DE | Deutsch
Welcome to Chippenham.
Harry Potter, Stolz und Vorurteil mit Keira Knightley und Donald Sutherland, War Horse von Steven Spielberg – als Filmkulisse ist die Umgebung von Chippenham vielen Kinogängern ein Begriff. Touristisch attraktiv, für Dreharbeiten gefragt, historisch interessant – hier IT verkaufen? Wie das geht, zeigen James Napp und seine über 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seit 21 Jahren.

Im Sommer 1997 hängt in der University of Plymouth ein Aushang: IT Start-up Company looking for German Speaking Entrepreneurs. James Napp meldet sich. Er schließt gerade sein International-Business-Studium ab, spricht exzellent Deutsch und interessiert sich für IT. Es ist sein Einstieg in die Berufswelt. Im September sind die ersten Vorbereitungen abgeschlossen und Bechtle direct UK Ltd. gegründet. Es ist ein Anfang. Was folgt sind zahlreiche Gespräche mit Herstellern und Distributoren auf der einen und die Erstellung des ersten englischen Bechtle Katalogs auf der anderen Seite. Alles manuell, alles mühsam, denn der Markt ist noch nicht transparent, Internet spielt noch keine dominierende Rolle – Pionierarbeit eben. Bechtle direct UK ist die erste nicht deutschsprachige Gesellschaft von Bechtle. Am 2. April 1998 liegen 40.000 Exemplare des Bechtle Katalogs auf den Schreibtischen der britischen IT-Einkäufer. Zehn Anrufe gehen an diesem Tag ein, der Tagesumsatz beträgt 97 Pfund.

 

Von null auf 60 Millionen Pfund.

Aus diesen Anfängen haben James Napp und sein Team viel Motivation gezogen. Mit Erfolg: Mittlerweile sind es rund 60 Millionen Pfund, die 2018 in Chippenham umgesetzt werden. Tendenz weiter wachsend. Zu den Kunden zählen unter anderem WH Smith, Boston Consulting Group oder Mars. Der Umsatz entfällt zu 45 Prozent auf den Online-Shop. Den größten Teil seiner Erträge erzielt Bechtle direct UK damit im direkten Kundenkontakt – meist über Telefon, zunehmend führen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aber auch ihre Beratungsgespräche vor Ort. Für James Napp ist diese Umsatzverteilung eine gute Mischung, um dem Credo gerecht zu werden, dem Kunden ein vertrauensvoller Berater für IT-Infrastruktur und erstklassige Lösungen zu sein.

 

Dabei kann der Geschäftsführer auf ein Team zurückgreifen, das Verkaufserfahrung in unterschiedlichen Branchen mitbringt und das sich aus Akademikern und Quereinsteigern gleichermaßen zusammensetzt. Eines aber eint alle – die passende Einstellung. Gemeinsam haben sie „the right spark“, wie es James Napp nennt. Sie brennen für das, was sie tun. Und viele von ihnen sind bereits lange Jahre Teil des Teams. In den letzten vier bis fünf sind über 20 hochtalentierte Pre-Sales-Spezialisiten zum Team gestoßen. Das gibt die nötige Tiefe, um in allen Trendbereichen der IT wie Cloud, Managed Print und Workspace Solutions, wettbewerbsfähig zu sein.

james-napp.jpg

Neues Domizil: Turnpike House. Nächster Halt: Manchester.

In 2012 hat Bechtle direct UK ein neues Gebäude bezogen und dabei viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt: ökologisch zertifizierte Einrichtung, der Einsatz einer Photovoltaikanlage, Luftwärmepumpen – und hochmoderne Arbeitsbedingungen. Wichtig war dem Geschäftsführer dabei vor allem, eine angenehme Atmosphäre zu schaffen, die zur Zusammenarbeit und gegenseitigem Lernen motiviert. Außerdem sollte ein freundliches Ambiente geschaffen werden, das Kundenevents und -seminare ermöglicht und zugleich die Marke Bechtle modern präsentiert. Der Plan ging auf: Von rund 19 Millionen Pfund im Jahr 2011 hat sich der Umsatz bis 2018 verdreifacht. „Wir haben ein unglaublich engagiertes Team, eine lebendige Kultur und die Kolleginnen und Kollegen wissen genau, was für gute Kundenbetreuung entscheidend ist: Vertrauen und Service, Service, Service. Genau das zeichnet uns aus und dieser Philosophie folgen wir konsequent. Wir gehen die sprichwörtliche ‚Extrameile‘, nicht nur um konkurrenzfähig zu sein, sondern um so für Kundenbindung in einem extrem aggressiven Markt zu sorgen. Das gelingt uns gut. Wir werden tatsächlich von vielen unserer Kunden als Teil der IT-Abteilung wahrgenommen.“  

 

Mit der Eröffnung einer neuen Niederlassung in Manchester im Juli 2019, schafft Bechtle UK zusätzliche Kundennähe auch im Norden Großbritanniens. Dort sollen zudem ein neuer Talent-Pool sowie Weiterentwicklungsmöglichkeiten für bestehende Mitarbeiter entstehen.  

Jamens Napp, Geschäftsführer Bechtle direct UK


Wir gehen die sprichwörtliche ‚Extrameile‘, nicht nur um konkurrenzfähig zu sein, sondern um so für Kundenbindung in einem extrem aggressiven Markt zu sorgen. Das gelingt uns gut. Wir werden tatsächlich von vielen unserer Kunden als Teil der IT-Abteilung wahrgenommen.


