Stadtteile der kleinsten Metropole der Welt unterschiedlicher nicht sein. Dort Parkanlagen, Gründerzeitvillen und Feinkostläden, hier Fachwerkhäuser, trubelige Flohmärkte und Eckkneipen, gegen über Designerläden, Edelrestaurants und noble Boulevards. Wer da nichts nach dem eigenen Geschmack findet, ist selbst schuld. Man kann sich hier nämlich richtig wohlfühlen – oder „subbä“, wie der Hesse sagen würde. So wie Bechtle seit fast 20 Jahren.

Foto: Apfelweinausschank © #visitfrankfurt, Holger Ullmann

Regionaler und internationaler Partner.

Seit 2003 ist Bechtle an dem wichtigen Wirtschaftsstandort zuhause. In dieser Zeit hat sich das Bechtle IT-Systemhaus Frankfurt ebenso rasant entwickelt wie die Mainmetropole selbst,  erstmals wurde 2019 die Marke von 100 Millionen Euro Umsatz überschritten. „In einer so schnelllebigen Stadt wie Frankfurt sind Verlässlichkeit und Erfahrung besonders wichtig. Gleichzeitig muss man aktuelle Trends immer im Visier haben. Wir integrieren kontinuierlich neue Kollegen, ohne dabei unsere Identität oder unsere Kunden aus dem Blick zu verlieren,“ erklärt Geschäftsführer Christopher Pilz das Erfolgsgeheimnis.

Mittlerweile betreuen mehr als 130 Mitarbeiter von der Commerzbank bis zur Deutschen Bahn AG Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen. Für sie ist es seit April dieses Jahres noch viel einfacher geworden, bei Bechtle in Frankfurt vorbeizuschauen: Da das alte Gebäude an der Hanauer Landstraße wegen des schnellen Wachstums aus allen Nähten platzte, zogen die Hessen in den neuen Stadtbezirk Gateway Gardens. Besser angebunden als das ehemalige US-Militärgelände geht es kaum – den Flughafen direkt vor der Tür, eine eigene S-Bahn-Haltestelle und das Autobahnkreuz A5/A3 ums Eck. Jetzt bieten 3.500 Quadratmeter topmoderne Bürofläche jede Menge Luft zum Atmen und perfekte Voraussetzungen für den Modern Workplace. Auch die nur eine Etage entfernte Kindertagesstätte bereichert den neuen Standort. Nach Feierabend locken spannende Fußballspiele im nahegelegenen Stadion der Eintracht Frankfurt, entspanntes Grillen mit den Kollegen auf der Dachterrasse oder ein Spaziergang durch den benachbarten Stadtwald. Das 6.000 Hektar große Landschaftsschutzgebiet ist Frankfurts grüne Lunge und beliebter Veranstaltungsort für Weihnachtsmärkte oder den einzigartigen „Wäldchestag“ – Frankfurts traditionelles Volksfest mit Fahrgeschäften, Live-Musik und Ebbelwei. Genau. Soll doch alle Welt die Stadt am Main unterschätzen und glauben, dass hier zwischen Hochhäusern und Banken nicht viel los ist. Frankfurter können dazu nur nachsichtig lächeln. Denn das Gegenteil ist der Fall.

Farbenfroh und topmodern: Die neuen Räumlichkeiten von Bechtle in Frankfurt.

FRAGE? ANTWORT.

KURZ-CHARAKTERISTIK:

Christopher Pilz

Geschäftsführer,

Bechtle IT-Systemhaus Frankfurt

Selbstbeschreibung in drei Worten:

Erfolgsorientiert, authentisch, bodenständig.

Ihr Motto:

Alles folgt einem höheren Plan.

Auf Ihrem Nachttisch liegt zur Zeit dieses Buch:

„Was ich an dir liebe.“ – Ein Buch, das meine Frau für mich geschrieben hat. Von den vielen Büchern auf meinem Nachttisch ist es das schönste.

Etwas, das man nicht über Sie weiß:

Ich bin ein „Muttersöhnchen“ und habe tatsächlich bis heute eine sehr enge Verbindung zu meiner Mutter.

Die Superkraft, die Sie sich aussuchen würden:

Telekinese.

