DE | Deutsch
FARO setzt für innovativen 3D-Scanner auf Microsoft Surface.
FARO hat den tragbaren 3D-Scanner Freestyle3D entwickelt, der hinsichtlich Mobilität und Leistungsfähigkeit neue Maßstäbe setzt. Um die großen Datenmengen in der mitgelieferten 3D-Software SCENE Capture direkt vor Ort verarbeiten zu können, setzt das Unternehmen auf das Microsoft Surface Pro 4. Als IT-Partner komplettiert Bechtle die innovative Lösung.

Weltweit entwickelt und vertreibt FARO tragbare Koordinatenmessgeräte, 3D-Laserscanner und Software. Das Unternehmen bietet seinen Kunden nun auch einen mobilen 3D-Scanner für Einsatzzwecke, bei denen Anlagen oder Gebäude in kurzer Zeit aus verschiedenen  Perspektiven exakt vermessen werden müssen. Die vielfältigen Anwendungsgebiete des FARO Freestyle3D reichen vom Bauwesen über die Industrieproduktion bis zur Forensik. Für die Verarbeitung der Daten direkt am Einsatzort wird der Freestyle3D zusammen mit der 3D-Software SCENE Capture und dem Surface Pro 4 als einheitliche Lösung ausgeliefert.

 

FARO Technologies, Inc. ist der weltweit führende Anbieter von 3D-Messtechnik und Bildgebungstechnologie. Die Lösungen des Unternehmens kommen bei der Prüfung von Bauteilen und Baugruppen, der Fertigungsplanung und Bestandsdokumentation sowie bei der Untersuchung und Rekonstruktion von Unfallstellen und Tatorten ebenso zum Einsatz wie bei der digitalen Erfassung historischer Stätten.

Über 15.000 Kunden mit mehr als 30.000 Installationen vertrauen heute weltweit den Messsystemen von FARO. Sitz der Firmenzentrale ist Lake Mary, Florida/USA, die europäische Zentrale befindet sich in Korntal-Münchingen bei Stuttgart.

 

Vom realen Objekt zur 3D­-Simulation.

FARO war es wichtig, ein leichtes und handliches Gerät zu finden, das gleichzeitig genug Performance für das 3D-Programm und die zu verarbeitende Datenmenge aus dem Scanner bietet.

 

 

 

 

Eine 3D-Software benötigt viel Rechenkraft. Die stellt das Surface Pro 4 jederzeit bereit.


Dr. Daniel Döring, Team Lead Product Development Freestyle bei FARO

 

 

 

Die Software legt in jedem mit dem Scanner aufgenommenen Bild Objekte fest und erfasst ihre Lage im nächsten Bild. Aus dem Vergleich der Positionen zeigt sich dann, wie sich der Nutzer bewegt hat. Es entsteht ein 3D-Bild, das auf einem leistungsstarken Device abgebildet werden kann. „SCENE Capture verarbeitet pro Sekunde rund 10 Megabyte Daten und stellt gescannte Objekte in Echtzeit mit bis zu 70.000 Punkten pro Sekunde dar“, berichtet Dr. Daniel Döring. Nach mehreren intensiven Tests fiel die Wahl auf das Surface Pro 4, da es die hohen Anforderungen an Leistungsfähigkeit und Grafik erfüllt.

 

Das Auge misst mit.

Neben der einem Notebook ebenbürtigen Leistung spielte dabei auch das Design des Surface Pro 4 eine Rolle. So wurde für den mit dem Red-Dot-Design-Award ausgezeichneten Freestyle3D-Scanner ein optisch passender Begleiter gesucht. „Das Surface Pro 4 harmoniert mit seinem eleganten silbernen Magnesiumgehäuse sehr gut mit dem Freestyle3D“, erklärt Dr. Daniel Döring.

 

Als Bereitstellungspartner der Tablets unterstützt das Bechtle IT-Systemhaus Rottenburg FARO bei dem Projekt. So beschafft Bechtle die Surface-Pro-4-Geräte, installiert die Software SCENE Capture und labelt die Devices nach den Vorgaben von FARO. Anschließend gehen die sofort einsatzbereiten Geräte gemeinsam mit dem Freestyle3D-Scanner zum Kunden.

Ansprechpartner.

Markus Lukschanderl
Key Account Manager
Bechtle IT-Systemhaus Rottenburg
markus.lukschanderl@bechtle.com

 

Links.

Veröffentlicht am 20.12.2018.