Der Mix macht den Erfolg.

Sein Erfolgsrezept setzt James Napp aus ganz unterschiedlichen Zutaten zusammen. Dazu zählt der Aufbau von exzellenten Beziehungen zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, zu Herstellerpartnern und Kunden. Und darüber hinaus? „Bleib nahe am Wettbewerb. Nutze Geschäftserfolge, um neues Geschäft zu akquirieren. Denk immer daran, dass die Branche klein ist – und breche hinter dir möglichst keine Brücken ab. Gib etwas zurück und kümmere dich um die Menschen, die sich um dich kümmern. Erkenne die Stärken deines Teams und motiviere, diese Stärken einzusetzen und neue aufzubauen. Nicht zuletzt ein wichtiger Grundsatz: Bleib deinen Werten treu.”  An Bechtle schätzt der Geschäftsführer die solide, finanzielle Stabilität, den Mix aus zentraler Steuerung und dezentralem Unternehmertum. Aber auch die Konstanz in der Führung, schließlich ist der für E-Commerce zuständige Vorstand, Jürgen Schäfer, bereits seit 30 Jahren bei Bechtle.

 

Weiter wachsen – schnellstmöglich.

Die Wachstumsgeschichte von Bechtle direct UK – ihr Aufbau von null zu einem Millionenumsatz – motiviert James Napp auch in Zukunft, mehr als nur eine Schippe draufzulegen. Sein Ziel: 100 Millionen Pfund Umsatz. Bis wann? „ASAP – so schnell wie möglich“, sagt der Geschäftsführer. Zwei Leitsätze sind es, die ihn bei seinem Handeln begleiten: Gib dein Bestes, auch wenn niemand zuschaut. Und: Ruhe dich nicht auf deinen Lorbeeren aus – „you are only as good as tomorrow”. Bechtle direct UK ist gut für ein erfolgreiches Morgen.

 

 

Sehenswertes rund um Chippenham.

zusammengestellt und wärmstens empfohlen von Penelope Bell, Bechtle direct UK

 

Chippenham liegt geografisch günstig: Es ist nur etwas mehr als eine Stunde Zugfahrt bis London Paddington. Auch der Flughafen ist nur eine Stunde Fahrtzeit entfernt. Und innerhalb von zwei Stunden sind die meisten größeren Städte in England erreichbar.

 

Ein reizvolles Ziel ist Bath.

Nur eine halbe Autostunde entfernt von Chippenham liegt die historische Stadt Bath. Dort kann man sich die beeindruckende Architektur der römischen Bäder und der berühmten Abtei anschauen. Neben dem kulturellen Angebot laden im neuen Southgate Shopping Center eine Vielzahl von Designerläden zum Einkaufen ein. Wer danach Entspannung braucht, dem stehen die natürlichen Thermalquellen des Thermae Bath Spa zur Verfügung.

 

Gut erholt kann man sich dann ins Nachtleben stürzen: Eine große Auswahl an Pubs, Bars und Clubs konkurriert mit einer lebendigen Theater-, Film und Kulturszene. Außerdem gibt es immer Livemusik und eine Riesenauswahl an Comedy-Aufführungen.

 

Theaterliebhaber werden das Theater Royal mögen, das ein vielbeachtetes Programm für Schauspiel, Oper, Komödie und Tanzaufführungen bietet. Ein besonderer Tipp: Samstags unbedingt den  Komedia Krater Comedy Club besuchen. Ein neuer Comedytreffpunkt in Bath mit einem der größten und facettenreichsten Unterhaltungsprogrammen in ganz England.

Essen in Bath.

Bath ist außerdem für ein buntes Gastronomieangebot und herausragende Gastfreundschaft bekannt. Die Wahl fällt schwer zwischen preisgekrönten Restaurants, reizenden Teestuben und gemütlichen Pubs.

 

Weitere Sehenswürdigkeiten: Lacock und Castle Combe.

Es gibt viele schöne Dörfer in unmittelbarer Umgebung von Chippenham. Dazu zählt auch Lacock. Die kleine Ortschaft östlich von Bath in der englischen Grafschaft Wiltshire ist nur fünf Kilometer von Chippenham entfernt. Das Dorf gehört fast vollständig dem National Trust – eine Organisation, die Orte von historischem Interesse schützt und sich um den Erhalt von Naturschönheiten bemüht. Das herrlich pittoreske Dorf wurde als Kulisse für viele Filme, wie beispielsweise „Harry Potter“ und „Stolz und Vorurteil“, genutzt.

 

Das wunderschöne Dorf Castle Coombe, das nur zehn Autominuten entfernt liegt, ist berühmt für seine Attraktivität und Beschaulichkeit und hat den Titel „Schönstes Dorf in England“ gewonnen. Es ist ebenfalls beliebter Drehort vieler Hollywood Filme. Gerade erst hat Steven Spielberg viele Szenen seines neuesten Filmprojekts „War Horse“ in der kleinen Ortschaft gedreht.

 

 

Penelope Bell, Bechtle direct UK

Weitere aktuelle Themen.

Modern Workplace bei der Handelsblatt Media Group.

Was macht einen Modern Workplace attraktiv?

VMware und Microsoft ebnen den Weg in Azure.

Veröffentlicht am 18.12.2018.