DE | Deutsch
Bechtle präsentiert „CIO des Jahres“ in der Kategorie Mittelstand.
Vergangene Woche fand in München die Verleihung der wichtigsten Auszeichnung der deutschen IT-Branche statt. Im Hotel Bayerischer Hof wurden die CIOs geehrt, die 2018 durch besondere Projekte auf sich aufmerksam machten. Wie schon in den Jahren zuvor präsentierte Bechtle den Award in der Kategorie „Mittelstand“. Der „CIO des Jahres“ wird seit 2003 von der „Computerwoche“ sowie ihrer Schwesterpublikation „CIO“ vergeben.

Den Abend im Herzen der Münchner Altstadt eröffneten gewohnt launig die TV-Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein und Michael Beilfuß, Senior Vice President International Events IDG Communications. Sie übergaben das Wort an die Schirmherrin des „CIO des Jahres“, Dorothee Bär, Staatsministerin im Bundeskanzleramt und Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung.

in-text-cio-des-jahres-2018.jpg

Im Anschluss starteten Heinrich Vaske, Editorial Director der Computerwoche, und Horst Ellermann, Herausgeber des CIO-Magazins, die Preisverleihung in den Kategorien Großunternehmen, Mittelstand und erstmals auch Public Sector. Zudem wurden die Sonderpreise in den Kategorien Innovation, Global Exchange, Operational Excellence und Industrial Internet vergeben.

 

Brigitte Falk erhält Preis „CIO des Jahres“ von Axel Feldhoff.

 

In der von Bechtle präsentierten Kategorie Mittelstand setzte sich Brigitte Falk von Cronimet vor Marcus Sassenrath (BPW Bergische Achsen) und Smartrac CIO Robert Burkhardt durch. Ihren Award erhielt Brigitte Falk aus den Händen von Axel Feldhoff, Bereichsvorstand Region West bei Bechtle. Gemeinsam mit den Bereichsvorständen Elmar König, Region Nord/Ost, Andreas Staudigel, Region Mitte, und Alfred Neidhard, Region Süd, vertrat er Bechtle in München.

in-text-cio-des-jahres-2018-02.jpg

Die Jury erklärte die Wahl von Brigitte Falk mit folgenden Worten: „Frau Falk überzeugt deutlich mit ihrem Verständnis als „Digital Business Enabler“ sowie der klaren Zielsetzung, mittels der von ihr vorangetriebenen digitalen Transformation einen Wertbeitrag zur Unternehmenszukunft zu leisten. Der Einsatz innovativer Technologien wie Analytics und Machine Learning wird durch ein gezieltes Engagement im Forschungs- und Nachhaltigkeitsbereich ergänzt."

 

Im Interview mit „CIO“ erklärte Brigitte Falk: „Wir haben ein gesamtes Digitalisierungskonzept mit fünf Fokusgruppen entwickelt – das Händlerportal ist nun ausgerollt und wir arbeiten damit. Aktuell entwickeln wir unser neues Intranet: Das wird wirklich schick, wir binden ein Collaboration-Portal ein und jede unserer 60 Gesellschaften erhält die Möglichkeit, eine Art ‚Mini-Intranet‘ im Intranet zu etablieren. Die gesamte Gesellschaft wird so hoffentlich noch enger zusammenrücken.“

Ansprechpartner.  

Bechtle Update Redaktion

update@bechtle.com

 
Links.

Veröffentlicht am 19.11.2018.