warenkorb-gefuelltbookcalendarchatcheckcheckchevron-thin-leftchevron-thin-rightexclamationhomelistemagnifying-glassmenuminihookpencilphoneshopping-cartshopping-cart_plustriangle-righttruckuserworld
PRESSEMELDUNGEN.
deutsch|DE

Pressemeldung vom 12.08.2010

  • Umsatz steigt in Q2 um 16 Prozent auf 375,0 Mio. €.
  • EBT wächst um 61 Prozent auf 11,0 Mio. €.
  • Vorstand optimistisch für weitere Entwicklung.

Bechtle weiter auf Erfolgskurs.

Neckarsulm, 12. August 2010 — Die Bechtle AG konnte auch im zweiten Quartal 2010 bei Umsatz und Ertrag deutlich zulegen. Der Umsatz stieg um 16,2 Prozent auf 375,0 Mio. € (Vorjahr: 322,6 Mio. €). Das Segment IT-Systemhaus & Managed Services weist ein Umsatzwachstum von 12,8 Prozent auf, das Segment IT-E-Commerce trägt mit 23,1 Prozent zu dieser positiven Entwicklung bei. Das Vorsteuerergebnis (EBT) stieg um 61,2 Prozent auf 11,0 Mio. € (Vorjahr: 6,8 Mio. €). Die EBT-Marge lag damit bei 2,9 Prozent, nach 2,1 Prozent im Vorjahresquartal. Das Ergebnis nach Steuern nahm um 72,6 Prozent zu und betrug im zweiten Quartal 8,3 Mio. € (Vorjahr: 4,8 Mio. €). Das Ergebnis je Aktie beläuft sich auf 0,40 € gegenüber 0,23 € im Vorjahr.

 

„Wir sind mit unserer Geschäftsentwicklung sehr zufrieden. Dank der deutlichen konjunkturellen Belebung und der anhaltend hohen Investitionsbereitschaft von Unternehmen und öffentlichen Auftraggebern konnten wir auch im zweiten Quartal erfreulich zulegen. Wir haben Marktanteile gewonnen und konnten die Dynamik des sehr starken ersten Quartals nochmals deutlich steigern", sagte Dr. Thomas Olemotz, Vorstandsvorsitzender der Bechtle AG.

 

IT-Systemhaus & Managed Services deutlich über Vorjahr.

Der Umsatz im Segment IT-Systemhaus & Managed Services legte um 12,8 Prozent auf 243,7 Mio. € zu (Vorjahr: 216,0 Mio. €). Das Wachstum ist dabei ausschließlich organisch. Das EBIT in diesem Segment stieg im zweiten Quartal 2010 um 53,5 Prozent auf 5,8 Mio. € (Vorjahr: 3,8 Mio. €). Die EBIT-Marge beträgt 2,4 Prozent, nach 1,8 Prozent im Vorjahr. Zu dieser positiven Entwicklung haben sowohl die inländischen als auch die Systemhäuser in der Schweiz beigetragen.

 

IT-E-Commerce mit besonders starkem Wachstum.

Das Handelssegment legte überproportional um 23,1 Prozent von 106,6 Mio. € auf 131,3 Mio. € zu. Nach wie vor zeigt sich die Belebung der Wirtschaft in diesem Segment weitaus stärker als im Systemhausbereich. Noch deutlicher fiel die Verbesserung der Ergebnisse aus. Das EBIT im Segment IT-E-Commerce kletterte um 75,4 Prozent von 2,7 Mio. € auf 4,8 Mio. €. Die EBIT-Marge lag bei 3,7 Prozent, nach 2,6 Prozent im Vorjahresquartal. Hintergrund für diese erfreuliche Entwicklung sind das starke Umsatzwachstum sowie eine leicht gestiegene Rohergebnismarge.

 

Weiterhin solide Finanz- und Vermögenslage.

Das Eigenkapital stieg zum 30. Juni 2010 auf 341,6 Mio. €, nach 335,0 Mio. € zum 31. Dezember 2009. Aufgrund der Bilanzverlängerung ging die Eigenkapitalquote leicht von 64,3 Prozent auf 64,2 Prozent zurück. Die liquiden Mittel einschließlich der Geld- und Wertpapieranlagen betrugen zum Ende der Berichtsperiode 85,2 Mio. € (31. Dezember 2009: 95,0 Mio. €). Der Rückgang der liquiden Mittel steht vor allem im Zusammenhang mit dem Anstieg des Working Capital um 13,2 Mio. € sowie der Dividendenzahlung in Höhe von 12,6 Mio. €. Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit reduzierte sich im Halbjahreszeitraum um 11,8 Mio. € und lag bei 7,6 Mio. € (Vorjahr: 19,4 Mio. €). Ursache hierfür ist der starke Geschäftsverlauf, der stichtagsbedingt zu einem überproportionalen Aufbau der Vorräte sowie der Forderungen aus Lieferungen und Leistungen führte.

 

Vorstand geht optimistisch in das zweite Halbjahr.

Der Vorstand geht davon aus, dass sich die wirtschaftliche Erholungfortsetzt, auch wenn im weiteren Jahresverlauf mit einer Verringerung der Dynamik zu rechnen ist. Unter Voraussetzung stabiler konjunktureller Rahmenparameter rechnet das Management für das Geschäftsjahr 2010 in beiden Segmenten unverändert mit einer Steigerung des Umsatzes bei einer signifikanten Verbesserung der Ergebnisse.

 

    Q2/2010 Q2/2009 +/- H1/2010 H1/2009 +/-

Konzernumsatz

Tsd. € 374.977 322.619 +16,2% 729.735 641.489 +13,8%
- Inland Tsd. € 244.707 213.819 +14,4% 475.475 420.137 +13,2%
- Ausland Tsd. € 130.270 108.800 +19,7% 254.260 221.352 +14,9%
- IT-SH & MS Tsd. € 243.716 215.970 +12,8% 471.673 423.242 +11,4%
- IT-E-Commerce Tsd. € 131.261 106.649 +23,1% 258.062 218.247 +18,2%
EBIT Tsd. € 10.640 6.541 +62,7% 20.534 12.323 +66,6%
- IT-SH & Managed Services Tsd. € 5.841 3.805 +53,5% 10.449 6.820 +53,2%
- IT-E-Commerce Tsd. € 4.799 2.736 +75,4% 10.085 5.503 +83,3%
EBT Tsd. € 11.020 6.838 +61,2% 21.265 12.965 +64,0%
Ergebnis nach Steuern (EAT) Tsd. € 8.321 4.821 +72,6% 15.908 9.150 +73,9%
Ergebnis je Aktie (EPS) 0,40 0,23 +71,0% 0,76 0,44 +73,0%
Operativer Cashflow Tsd. € -9.029 5.981   7.556 19.359 -61,0%


 

    30.06.2010 31.12.2009 +/-
Liquide Mittel* Tsd. € 85.173 94.977 -10,3%
Eigenkapitalquote % 64,2 64,3  
Mitarbeiter   4.440 4.354 +2,0%

* inkl. Geld- und Wertpapieranlagen