warenkorb-gefuelltbookcalendarchatcheckcheckchevron-thin-leftchevron-thin-rightexclamationhomelistemagnifying-glassmenuminihookpencilphoneshopping-cartshopping-cart_plustriangle-righttruckuserworld
PRESSEMELDUNGEN.
deutsch|DE

Pressemeldung vom 01.03.2010

Nach planmäßiger Integration in die Bechtle Gruppe firmiert die Wrede Systemhaus GmbH mit Sitz in Meschede nun als Bechtle GmbH. Der 1978 gegründete IT-Dienstleister verzeichnete 2009 mit acht Prozent Umsatzsteigerung ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Im September 2008 hatte die Bechtle AG 100 Prozent der Anteile an dem nordrhein-westfälischen Unternehmen übernommen.

Wrede Systemhaus wird zur Bechtle GmbH.

Meschede, 1. März 2010 — „Für unser Systemhaus hat sich der Zusammenschluss mit Bechtle als richtige Entscheidung erwiesen. Deshalb ist es die logische Konsequenz und gleichzeitig Wunsch des gesamten Teams, unsere Zugehörigkeit auch über den Namen zu dokumentieren", erklärt Frank Wrede, Geschäftsführer in Meschede und seit Februar 2010 auch am neuen Bechtle Standort Dortmund. Mit 27 Mitarbeitern erwirtschaftete das Systemhaus 2009 rund 8,8 Millionen Euro. „Wir konnten im vergangenen Jahr — ungeachtet der schwierigen wirtschaftlichen Lage — eine sehr positive Geschäftsentwicklung an unserem Standort in Meschede verzeichnen. Eine bemerkenswerte Leistung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter", so Frank Wrede.

 

Zentrale Stärke, lokale Präsenz.

Durch die Zugehörigkeit zu Bechtle profitierten die Mescheder von den effizienten Beschaffungsprozessen und zentralen Diensten des Bechtle-Konzerns. Dazu zählen neben den Logistik- und Serviceleistungen vor allem das Spezialisten-Know-how rund um die Bechtle IT-Lösungen und die zentralen Managed Services Einheiten. Frank Wrede: „Seit wir zu Bechtle gehören, haben wir unsere Angebotspalette deutlich erweitert und können unseren Kunden jetzt alle Dienstleistungen rund um den IT-Betrieb aus einer Hand anbieten."

 

Weiter auf Wachstumskurs.

Das Bechtle IT-Systemhaus Meschede versteht sich als professioneller Lösungsanbieter, der Technik und betriebswirtschaftliche Prozesse im Unternehmen optimal zusammenbringt. Zu den Kunden zählen insbesondere mittelständische Unternehmen aus den verschiedensten Branchen sowie dem öffentlichen Sektor. „Die Entscheidung zum Zusammenschluss mit Bechtle ermöglichte es uns, unter dem Dach einer starken Gruppe Bewährtes fortzusetzen und die Verbundenheit mit unseren regionalen Kunden weiter ausbauen", so Frank Wrede. Für den Geschäftsführer ist die Umfirmierung auch ein deutliches Signal der Bechtle Gruppe, die regionale Präsenz weiter zu stärken und zugleich ein klares Bekenntnis zum Standort Meschede. Für die nächsten fünf Jahre hat sich der 39-Jährige gebürtige Sauerländer ehrgeizige Ziele gesetzt. Sowohl bei den Mitarbeiter- wie auch Umsatzzahlen will er kräftig zulegen: „Wir streben bis zum Jahr 2015 mit 50 Mitarbeitern einen Umsatz von 15 Mio. Euro an."