DE | Deutsch
Leapfrogging – Die Chance auf den großen Sprung.
Platz da! Jetzt kommt die nächste Generation! Ein paar Zentimeter länger, ein bisschen höher und schwerer als das letzte Modell. Dafür mit mehr Funktionen. Das alles hat seinen Preis. So sind sie, die meisten Produktzyklen. Wirklich Revolutionäres entsteht dabei nicht. Es geht aber auch anders: Mit „Leapfrogging“, das ganze Entwicklungsstufen überspringt.

Artikel teilen

Schrittweise Verbesserungen, Modernisierungen nach soundso vielen Jahren. In vielen Branchen folgt dem Trommelwirbel oft genug ein gewisses Schulterzucken. Denn eigentlich sind wir überall ständig in Wartestellung: Wo ist der echte Durchbruch? Die wirkliche Veränderung? Nicht irgendeine Innovation weckt unsere Neugier. Sondern das große Ding, das die Karten völlig neu mischt. Mit einem Wort: die Überraschung.

Doch schon das Wort lässt für viele Manager erst einmal bedrohliche Wolken aufziehen: Sollten Überraschungen nicht verhindert werden? Durch möglichst viel Planung, Strategie und Analyse? Genau hier liegt oft genug das Problem. Wer wirklich etwas verändern will, verfügt selten über detaillierte Pläne – sondern eher über eine bestimmte Idee, aus der alles Weitere folgt. Wer überraschen will, muss erst einmal sich selbst überraschen lassen. Adrenalin und Endorphine werden durch das Neue, Aufregende freigesetzt. Und wer andere für seine Idee begeistern will, braucht diesen zündenden Funken des Neuen, Unerwarteten im Kopf: Im Belohnungszentrum feuern die Neuronen, das ungehemmte Weiterdenken macht Spaß und treibt den Prozess voran. Nicht genau zu wissen, wohin die Reise geht, sich nicht auf ausgetretenen Pfaden zu bewegen – Unbekanntes wirkt äußerst befreiend. Der Weg entsteht beim Gehen.

canstockphoto_1_2.jpg

Leapfrogging – engl. leap frogging: Bockspringen. Der Begriff beschreibt vor allem in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften das (freiwillige) Auslassen bzw. Überspringen einzelner Entwicklungsstufen aus verschiedenen Perspektiven. 

In der Soziologie wird Leapfrogging häufig im Zusammenhang mit Entwicklungs- und Schwellenländern genutzt, die bestimmte (oft mit fossilen Energieträgern zusammenhängende) Entwicklungsschritte idealerweise gar nicht erst gehen. Viele auf den afrikanischen Kontinent alltägliche Lösungen für Geldtransfer, Fahrpläne, die Landwirtschaft oder den lebenswichtigen Kontakt zu Ärzten basieren ausschließlich auf Mobilfunktechnologien.

Im Marketing steht Leapfrogging einerseits für Kunden, die bewusst einen oder mehrere Entwicklungsschritte eines Produkts – oft einer Software – überspringen, um gleich auf die aus ihrer Sicht ausgereifte Version umzusteigen. 

Andererseits beschreibt Leapfrogging das Überspringen von Erwartbarem im Sinne einer Offenheit für Überraschungen, aus denen sich neue Markt- bzw. Veränderungschancen bis hin zur Disruption bestehender Märkte ergeben.

Erfolgreiches Leapfrogging braucht also ein Klima der Überraschungen. Nur, wie soll das Unplanbare eingeplant werden? Einige besonders innovative Unternehmen tun genau das – auf unterschiedliche Art und Weise. Zu den weltweit bekanntesten Beispielen zählt dabei sicher Elon Musk: mit Tesla treibt der US-amerikanische Unternehmer die gesamte Automobilbranche vor sich her. Und Space-X, das von ihm gegründete Raumfahrtunternehmen, hat mittlerweile mehrfach eine Rakete nach erfolgreicher Mission wieder auf der Erde gelandet – rückwärts, aufrecht und in einem Stück. Die NASA hielt genau das lange für unmöglich. 

Beide Technologien stehen für einen gewaltigen Sprung nach vorn, und in beiden Fällen wurden Zweifel und Einwände wegen der immensen Unwägbarkeiten bewusst übergangen, mögliche Überraschungen gehörten zum Konzept.

 

 

 

 

The path to a breakthrough is not always predictable or linear. Leapfrogging to the next big thing is a processs fundamentally laden with uncertainty and surprise. Recognizing the value of the power of surprise when we receive unexpected jolts to our strategies, plans, and assumptions , allows us to respond with purposeful agility – versus dismissing surprises as problems that lead us to disregard the insights or messages they may contain.


Soren Kaplan, Gründer der „Leapfrogging Alliance

 

 

 

Beispiele.

Leapfrogging kann auch in kleinerem Maßstab funktionieren – zum Beispiel durch mehr Offenheit für neue Zielgruppen. Soren Kaplan, Experte für Leapfrogging-Prozesse, nennt Canons EOS 5D Mark II als Beispiel. Ursprünglich für ambitionierte Amateure entwickelt, entdeckten Hollywoods Filmprofis die vergleichsweise günstige digitale Spiegelreflexkamera für sich. Ihre eigentlich eher sekundäre Video-Funktion war derart professionell, dass Canon damit den Markt neu aufrollen konnte. Die vorher mehr oder weniger ignorierte Profi-Zielgruppe war plötzlich attraktiv geworden. Mittlerweile entwickeln die Japaner spezielle neue Kameras für die lukrative Profi-Nische. 

Ein anderer, interessanter Weg kann es sein, Kunden ein Produkt oder einen Service „falsch“ nutzen zu lassen – und sie so zufällig (und eben auch für das Unternehmen selbst überraschend) ganz andere Möglichkeiten entdecken zu lassen. So lassen sich neue Produkte oder Services entwickeln, die mit entsprechendem Nachsteuern sogar erfolgreicher als das ursprüngliche Geschäftsmodell ausfallen können. Auch hier gibt es ein populäres Beispiel: Facebook war am Campus der Harvard University 2004 als webbasierte Alternative der in den USA üblichen, gedruckten Jahrgangsbücher gestartet. Viele der nach und nach dazugekommenen Funktionen entstanden erst durch die Nutzer – die waren schnell über die reine Studentengemeinde hinausgewachsen. Klar, Facebook ist groß, und heute entstehen die meisten Neuerungen dort als Ergebnis geplanter Innovationen. Aber die ersten großen Sprünge können dem mittelständischen Unternehmen oder dem cleveren Selbstständigen genauso gelingen.

 


Überraschung: Es funktioniert.

Mobilität, Umweltschutz, Kommunikation, Energie, Ressourcen, Soziales: Chancen auf den großen Sprung gibt es praktisch in allen Bereichen. Immer gilt: Einfach überraschen lassen, nicht alles planen wollen. Wer erfolgreich nach vorn springen will, benötigt vor allem Offenheit, den Blick für das Außergewöhnliche und Entdeckerleidenschaft. So kommen neue Ideen ans Licht. Und eine Menge weiterführender Überraschungen, die das Zeug dazu haben, einiges auf den Kopf zu stellen. Planen wir‘s doch mal ein... ;)

Ansprechpartner.

Bechtle update Redaktion
update@bechtle.com

 

Links.

Weitere aktuelle Themen.

Klappe und Action: Rechenzentrum, einmal neu bitte!

IT-Security: vom Pflichtprogramm zum Zukunftsfaktor.

Digitalisierung von Arbeitswelten – 20 Jahre HanseVision.

Veröffentlicht am 25.10.2016.