DE | Deutsch
Bechtle Competence Days 2016.
Rund 70 Expertenvorträge, 50 Ausstellungsstände und zahlreiche Live-Demos: Die Bechtle Competence Days 2016 lockte mehr als 2.500 Besucher – so viele wie nie zuvor – in die Unternehmenszentrale nach Neckarsulm. Bei der zwölften Ausgabe der Kundenmesse drehte sich alles um das Thema "Digitalisierung – Chancen einer zukunftsstarken IT". Mit dabei: IT-Experte und Querdenker Prof. Dr. Gunter Dueck, der mit Scharfsinn und Humor über den (Nicht-)Hype der Digitalisierung sprach.
Prof. Dr. Gunter Dueck: „Digitalisierung – immer noch Hype? Oder jetzt voll einsteigen?"

Virtual Reality sagt mehr als tausend Worte. Klicken Sie hier und schon sind Sie mittendrin – in einem Teilbereich der Ausstellung der Bechtle Competence Days 2016 und einer der zahlreichen Bechtle Lösungen rund um das Thema Digitialisierung. Um einen solchen digitalen Rundgang zu generieren, braucht es nur eine kurze Rundfahrt eines 3D-Trolleys, der mithilfe von Kameras und Laserscannern alles um ihn herum bis ins kleinste Detail erfasst. Die erzeugten Datenmengen werden in einem virtuellen Rechenzentrum verwaltet. Eine spannende Sache für Bauplaner, Veranstalter, Kultureinrichtungen, Industrieanlagen und viele mehr.

 

Eine virtuelle Umgebung im Handumdrehen erschafft auch das mobile 3D-Filmstudio, denn alles, was es dazu braucht, passt in einen Koffer. Das mitgelieferte Mikrofon filtert selbst den Geräuschpegel eines Competence Days vollständig heraus. Die Lampen sorgen für das perfekte Studiolicht. Und der Green-Screen zaubert das gewünschte Corporate Design ins Bild. Ganz ohne technische Vorkentnisse. Ein Rundum-sorglos-Paket für professionelle Erklärvideos, Webinare oder Präsentationen.

 

Wie die reale und virtuelle Welt in der Praxis nutzbringend verschmelzen, ist in der Bechtle Logistikzentrale bereits seit Monaten zu sehen. Dort sind Mitarbeiter mit Smart Glasses daily business. Durch die Augmented-Reality-Lösung – weltweit die erste produktive Anwendung der SAP AR Warehouse Picker App – bleiben die Hände des Mitarbeiters frei, wodurch schließlich das Paket schneller beim Kunden ankommt.

Und es werden bekanntlich immer mehr Pakete, die um die Welt gehen. Diesen Trend hat die Briefkastenanlagen-Firma Renz rechtzeitig erkannt und gemeinsam mit Bechtle eine neue Generation von Paket- und Briefkastenanlagen für Unternehmen und Privatpersonen entwickelt, die nicht weniger als eine Digital Business Transformation bedeutet.

 

Per App und Zugangscode kann der Besitzer aus der Ferne seine Paketanlage steuern und Paketgrößen aller Art rund um die Uhr empfangen – eine private Packstation vor der eigenen Haustüre. Und noch mehr: Während der herkömmliche Briefkasten üblicherweise nur vom Besitzer und der Zustellerfirma genutzt wird, bietet sich die neue Anlage durch ihre Größe, Sicherheit und die digitale Steuerung als Tausch-Ort für weitere Anwendungsbereiche an: So könnte eine Wäscherei ihre fertig gebügelten Hemden in der Anlage rund um die Uhr zur Abholung bereitstellen. Oder eine Privatperson ihren Türschlüssel für den Nachbarn sicher hinterlegen.

 

Das Beispiel zeigt: Digitalisierung betrifft alles. Selbst den guten, alten Briefkasten.

Ansprechpartner.

Bechtle update Redaktion
update@bechtle.com

 

Links.

Weitere aktuelle Themen.

Modern Workplace bei der Handelsblatt Media Group.

Was macht einen Modern Workplace attraktiv?

VMware und Microsoft ebnen den Weg in Azure.

Veröffentlicht am 01.09.2016.