DE | Deutsch
Referenz
Harting.

24×7 Monitoring. Worldwide. Fall: HARTING.

Die Harting Technology Group bietet ein breites Spektrum an maßgeschneiderten Lösungen für Anwendungen im industriellen Umfeld. Das Produktportfolio der Technologiegruppe umfasst Steckverbinder, Geräteanschlusstechnik, Netzwerkkomponenten und konfektionierte Systemkabel. Harting Produkte verbinden und vernetzen Geräte, Maschinen und Anlagen mit Daten, Signal und Power. Außerdem produziert Harting elektromagnetische Komponenten für die Automobilindustrie und ist Spezialist für industrielle Anwendungen in Form von Gehäusen, Verkabelungen oder Konfektionen von Einzel- oder Komplettsystemen sowie automatisierten Verkaufssystemen.

Projektdaten.

harting_logo.png
  • Managed Services
  • Fertigung / Prod. Gewerbe
  • Nagios
  • > 1,500 Mitarbeiter

Projektziele.

Gefragt war eine professionelle 7×24-Stunden-Überwachung der weltweit im Einsatz befindlichen IT-Komponenten aus den Bereichen Server, Storage, LAN/WAN, Firewall, Security und Applikationen. Der IT-Leitstand ist als erste Instanz zur schnellen Behebung von einfachen Störungen da (1st Level Support). Außerdem führt er alle sich wiederholenden Standardtätigkeiten durch – dazu gehört beispielsweise die Funktionsprüfung einer Backup-Verbindung zum Standort Espelkamp. Alle weiteren Störungen qualifizieren die Service Desk Engineers vor und steuern anschließend treffsicher die nachgelagerten Supportinstanzen ein – sei es 2nd Level Support oder Hersteller. Eine Dokumentation der durchgeführten Tätigkeiten dient nicht nur der Rückschau auf behobene Störungen, sondern ist zugleich eine valide Entscheidungsgrundlage für die Weiterentwicklung der vorhandenen ITArchitektur und Infrastruktur. Das Ziel ist die kontinuierliche Performancesteigerung.

„Die Mischung aus IT-Professionalität, Pragmatik und persönlich-menschlicher Offenheit machte die Zusammenarbeit zu einem angenehmen Projekt. Das Gefühl, die gesteckten Ziele miteinander sicher zu erreichen, war so nie gefährdet.“

Horst Blomenkamp, Abteilungsleiter IT-Infrastructure, HARTING Unternehmensgruppe

Lösung.

Zum Einsatz kommt die Überwachungssoftware Nagios. Das Zentralsystem ist bei Bechtle installiert, Kunden nutzen die Monitoringkonsole vor Ort. Der Bechtle IT-Leitstand ist ohne Medienbruch an das Ticketsystem von Harting gekoppelt. Über eine Super-User-Funktion sind alle Tickets sichtbar, was für hohe Transparenz sorgt.

 

Geschäftsnutzen.

Die höchstmögliche Verfügbarkeit der IT steht an oberster Stelle. Daneben hat die Reduzierung der IT-Kosten durch die Nutzung der hochprofessionellen Überwachungsinfrastruktur hohe Priorität. Das Überwachungskonzept des Bechtle Leitstands soll zudem den Betriebsaufwand in Randzeiten deutlich reduzieren. Und selbstverständlich geht es auch darum, Kapazitäten in der internen ITAbteilung freizusetzen. Damit die bekanntermaßen chronisch knappen Ressourcen wieder für unternehmenskritische IT-Projekte eingesetzt werden können.

Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an info@bechtle.com oder rufen Sie uns an: Telefon +49 7132 981-1600. 

 

Ihre Notiz:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise, die Sie umfassend über unsere Datenverarbeitung und Ihre Datenschutzrechte informieren.

Abgesendet
Weitere Anfrage stellen

Ausführliche Referenz.

pdf Download