IT-Sicherheit - 07.09.2021

Cybersecurity-Know-how für Geschäftsführende. Teil 4.1: Cybersecurity strategisch betrachten.

Cybersecurity wird zu oft als notwendiges Übel betrachtet und als reiner Kostenfaktor gesehen. Dabei kann Cybersecurity – richtig verstanden und gelebt – ein echter Wettbewerbsvorteil sein. Dazu ist es notwendig, dass in den Geschäftsführungen eine neue Perspektive zum Thema Cybersecurity eingenommen wird: die Chancen müssen in den Fokus. Durch eine veränderte Sichtweise entstehen neue Möglichkeiten, das eigene Unternehmen strategisch weiterzuentwickeln und zukunftsstark zu machen. Sind sie bereit für Cybersecurity als Strategie?

Verfasst von

Geschäftsführer

E-Mail: martin.seeger@bechtle.com

Spricht man mit Unternehmenslenkenden über das Thema Cybersecurity, so stehen häufig die Risiken im Mittelpunkt. Der Schutz vor Angriffen, der Verlust von Daten, die Kosten für Ausfälle; diese Sensibilität für die Risiken ist wichtig, versperrt allerdings gleichzeitig einen klaren Blick auf die Chancen, die einer strategischen und proaktiven Herangehensweise im Bereich Cybersecurity innewohnen. Der angemessene Umgang mit Cyberrisiken ist das Pflichtprogramm für alle Geschäftsführenden, das Schaffen von Wettbewerbsvorteilen durch eine strategische und chancenorientierte Herangehensweise die Kür. Für die meisten Unternehmen versteckt sich dahinter ein "Blauer Ozean", um es mit den Worten der INSEAD-Professoren W. Chan Kim und Renée Mauborgne zu sagen, also neue Märkte mit nachhaltigen und rentablen Geschäftsmodellen und geringem Wettbewerb. Es lohnt sich, das Thema ernsthaft anzugehen, um zu den Unternehmen zu gehören, die einen solchen Weg bereits erfolgreich eingeschlagen haben, wie z.B. die SwissPost mit IncaMail. Das Rezept: Man nehme ein analoges Produkt (den Brief), digitalisiere es (die E-Mail, die es aber bereits gab) und ergänze es durch höchste Security-Standards (IncaMail). Hört sich einfacher an als es ist, aber es funktioniert.

Mehr zum Themenkomplex erfahren Sie im Video.

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den Youtube-Service laden zu können!

Wir verwenden den Anbieter Youtube, um Videoinhalte einzubetten. Dieser Service kann Daten zu Ihren Aktivitäten sammeln. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie in den Einstellungen.

Beitrag weiterempfehlen

Diesen Beitrag haben wir veröffentlicht am 07.09.2021.