DE | Deutsch
Bechtle erhält Cisco Partner-Awards in den Kategorien Cloud und Architectural Excellence.
Gleich in zwei Kategorien zeichnete Cisco Bechtle im November auf dem Cisco Partner Summit 2018 in Las Vegas aus: Cloud Partner of the Year Germany und Partner of the Year Architectural Excellence Enterprise Networks Germany. Die Auszeichnungen honorieren herausragende Leistungen, Innovationskraft und besonderes Engagement bei der Umsetzung außergewöhnlicher Kundenprojekte.
Cloud Partner of the Year.

Im zurückliegenden Jahr hat Bechtle die Zusammenarbeit mit Cisco im Bereich Cloud-Services deutlich ausgebaut. Als erster Systemintegrator bietet Bechtle seit März 2018 den Collaboration-Service Cisco Webex Teams über einen vollautomatisierten Cloud Marketplace an. Damit können Endkunden Cloud-Services von Cisco so einfach beziehen, wie man es sonst nur von Consumer Produkten kennt. Basis dafür ist die Clouds-Plattform von Bechtle, mit der das Unternehmen die wachsende Nachfrage nach leistungsfähigen Multi-Cloud-Lösungen bedient.

 

 „Dieser Award ist nicht nur ein Zeichen für unsere starke Partnerschaft mit Cisco, sondern unterstreicht auch, dass wir unseren Kunden durch unsere Plattform einen entscheidenden Mehrwert beim Bezug von Cloud-Produkten bieten können“, sagt Michael Guschlbauer, Vorstand IT-Systemhaus & Managed Services, Bechtle AG.

 

Architectural Excellence Enterprise Networks Partner of the Year.

Deutschland gehört für Cisco nach wie vor zu den wachstumsstärksten Märkten weltweit. Als größtes IT-Systemhaus in Deutschland spielt Bechtle daher eine wichtige Rolle als Vertriebs- und Lösungspartner. Mit der Auszeichnung zum Architectural Excellence Enterprise Networks Partner of the Year würdigte die Jury nicht nur die technologische Kompetenz von Bechtle im Bereich der Kernarchitektur von Cisco, sondern auch das außerordentliche Engagement in den Innovationsbereichen von Ciscos Software Defined Networking Strategie.

 

Die Cisco Partner Summit Awards zeichnen die leistungsfähigsten Partner in bestimmten Technologien und Segmenten aus. Die Sieger werden von einer Jury bestimmt, die sich aus Mitgliedern der globalen Cisco Partner Organisation sowie lokalen Cisco Führungskräften zusammensetzt.


Dieser Award ist nicht nur ein Zeichen für unsere starke Partnerschaft mit Cisco, sondern unterstreicht auch, dass wir unseren Kunden durch unsere Plattform einen entscheidenden Mehrwert beim Bezug von Cloud-Produkten bieten können.


Michael Guschlbauer, Vorstand IT-Systemhaus & Managed Services, Bechtle AG


 

Bild oben, Cloud Partner of the Year, von links nach rechts: 

 

Armin Neumaier, Manager Regional Sales, Cisco; Randolph Zeilmann, Bereichsleitung VIPM Cisco, Bechtle Logistik & Service; Michael Guschlbauer, Vorstand IT-Systemhaus & Managed Services, Bechtle AG; Kai Hermeking, Manager Service Sales, Cisco.

Architectural Excellence Partner of the Year, von links nach rechts: 
Armin Neumaier, Manager Regional Sales, Cisco; Randolph Zeilmann, Bereichsleitung VIPM Cisco, Bechtle Logistik & Service; Michael Guschlbauer, Vorstand IT-Systemhaus & Managed Services, Bechtle AG; Falko Binder, Head of Enterprise Networking, Cisco.

 

Weitere Aktuelle Themen

Das waren die Bechtle Competence Days 2019.

Erste Erkenntnis: Das Konzept IT-Messe trägt. Fachvorträge zu Themen aus dem gesamten IT-Lösungsspektrum einerseits, eine passgenau dazu aufgebaute Ausstellung andererseits: Diese Verbindung traf bei den C Days 2019 erneut den Nerv zahlreicher Kunden, Partner und Mitarbeiter. Mehr als 3.500 Teilnehmer machten die zweitägige Hausmesse am Bechtle Platz 1 erneut zur Leuchtturmveranstaltung rund um die aktuell wichtigsten Fragen der Business-IT.

Digitalisierung im Bau.

Zwar stimmen eigentlich alle Akteure der Bauwirtschaft darin überein, wie wichtig Digitalisierung ist, die wenigsten handeln aber entsprechend. Große Bauunternehmen und Planungsbüros sind schon am weitesten, kleinere und mittlere – die etwa 95 Prozent ausmachen – tun sich oft schwer. Die meisten stehen vor der Frage, wie sie im Rahmen ihrer Möglichkeiten am besten investieren und am wenigsten riskieren. Dabei muss ein sinnvolles Vorgehen kein gewaltiges Großprojekt sein. Wie aber setzt man die Digitalisierung nicht in den Sand?

Vision im Visier.

Wie heißt der Stoff, der Unternehmen antreibt und Menschen zu Hochleistungen führt? Ganz klar: Visionen! Sie strahlen, ziehen an, begeistern, machen Mut und inspirieren. Erst weit entfernter Leitstern, irgendwann greifbar nahes Ziel. Damit kann man seinen Weg machen. Dann, wenn Vision und Strategie Hand in Hand gehen und beide das Wichtigste im Gepäck haben: den Willen zur Umsetzung.

Veröffentlicht am 20.11.2018.