Ein perfekter Tag:

In Arizona morgens mit meiner Frau und Tochter am Pool liegen, Latte

 Macchiato trinken und per Satellit Eintracht Frankfurt im TV gewinnen sehen.

Ihre Lieblingsstadt und warum:

Stockholm. Die perfekte Mischung aus Schönheit, Lebensfreude, Kultur und Lebensqualität.

Dinge, ohne die Sie nicht leben könnten:

Meine Familie, meine Freunde, mein Handy.

Spannendstes Projekt:

Entlang der Route 66 einmal quer durch das ursprüngliche Amerika.

Mit dieser Person würde ich gerne für einen Tag tauschen, weil:

… Neil Armstrong. Weil ich dann ein Held wäre.

Ihr Lieblingswort:

Respekt.

Wenn Sie den Blick über Ihren Schreibtisch schweifen lassen, sehen Sie:

… einen Haufen Arbeit.

Dieser Job und kein anderer, weil:

… ich das tun darf, wofür ich Leidenschaft empfinde. Das ist ein großes Geschenk und ich bin sehr dankbar dafür.

MEIN FRANKFURT.

Egal ob Geschäftsreise oder Städtetrip – Frankfurt hat viel mehr zu bieten als Banken und Business. Das Team Software Solutions rund um Vertriebsleiterin Lisa Timm verrät, wie sich der Charme der Mainmetropole am besten genießen lässt –  ob gemütlich bei einem Glas „Ebbelwei“ oder im Szeneviertel.

 

SEHEN.

Der Frankfurter Palmengarten ist einer der größten botanischen Gärten Deutschlands. Auf 22 Hektar Parkanlage und in 7.000 Quadratmetern Gewächshäusern reiht sich Rasierpinselbaum an Kletter- Schraubenpalme und Herzblattschale an blaue Zimmeriris.

Antike Skulpturen, alte Meister, moderne Kunst oder faszinierende Vergangenheit – in Frankfurt liegt all das nah beieinander. Die Stadt am Main verfügt über eine einmalige Museumslandschaft, darunter auch einige eher ungewöhnliche Kandidaten: Im Dialogmuseum geht es durch dunkle Räume, um das Erleben einer sehbehinderten Person nachzuempfinden, und das Geldmuseum der Deutschen Bundesbank ist das einzige deutsche Museum zum Thema.  palmengarten.de

 

SCHLEMMEN.

Klar, Handkäs mit Musik und Grüne Soße kennt mittlerweile jeder. Aber wie steht es mit Frankfurter Schneegestöber oder Krüstchenschnitzel? Im Seckbacher Traditionslokal Zum Rad kommen nur Frankfurter Spezialitäten auf den Tisch – und dazu gibt‘s natürlich ein oder zwei große Gläser „Ebbelwei“.  zum-rad.de

Als „moderne Original-Wirtschaft“ bezeichnet sich das urbane Restaurant-Café Werkskantine und serviert vom Schnitzel mit grüner Soße bis zum Pulled-Pork-Burger alles, was das Herz begehrt. Den Blick in die Oldtimer-Werkstätten der alten Mayfarthschen Landmaschinenfabrik gibt’s gratis dazu.  die-werkskantine.de

Wer auf Handkäs mit Musik gut verzichten kann, ist im Herzen Afrikas gut aufgehoben. Das detailreich eingerichtete Restaurant hat sich einen Namen für ostafrikanische Küche gemacht, die mit viel Liebe zubereitet wird.  im-herzen-afrikas.de

 

SCHLUMMERN.

Einmal im Wolkenkratzer übernachten? Das Hotel INNSIDE Frankfurt Eurotheum bietet Apartments und Suiten auf der 23. bis zur 29. Etage mit atemberaubendem Blick über die Mainmetropole.

Direkt am Main und mit einzigartigem Blick auf die Frankfurter Skyline nächtigt man in der Gerbermühle. Das Designhotel in historischen Gemäuern steht für Individualität und persönlichen Service und verfügt über 13 Zimmer und sechs Suiten. Auch im angeschlossenen Restaurant mit Biergarten können es sich die Gäste so richtig gut gehen lassen.  gerbermuehle.de

 

SCHLÜRFEN.

