warenkorb-gefuelltbookcalendarchatcheckcheckchevron-thin-leftchevron-thin-rightexclamationhomelistemagnifying-glassmenuminihookpencilphoneshopping-cartshopping-cart_plustriangle-righttruckuserworld
PRESSEMELDUNGEN.
deutsch|DE

Pressemeldung vom 10.08.2017

  • Umsatz- und Ergebniswachstum setzt sich im 2. Quartal fort
  • Unverändert hohes EBT-Margenniveau
  • Ausblick für das Gesamtjahr positiv

Bechtle wächst zweistellig bei Umsatz und Ertrag.

Neckarsulm, 10. August 2017 – Die Bechtle AG konnte das hohe Wachstumstempo vom Jahresstart auch im zweiten Quartal halten. Von April bis Juni 2017 ist der Umsatz um 13,7 % auf 822,2 Mio. € gestiegen. Das Betriebsergebnis (EBIT) erhöhte sich mit vergleichbarer Dynamik um 13,2 % auf 36,5 Mio. €. Das Vorsteuerergebnis (EBT) beträgt 36,2 Mio. €, die EBT-Marge liegt mit 4,4 % unverändert auf einem hohen Niveau. Zum 30. Juni 2017 beschäftigte Bechtle insgesamt 7.909 Mitarbeiter, 581 bzw. 7,9 % mehr als im Vorjahr.

 

„Bechtle setzte auch im zweiten Quartal den Erfolgskurs fort. Wir liegen im Umsatz und Gewinn zum Halbjahr spürbar über dem Vorjahr. Gleichzeitig investieren wir unverändert konsequent in vielfältige strategische Projekte, die unsere Zukunftsfähigkeit stärken“, erklärt Dr. Thomas Olemotz, Vorstandsvorsitzender der Bechtle AG.

 

Systemhaus & Managed Services wächst auf breiter Front.

Das Segment IT-Systemhaus & Managed Services steigerte den Umsatz um 13,6 % auf 572,9 Mio. €. Das Wachstum war breit getragen von den Ländermärkten Deutschland, Österreich und Schweiz. Umsatzimpulse kamen sowohl aus den Bereichen Anwendungslösungen und Managed Services sowie aus dem klassischen Projektgeschäft. Die Nachfrage der Kunden nach modernen IT-Architekturen und der damit zusammenhängende Beratungsbedarf auf Kundenseite sind ungebrochen hoch. Das Betriebsergebnis kletterte im zweiten Quartal 2017 um 14,2 % auf 24,6 Mio. €. Die EBIT-Marge lag mit 4,3 % auf Vorjahresniveau.

 

IT-E-Commerce mit starker Entwicklung im Inland.

Im Segment IT-E-Commerce erhöhte sich der Umsatz im 2. Quartal 2017 um 13,9 % auf 249,3 Mio. €. Wie bereits im ersten Quartal war das Wachstum im Inland besonders stark. Dort konnte Bechtle um 22,9 % zulegen. Aber auch die ausländischen Handelsgesellschaften steigerten ihre Umsätze zweistellig um 10,4 %. Das EBIT liegt mit 11,9 Mio. € um 11,0 % über dem Vorjahreswert von 10,7 Mio. €. Die Marge ging leicht von 4,9 % auf 4,8 % zurück.

 

Investitionen in die Zukunft.

Investitionen zur Sicherstellung der zukünftigen Wettbewerbsfähigkeit kennzeichnen das laufende Geschäftsjahr der Bechtle Gruppe. Zum Halbjahr lag das Gesamtvolumen bei 33 Mio. € und damit bereits annähernd auf dem Niveau des Geschäftsjahres 2016 (39,6 Mio. €). Neben Investitionen in Gebäude für weitere Mitarbeiter flossen die Finanzmittel vor allem in strategische Projekte wie die Umsetzung eines digitalen Bechtle Marktplatzes, die Etablierung der Bechtle Clouds-Plattform oder die umfangreiche Modernisierung des Rechenzentrums. Für das Gesamtjahr werden in Summe Investitionen von rund 60 Mio. € erwartet.

 

Jahresprognose bestätigt.

Unverändert erwartet der Vorstand für das Gesamtjahr ein deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum und bestätigt die im März veröffentlichte Prognose für 2017. „Wir liegen nach dem ersten Halbjahr bei Umsatz und Ergebnis über dem Zielkorridor unserer Erwartungen für das Gesamtjahr 2017. Wir profitieren dabei von unserer hervorragenden Positionierung als IT-Komplettanbieter, zunehmend auch in den Bereichen Managed und Cloud Services sowie Anwendungslösungen. Nach heutiger Einschätzung gehen wir auch für das zweite Halbjahr von einer Fortsetzung der erfolgreichen Entwicklung von Bechtle aus“, so Dr. Thomas Olemotz.

 

Pressemeldung
docx Download