warenkorb-gefuelltbookcalendarchatcheckcheckchevron-thin-leftchevron-thin-rightexclamationhomelistemagnifying-glassmenuminihookpencilphoneshopping-cartshopping-cart_plustriangle-righttruckuserworld
PRESSEMELDUNGEN.
deutsch|DE

Pressemeldung vom 10.08.2011

  • Umsatz steigt um 21,9 % auf 457,0 Mio. €
  • EBT wächst um 80,9 % auf 19,9 Mio. €
  • Vorstand peilt 2011 Umsatzrekord von 2 Mrd. € an
  • Margenverbesserung gegenüber Vorjahr erwartet

Bechtle AG auf Rekordkurs: erneut deutliches Umsatzplus und überproportionales Ertragswachstum.

Neckarsulm, 10. August 2011 – Die Bechtle AG konnte im zweiten Quartal 2011 bei Umsatz und Ertrag erneut deutlich zulegen. Der Konzernumsatz stieg von April bis Juni 2011 um 21,9 % auf 457,0 Mio. € (Vorjahr: 375,0 Mio. €). Mit einem Vorsteuerergebnis von 19,9 Mio. € übertraf der Konzern das Vorjahr um 80,9 % (11,0 Mio. €). Die EBT-Marge verbesserte sich signifikant von 2,9 % auf 4,4 %. Das Ergebnis je Aktie stieg um 74,0 % und liegt bei 0,69 €, nach 0,40 € im Vorjahr.

 

„Bechtle verzeichnete ein außerordentlich starkes erstes Halbjahr. Wir konnten deutlich über Marktniveau wachsen und unsere Profitabilität weiter verbessern. Gleichzeitig kommen wir bei der strategischen Positionierung als IT-Lösungsanbieter sehr gut voran“, so Dr. Thomas Olemotz, Vorstandsvorsitzender der Bechtle AG.

 

Systemhäuser bauen Marktposition aus.

Im Segment IT-Systemhaus & Managed Services erwirtschaftete der Bechtle-Konzern im Berichtsquartal einen Umsatz von 294,7 Mio. € (Vorjahr: 243,7 Mio. €). Das Wachstum lag damit bei 20,9 %. Bechtle profitierte in diesem Segment von der anhaltend hohen Investitionsbereitschaft seiner Kunden und der starken Wettbewerbsposition im IT-Markt. Zudem wirkten sich die im Vorjahr getätigten Akquisitionen positiv aus. Organisch lag der Umsatz bei 280,8 Mio. € und damit 15,2 % über Vorjahr. Das EBIT stieg im zweiten Quartal um 88,0 % auf 11,0 Mio. € (Vorjahr: 5,8 Mio. €). Ursächlich hierfür ist die unterproportionale Entwicklung der Material- und Funktionskosten in diesem Segment. Die EBIT-Marge kletterte von 2,4 % auf 3,7 %.

 

E-Commerce mit deutlich verbesserter Profitabilität.

Das Segment IT-E-Commerce wuchs im Berichtszeitraum um 23,6 %. Der Umsatz stieg von 131,3 Mio. € auf 162,3 Mio. €. Die bereits in den Vorquartalen spürbar belebte Nachfrage nach Hardware und Standardsoftware setzte sich weiter fort.

Das Wachstum verteilt sich zu annähernd gleichen Teilen auf die inländischen und ausländischen Handelsgesellschaften. Das Segment-EBIT lag bei 8,7 Mio. €, ein Plus von beachtlichen 80,5 % gegenüber dem Vorjahr (4,8 Mio. €). Die Marge stieg damit kräftig von 3,7 % auf 5,3 %.

 

Solide Vermögens- und Finanzstruktur.

Die liquiden Mittel einschließlich der Geld- und Wertpapieranlagen sind aufgrund der Dividendenzahlung und der Akquisitionen zurückgegangen, zeigen aber mit 109,5 Mio. € (31. Dezember 2010: 129,8 Mio. €) weiterhin ein komfortables Niveau. Das Eigenkapital stieg zum 30. Juni 2011 von 371,5 Mio. € auf 383,9 Mio. €. Die Eigenkapitalquote verbesserte sich entsprechend von 56,8 % auf 59,0 %. Die annualisierte Eigenkapitalrendite legte von 9,9 % im Vorjahr auf aktuell 15,8 % zu. Der operative Cashflow beläuft sich im ersten Halbjahr auf 9,1 Mio. € nach 7,6 Mio. € im Vorjahr.

 

Neues Rekordjahr erwartet.

Der Vorstand geht davon aus, dass sich die positive wirtschaftliche Entwicklung fortsetzt. Aufgrund der bereits starken Geschäftszahlen des Vorjahres in Verbindung mit einer nachlassenden konjunkturellen Dynamik dürften sich jedoch die Wachstumsraten im Jahresverlauf verringern. Für 2011 geht das Management gleichwohl davon aus, den Konzernumsatz um mindestens 15 % auf rund 2 Mrd. € zu steigern. Gleichzeitig soll die Profitabilität 2011 im Vergleich zum Vorjahr verbessert werden. „Der unverändert gute Auftragseingang zu Beginn des dritten Quartals stimmt mich zuversichtlich, dass Bechtle erneut einen Umsatz- und Ergebnisrekord erzielen wird – immer vorausgesetzt, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen entwickeln sich auch im zweiten Halbjahr positiv. Darüber hinaus beschäftigen wir uns intensiv mit der weiteren Expansion in Europa und dem Ausbau des IT-Lösungsgeschäfts. Wir wollen auch künftig profitabel über Marktniveau wachsen“, erklärt Dr. Thomas Olemotz.

 

Für den ausführlichen Zwischenbericht Q2/2011 klicken Sie hier.

 

Bechtle Kennzahlen 2. Quartal und 1. Halbjahr 2011.

    Q2/2011 Q2/2010 Veränd. H1/2011 H1/2010 Veränd.
Umsatz Tsd. € 457.031 374.977 21,9% 913.138 729.735 25,1%
Inland Tsd. € 288.038 244.707 17,7% 585.035 475.475 23,0%
Ausland Tsd. € 168.993 130.270 29,7% 328.103 254.260 29,0%
IT-Systemhaus  Tsd. € 294.741 243.716 20,9% 590.521 471.673 25,2%
IT-E-Commerce Tsd. € 162.290 131.261 +23,6% 322.617 258.062 25,0%
EBIT Tsd. € 19.644 10.640 84,6% 37.491 20.534 82,6%
IT-Systemhaus Tsd. € 10.980 5.841 88,0% 21.106 10.449 102,0%
IT-E-Commerce Tsd. € 8.664 4.799 80,5% 16.385 10.085 62,5%
EBT Tsd. € 19.940 11.020 80,9% 38.036 21.265 78,9%
EBT-Marge % 4,4 2,9   4,2 2,9  
Ergebnis nach Steuern Tsd. € 14.482 8.321 74,0% 27.657 15.908 73,9%
Ergebnis je Aktie 0,69 0,40 74,0% 1,32 0,76 73,9%
Operativer Cashflow Tsd. € 3.276 -9.029   9.097 7.556 20,4%

 

    30.06.2011 31.12.2010 Veränderung
Liquide Mittel* Tsd. € 109.530 129.750 -15,6%
Eigenkapitalquote % 59,0 56,8  
Mitarbeiter   5.139 4.766 7,8%

*inkl. Geld- und Wertpapieranlagen