Mobile Endgeräte in Schulen unkompliziert, unabhängig und sicher verwalten.

Regionaler IT-Anbieter hannIT unterstützt Schulen mit Relution und Bechtle.

Quarantäne, Lockdown, Homeschooling – die vergangenen zwei Jahren haben die Digitalisierung der Schulen beschleunigt. Sie war ohne Alternative. In ganz Deutschland. Also auch in Hannover. Welche Herausforderungen sie mit sich brachte, wissen René Heimann und Yannic Sack. Denn die beiden haben 2020 beim Kompetenzcenter Schul-IT des regionalen IT-Dienstleisters hannIT angefangen – und damit gleich einen Blitzstart hinlegen müssen.

Dringendstes Thema für die beiden IT-Experten sind zunächst die Endgeräte der Schüler:innen. Dabei ist die Anschaffung von Laptops und Tablets für mehr als 30 Schulträger noch die vergleichsweise einfache Aufgabe. Die wirkliche Herausforderung ist der Betrieb und die Verwaltung der Geräte. Deshalb ist die erste Amtshandlung von Rene Heimann und Yannic Sack, eine leistungsfähige und flexible Geräteverwaltungssoftware – eine Mobile-Device-Management-(MDM)-Lösung – bereitstellen.


Die wirkliche Herausforderung ist der Betrieb und die Verwaltung der Geräte.


„Uns war schnell klar: diesen Service brauchen wir als allererstes“, sagt René Heimann. Denn ohne ein zentrales Management der zahlreichen Endgeräte der Schüler:innen von verschiedenen Herstellern und mit unterschiedlichen Betriebssystemen wäre der Aufwand für Betrieb und Verwaltung enorm bis unmöglich.

„Außerdem ist dieser zentrale Ansatz auch die im Digitalpakt bevorzugte Vorgehensweise“, erklärt Yannic Sack. Und strategisch passend eben auch für hannIT, das als regionaler und spezialisierter IT-Anbieter für die Umsetzung solcher Digitalisierungsprojekte im öffentlichen Bereich bestens aufgestellt ist. „Der Vorteil für die Schulträger liegt darin, mit uns als Full-Service-Anbieter einen Ansprechpartner zu haben und das MDM unkompliziert als Service zu beziehen“, erklärt René Heimann.

Im Fokus: Support und Datenschutz.

Bei den genauen Anforderungen an das MDM-System waren sich Rene Heimann und Yannic Sack auch schnell einig: Es kam nur ein deutscher Hersteller infrage, mit dedizierten Ansprechpersonen sowie einem deutschen Support und – damit verbunden – auch deutsche bzw. europäische Datenschutzstandards. Plattformunabhängigkeit, also der softwareseitigen Unterstützung von verschiedenen Betriebssystemen, wie die von Apple, Android oder Windows war ebenso ein Muss-Kriterium, wie der Betrieb On-Premises – also vor Ort im eignen Rechenzentrum von hannIT, um die Datenhoheit zu behalten. Unter diesen Gesichtspunkten erkundeten die beiden IT-Experten den Markt ausführlich und stießen auf den Anbieter Relution.

In der öffentlichen Ausschreibung des entsprechenden Rahmenvertrags setzt sich Bechtle durch, „weil wir nicht nur alle Aspekte abgedeckt haben“, sagt Hariharan Sriskanthan, Account Manager Public Sector beim Bechtle Systemhaus Hannover, „sondern weil wir mit Relution als ausgereiften MDM-Anbieter und mit unserer Erfahrung und unseren Erfolgen bei der zügigen Installation überzeugt haben.“

Bereit für die Zukunft.

„Dass das MDM von Relution mandantenfähig ist, hat perfekt gepasst“, sagt Yannic Sack, „denn so können wir mehrere Schulen in einer Instanz betreuen, weil beliebig viele Kunden über einen Server laufen können.“ Zudem hat Bechtle eine weitere Ausschreibung für sich entschieden und komplettiert mit Support, Einweisung und Erstanwenderschulung seine Leistungen rund um die Einführung des MDM von Relution.

Es läuft: hannIT hat schnell und zuverlässig einen wichtigen Service etabliert. Damit sind nun alle Voraussetzungen geschaffen, weitere Projekte ebenso zügig und erfolgreich anzugehen. René Heimann und Yannic Sack sind ein eingespieltes Team, das sich bereits auf die nächsten Herausforderungen freut. Denn ob Endgeräte für Schülerinnen und Schüler, für Lehrerinnen und Lehrer oder eigene private Geräte – also „bring your own Device (Byod)“ – der nächste Kunde der hannIT wird vom Erfolg des MDM-Projekts profitieren.

Kontakt.

Bechtle update Redaktion
update@bechtle.com

 
Zum Thema.

 

Newsletter. 

Erhalten Sie die besten Artikel aus dem Bechtle update alle sechs Wochen direkt in Ihr Postfach. Hier geht's zur Anmeldung:
 

NEWSLETTER

Beitrag weiterempfehlen

Diesen Beitrag haben wir veröffentlicht am 10.06.2022.