warenkorb-gefuelltbookcalendarchatcheckcheckchevron-thin-leftchevron-thin-rightexclamationhomelistemagnifying-glassmenuminihookpencilphoneshopping-cartshopping-cart_plustriangle-righttruckuserworld
PRESSEMELDUNGEN.
deutsch|DE

Pressemeldung vom 23.05.2014

  • Bechtle erschließt sich Marktzugang in Skandinavien und dem Baltikum
  • Zweite Allianz nach PC Connection in den USA
  • Fortsetzung der globalen Vernetzung geplant

Bechtle schließt Allianz mit Atea.

Neckarsulm, 23. Mai 2014 – Die Bechtle AG und Atea ASA, Oslo, schließen einen Kooperationsvertrag. Nach dem im März gemeldeten Abkommen mit PC Connection aus den USA setzt Bechtle damit die Strategie der internationalen Vernetzung über Allianzen fort. Mit dem Abkommen wollen die beteiligten Unternehmen der steigenden Nachfrage weltweit aufgestellter Unternehmen nach umfassender Betreuung nachkommen. Die gute Erfahrung in der gemeinsamen Betreuung von Kunden erfüllte die Erwartungen auf beiden Seiten. Atea ist führender Anbieter von IT-Produkten und Infrastruktur-Services. Das Unternehmen verfügt über 83 Standorte in Norwegen, Schweden, Dänemark, Finnland, Litauen, Lettland und Estland.

 

„Wir betrachten die strategischen Allianzen zu unseren Partnern Atea und PC Connection als große Chance, den Markterfordernissen einer globalisierten Wirtschaft gerecht zu werden. Mehr noch ergeben sich damit neue Wege intensiver Kundenbindung und steigender Kundenzufriedenheit“, sagt Jürgen Schäfer, Vorstand IT-E-Commerce, Bechtle AG. Die Partnerschaft mit PC Connection machte im ersten Quartal den Auftakt einer internationalen Allianz, die Bechtle mit Atea nun weiter ausbaut. „Wir haben damit Zugang zu neuen Märkten in Skandinavien und dem Baltikum. Bisher waren diese Länder weiße Flecken auf unserer Europakarte“, betont Jürgen Schäfer. Wichtigste Voraussetzungen für das Abkommen waren neben einem umfassenden IT-Produktportfolio schlanke Prozesse und hohe Servicestandards, die den Qualitätsansprüchen von Bechtle entsprechen.

 

Positive Reaktion bei Kunden und Herstellern.

Bechtle führte im Vorfeld des Abkommens zahlreiche Gespräche mit Herstellerpartnern und internationalen Kunden. „Die Reaktionen waren allesamt positiv. Was uns in unserem Vorhaben zusätzlich bestärkte, waren die von Atea vertretenen Werte, die sich in hohem Maße mit unserer Unternehmenskultur decken. Die Kundenorientierung, die Qualität der Prozesse, die hohe Flexibilität und der unkomplizierte Umgang miteinander prädestinieren uns, gemeinsam noch erfolg-reicher zu sein und den Umsatz deutlich zu steigern“, bestätigt James Napp, Geschäftsführer Bechtle direct in Großbritannien und verantwortlich für „Global Alliances“.

 

Weiterer Ausbau des Partnernetzwerks geplant.

Bechtle will die Zusammenarbeit mit Partnern innerhalb und außerhalb Europas weiter ausbauen. „Wir sehen einen stark wachsenden Trend bei global agierenden Unternehmen, ihre Lieferanten nach definierten Standards auszuwählen und an den internationalen Standorten auf Empfehlungen des inländischen IT-Partners zurückzugreifen“, sagt James Napp. Die Allianz erweitert die bisherige Internationalisierung und ist damit wichtiger Bestandteil der strategischen Aufstellung. Derzeit ist das Unternehmen mit E-Commerce-Gesellschaften in 14 europäischen Ländern vertreten.

zip Download