warenkorb-gefuelltbookcalendarchatcheckcheckchevron-thin-leftchevron-thin-rightexclamationhomelistemagnifying-glassmenuminihookpencilphoneshopping-cartshopping-cart_plustriangle-righttruckuserworld
PRESSEMELDUNGEN.
deutsch|DE

Pressemeldung vom 29.07.2011

Die Bechtle AG verstärkt sich im Bereich Softwarelösungen mit der im Markt etablierten HanseVision GmbH, Hamburg. Der Spezialist für Microsoft-Lösungen konzentriert sich insbesondere auf die zukunftsstarken SharePoint-Technologien. HanseVision wurde 1999 von dem heutigen Geschäftsführer Lorenz Goebel gegründet und beschäftigt 22 Mitarbeiter.

Bechtle akquiriert SharePoint-Spezialisten HanseVision.

Neckarsulm, 29. Juli 2011 – Die Bechtle AG setzt die strategische Ausrichtung als IT-Lösungsanbieter konsequent fort und baut den Geschäftsbereich Software und Anwendungslösungen durch die im Markt anerkannte HanseVision GmbH aus. Ihr Leistungsspektrum umfasst Beratung und Konzeptionierung, Realisierung sowie Betrieb und Coaching. Der Microsoft Gold Partner zählt, wie Bechtle, Unternehmen aus dem gehobenen Mittelstand sowie Großkunden und öffentliche Auftraggeber zu seinen Kunden.

 

Die Lösungen der HanseVision kommen unter anderem als Mitarbeiter- und Unternehmensportal, Business-Intelligence- oder Dokumentenmanagementlösung zum Einsatz. HanseVision verfügt über eine anerkannte Entwicklungsabteilung, umfassendes Branchen- und Consulting-Know-how sowie SAP-Integrations-Erfahrung. Im Markt sind die HanseVision Mitarbeiter auch als Autoren von SharePoint-Büchern und Moderatoren einer der größten XING-Gruppen zum gleichen Thema bekannt.

 

"Wir erwarten in den kommenden Jahren ein überproportionales Wachstum im IT-Markt für webbasierte Portallösungen. In diesem Umfeld gilt die HanseVision nicht nur als Pionier, sondern auch als der erfahrenste Experte für SharePoint-Lösungen. Diese Kompetenz ergänzt die Bechtle IT-Lösungen hervorragend“, erklärt Norbert Franchi, Leiter des Geschäftsbereichs Software und Anwendungslösungen der Bechtle AG. „Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem engen Spezialistenmarkt ein eingespieltes, exzellent ausgebildetes Team für Bechtle gewinnen konnten.“

 

Norbert Franchi

 

Durch HanseVision erwartet Bechtle erhebliche Synergien und Cross-Selling-Effekte im klassischen Systemhausgeschäft. „Wir haben mit der Akquisition einen weiteren Schritt unternommen, uns in dem Markt für Anwendungslösungen als Komplettanbieter zu positionieren. Nicht zuletzt haben wir auch unsere langjährige Partnerschaft mit Microsoft qualitativ weiter gestärkt“, so Norbert Franchi. HanseVision führt im Auftrag von Microsoft unter anderem Cloud-Beratungen durch und realisierte in Deutschland eines der ersten Cloud-Computing-Projekte auf der Basis von Windows Azure, der Cloud-Services-Plattform von Microsoft.

 

Bechtle hat gemeinsam mit HanseVision bereits eine Reihe von Projekten realisiert. HanseVision Geschäftsführer Lorenz Goebel: „Wir haben in der Vergangenheit schon in verschiedenen Kundensituationen intensiv zusammengearbeitet. Das war eine sehr komfortable Ausgangslage bei der Entscheidung, das Unternehmen in die Bechtle Gruppe einzubringen. Ich bin überzeugt, dass wir ausgezeichnet zu Bechtle passen und erheblich voneinander profitieren können. Wir sehen uns als starkes Team in einer starken Gemeinschaft."

 

Lorenz Goebel bleibt unverändert in der Funktion des Geschäftsführers an Bord. HanseVision wird weiter unter dem eigenen Markennamen am Markt agieren. Beide Partner haben Stillschweigen über den Kaufpreis vereinbart. Im Geschäftsjahr 2010 erzielte HanseVision einen Umsatz von 3,6 Millionen Euro.

 

Lorenz Goebel

 

Hintergrundinformationen zu SharePoint:

SharePoint ist eine umfassende Portaltechnologie für Lösungen im Bereich Dokumentenmanagement, Content Management, Formularwesen, Workflow- und Prozesssteuerung. Mit SharePoint können auch Intranets, Extranets und Internetauftritte aufgebaut werden. So war die HanseVision beispielsweise maßgeblich an der Schaffung der Internetpräsenzen von www.dataport.de und www.apetito.de beteiligt. Sämtliche Anwendungen sind bei SharePoint in einer gemeinsamen Oberfläche integriert und untereinander verknüpft, was die Lösung auch für räumlich oder zeitlich getrennt arbeitenden Teams interessant macht. Ziele sind ein signifikanter Produktivitätsgewinn und die Optimierung der Geschäftsprozesse.