Ausgezeichnet: Der Finanzmarkt ehrt Bechtle.
Schön, wenn sich die Erfolgsgeschichte eines Unternehmens nicht nur in nackten Zahlen zeigt, sondern auch auf positive Resonanz stößt. Gleich zwei renommierte Auszeichnungen von Institutionen des Kapitalmarkts erhält Bechtle im September 2016.

Artikel teilen

Für den Erfolg einer Aktie steht nicht nur die stetige Aufwärtsbewegung des Aktienkurses. Auch zum Beispiel die Dividende, eine Auszahlung, die die Aktionäre am Unternehmenserfolg beteiligt, wird vom Kapitalmarkt honoriert – wenn sie wie bei Bechtle regelmäßig erhöht wird, zuletzt sechs Jahre in Folge. Für diese konstante Entwicklung seit dem Börsengang vor 16 Jahren erhielt Bechtle im September 2016 den „DividendenAdel Award“, ein von der Deutschen Börse und der unabhängigen Research-Plattform DividendenAdel vergebener Preis.

 

Die Fachjury bestehend aus renommierten Vermögensverwaltern, Fondsmanagern, Analysten, Wissenschaftlern und Kapitalmarktexperten verstehen den Preis als Gütesiegel für eine nachhaltige Ausschüttungsqualität und als Auszeichnung für eine aktionärsfreundliche Dividendenpolitik.

 

Im Rahmen eines Festakts in der Frankfurter Wertpapierbörse überreichte Hauke Stars, Mitglied des Vorstands der Deutsche Börse AG, den Award stellvertretend für Bechtle an Martin Link, Leiter Investor Relations. Ob wir uns mit diesem Titel nun „von Bechtle“ nennen dürfen, konnte allerdings nicht abschließend geklärt werden. ;)

Dieser Erfolg ist ein Beweis für das konstant hohe Niveau, auf dem sich die gemeinsame IR-Arbeit bei Bechtle bewegt. Ohne die Kollegen im Konzernrechnungswesen in Gaildorf, aber auch viele weitere interne wie externe Partner wäre eine solche Top-Leistung nicht denkbar. 


Martin Link, Leiter Investor Relations, Bechtle AG

Nur drei Wochen später folgte der nächste Anlass zur Freude: Bechtle erreicht Platz 2 im TecDAX im Wettbewerb „Investors' Darling“ und Platz 16 im Gesamtranking aller 160 DAX-Unternehmen (DAX, MDAX, SDAX und TecDAX) – und lässt dabei viele renommierte Adressen hinter sich.

 

Der Wettbewerb des manager magazin und der HHL Leipzig Graduate School of Management bewertet neben dem Halbjahres- und Geschäftsbericht auch die Investor Relations (IR)-Präsentation sowie den IR-Onlineauftritt. Außerdem werden Analysten und Fondsmanager zu ihrer Meinung über das jeweilige Unternehmen befragt. Somit ist die Platzierung eine umfassende Einschätzung für die Qualität der Finanzmarktkommunikation.

 

„Dieser Erfolg ist ein Beweis für das konstant hohe Niveau, auf dem sich die gemeinsame IR-Arbeit bei Bechtle bewegt. Ohne die Kollegen im Konzernrechnungswesen in Gaildorf, aber auch viele weitere interne wie externe Partner wäre eine solche Top-Leistung nicht denkbar“, sagt Martin Link.

Traumrendite.
Wer vor zwölf Jahren 12,90 € pro Bechtle Aktie übrig hatte, freut sich heute über einen Kurs von über 100 €. Das bedeutet eine Rendite von über 700 Prozent.

Veröffentlicht am 19.10.2016.