Klein, gemütlich, dunkel und mitten im Herzen von Frankfurt: Wer in der beliebten Bar barhundert einen Platz ergattert, hat bei der umfangreichen Getränkekarte die Qual der Wahl. Unser Cocktail-Tipp: How I met your father – eine leckere Mischung aus Gin, Mango und Joghurt-Likör.  barhundert.de

Gute Adressen für einen entspannten Kneipenabend sind außerdem der Stadtteil Sachsenhausen und die Frankfurter Bergerstraße.

 

SHOPPEN.

In bester Lage auf Frankfurts Haupteinkaufsmeile Zeil befindet sich das Shopping Center MyZeil, das Platz für 100 Geschäfte bietet. Noch größer ist nur das Einkaufszentrum Skyline Plaza, das 2013 mit 170 Geschäften am Rande des Europaviertels eröffnete.  myzeil.de

Wer lieber traditionelle Marktluft schnuppert, findet in der Frankfurter Kleinmarkthalle sein Glück. 60 Händler präsentieren sich hier mit frischen Lebensmitteln aller Art und aus aller Welt. Gleichzeitig wird der Einkauf zur Nebensache, denn Restaurant, Terrasse und Schlemmergarten (nur samstags) laden zum Genießen, Probieren und Verweilen ein.  kleinmarkthalle.de

 

STAUNEN.

Es gibt viele Möglichkeiten, Frankfurt zu entdecken – die Fahrt im Ebbelwei-Express ist sicher eine der urigsten. Neben der erstklassigen Aussicht auf die bekanntesten Sehenswürdigkeiten bleibt während der einstündigen Fahrt auch noch Zeit den original Frankfurter Apfelwein von Possmann zu genießen.  ebbelwei-express.de

Beste Abendunterhaltung wird anschließend in Deutschlands führendem Varieté-Theater geboten. Der Tigerpalast ist Träger des Hessischen Kulturpreises 2018. Internationale Varieté-Künstler und Zirkusartisten zeigen bei zwei Vorstellungen pro Woche ihr Können.  tigerpalast.de

 

SPORTELN.

Frankfurts „Ort zum Sein“ liegt mitten in der Stadt, unmittelbar an der Mainufer-promenade und zu Füßen der Europäischen Zentralbank. Der Hafenpark ist beliebter Treffpunkt für Sportbegeisterte aller Altersklassen. Hier startet auch ein Sportevent der besonderen Art: Beim Tuesday Night Skating rollen von April bis Oktober jeden Dienstag ab 20:30 Uhr zahlreiche Inline-Skate-Fans gemeinsam durch das abendliche Frankfurt.

Wenn es draußen kalt wird, ist die Eissporthalle die richtige Wahl. Wo sonst Hessens Eishockey-Herz schlägt und die Frankfurter Löwen ihre Spiele der zweiten Deutschen Eishockey Liga austragen, flitzen außerhalb der Saison vor allem Kinder und Jugendliche mit den Schlittschuhen über das Eis.

Wer Sport lieber als Zuschauer genießt, ist im Stadion der Eintracht Frankfurt richtig. Der Traditionsverein bestreitet hier seine Heimspiele in der ersten Fußball-Bundesliga. Platz gibt’s genug: Der südlich des Mains im Stadtwald gelegene Deutsche-Bank-Park fasst 51.500 Menschen.  eissporthalle-ffm.de

 

Team Software Solutions

(v. l. n. r.) Lisa Timm, Anett Hensel, 

Kai Schult, Vesna Taceva, Steffen Wörner

Dieser Artikel stammt aus der Printausgabe Bechtle update 02/2020. Die Printausgabe können Sie kostenlos bestellen, abonnieren oder als pdf-Datei herunterladen.
 

ZUR PRINTAUSGABE

Ansprechpartner.

Bechtle update Redaktion
update@bechtle.com

 

Zum Thema.

 

Newsletter. 

Erhalten Sie die besten Artikel aus dem Bechtle update alle sechs Wochen direkt in Ihr Postfach. Hier geht's zur Anmeldung:
 

NEWSLETTER

 

 

Veröffentlicht am 15.12.2020.