warenkorb-gefuelltbookcalendarchatcheckcheckchevron-thin-leftchevron-thin-rightexclamationhomelistemagnifying-glassmenuminihookpencilphoneshopping-cartshopping-cart_plustriangle-righttruckuserworld
PRESSEMELDUNGEN.
deutsch|DE

Pressemeldung vom 11.08.2016

  • EBIT steigt um 21 %
  • Umsatzwachstum vor allem im Systemhaussegment
  • Ausblick für Gesamtjahr bestätigt

Bechtle AG weiter auf Kurs.

Neckarsulm, 11. August 2016 – Im zweiten Quartal 2016 ist der Umsatz der Bechtle AG um 5,4 % auf 723,4 Mio. € gestiegen. Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg überproportional um 21,0 % auf 32,3 Mio. €. Das Vorsteuerergebnis (EBT) liegt bei 32,1 Mio. €, die EBT-Marge beträgt 4,4 % (Vorjahr: 3,9 %). Die Mitarbeiterzahl stieg zum 30. Juni 2016 auf insgesamt 7.328 Menschen, das sind 390 Beschäftigte bzw. 5,6 % mehr als im Vorjahr.

 

„Vor dem Hintergrund eines sehr starken Vorjahresquartals können wir mit der Entwicklung des Konzerns im zweiten Quartal sehr zufrieden sein. Dies gilt umso mehr, als Bechtle aktuell eine Vielzahl strategischer Projekte vorantreibt, die auf die Zukunft des Unternehmens einzahlen, aber eben auch mit einem hohen Ressourceneinsatz einhergehen“, erklärt Dr. Thomas Olemotz, Vorstandsvorsitzender der Bechtle AG.

 

Systemhaus & Managed Services mit Ergebnissprung.

Das Segment IT-Systemhaus & Managed Services steigerte den Umsatz um 6,7 % auf 481,6 Mio. €. Wachstumstreiber waren wie in den Vorquartalen die inländischen Systemhäuser. Sie konnten um7,9 % zulegen. Das Betriebsergebnis im Segment kletterte im zweiten Quartal 2016 um 48,3 % auf 20,4 Mio. €. Die EBIT-Marge lag mit 4,2 % deutlich über Vorjahr (3,1 %). Hintergrund für diese herausragende Entwicklung ist vor allem ein gestiegener Anteil höherwertiger Dienstleistungen wie Managed Services und Cloud Services. Mit einem erweiterten Angebot zur Transformation bestehender IT-Architekturen in moderne Cloud-Umgebungen unterstützen die Bechtle Systemhäuser ihre Kunden in deren Kerngeschäft.

 

IT-E-Commerce zeigt heterogene Entwicklung.

Im Segment IT-E-Commerce stieg der Umsatz im Berichtszeitraum um 3,1 % auf 241,8 Mio. €. Während sich die Mehrzahl der Handelsgesellschaften sehr positiv entwickelte, war Bechtle in einigen wichtigen E-Commerce-Märkten mit schwierigen Branchenbedingungen konfrontiert. Das EBIT liegt mit 11,8 Mio. € unter dem Vorjahreswert von 12,9 Mio. €. Die Marge ging von 5,5 % auf 4,9 % zurück.

 

Mitarbeiterzahl wächst moderat.

Der Bechtle Konzern beschäftigte zum Stichtag 30. Juni 2016 insgesamt 7.328 Mitarbeiter. Das entspricht im Vergleich zum Vorjahresstichtag einem Anstieg um 390 Personen beziehungsweise 5,6 %. Der Großteil des Mitarbeiteraufbaus fand im Segment IT- Systemhaus & Managed Services statt. Aus- und Weiterbildung bleiben Schwerpunkte der Personalarbeit bei Bechtle. Insgesamt 402 junge Menschen waren zum 30. Juni 2016 bei Bechtle in Ausbildung.

 

Jahresprognose bestätigt.

Bechtle rechnet nach wie vor damit, im Gesamtjahr die Umsatz- und Ergebnissituation gegenüber dem Vorjahr deutlich zu verbessern und bestätigt die im März veröffentlichte Prognose für 2016. „Die Ergebnisentwicklung in den ersten sechs Monaten war sehr gut. Auch wenn sich diese Dynamik nicht automatisch auf das Gesamtjahr gesehen fortschreiben lässt, blicken wir mit Zuversicht auf die zweite Jahreshälfte 2016. Wir bekräftigen daher unsere Erwartung hoher einstelliger Wachstumsraten für Umsatz und Ergebnis. Vor allem die Entwicklung im dritten Quartal wird zeigen, inwieweit wir diese Ziele sogar übertreffen können“, so Dr. Thomas Olemotz.

 

Bechtle Kennzahlen 2. Quartal 2016.

 

zip Download