warenkorb-gefuelltbookcalendarchatcheckcheckchevron-thin-leftchevron-thin-rightexclamationhomelistemagnifying-glassmenuminihookpencilphoneshopping-cartshopping-cart_plustriangle-righttruckuserworld

Referenz

Automatisierte Bestellabwicklung für Druckerverbrauchsmaterialien.
deutsch|DE

Newlat GmbH

Die Newlat Deutschland GmbH, ehemals Birkel Teigwaren GmbH, ist die bekannteste Nudelmarke in Deutschland. „Für jeden Geschmack und jedes Gericht die richtige Nudel“, lautet das Motto des Unternehmens. Zu den Marken von Newlat Deutschland gehören neben Birkel auch die Marken„3 Glocken“, „Minuto“ und „Nudel up“. Insgesamt rund 140 Mitarbeiter sind für die Newlat Deutschland tätig, 50 davon in den Verwaltungen in Hamburg und in Mannheim

Projektdaten.

  • Client Management
  • Managed Services
  • Fertigung / Prod. Gewerbe
  • HP
  • < 250 Mitarbeiter

Projektziel.

Die Bestellung sollte deshalb vereinfacht und vor allem automatisiert werden. Die zentrale Abwicklung war wichtiger Bestandteil des Projekts, denn nur so konnte ein geringer Bestand der Verbrauchsmaterialien gewährleistet werden. Die Druckkosten sollten transparenter gemacht und die Druckerlandschaft den Bedürfnissen der Mitarbeiter angepasst werden. Durch den automatischen Bestellprozess, bei dem kein Mitarbeiter auf den aktuellen Tonerstand achten muss, werden die Abteilungen entlastet und Ressourcen für andere Tätigkeiten frei. Zusätzlich minimieren sich die Ausfallzeiten der Drucker.

"Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, nicht durch den Stillstand deiner Tätigkeit" [Friedrich Schiller]

 

Rolf Saur, System- und Netzwerkadministration, Newlat GmbH (ehemals Birkel) 

Lösung.

Herkömmliche Printer-Asset-Management-Lösungen (PAM) versenden eine EMail an den Lieferanten, sobald der Tonerstand zu gering ist. Der Lieferant spricht dann wiederum den Kunden an, erstellt ihm ein Angebot und liefert die Ware aus. Erst im letzten Schritt wird ein Printer Asset Management eingesetzt. Das Bechtle Printer Asset Management hingegen setzt bereits beim Warnhinweis zum Tonerstand durch den Drucker an. Ohne Medienbruch und prozessgestützt bestellt das System automatisch die notwendigen Materialien und liefert sie umgehend aus. Dadurch entstehen sehr geringe Durchlaufzeiten und das Management ist auf ein Minimum reduziert. Der Bechtle PAMProzess zieht sich also von der Überwachung über den Druckbetrieb, die automatische Bestellung bei niedrigem Füllstand bis zur Just-in-time-Lieferung. Auch die kostenlose Entsorgung, das detaillierte Reporting und die individuelle Rechnungsstellung sind im Prozess integriert. Auf Basis der von Bechtle erstellten Bestandsaufnahme konnte bei Newlat eine PAM-Portalverwaltung eingerichtet und somit die gesamte Bestellabwicklung automatisiert werden. Das Druckverwaltungstool (Fleetmanager) überwacht dabei herstellerunabhängig alle Drucker, übernimmt das Monitoring und bestellt die notwendigen Verbrauchsmaterialien automatisch. Anhand des umfangreichen Reportings des Asset Managements können die Bestellungen Kostenstellen, Personen, Abteilungen, Arbeitsplätzen genauestens zugeordnet werden. Auch ein Dokumentenmanagement (Leasing, Carepacks, Garantieerweiterungen etc.) ist enthalten.

 

Geschäftsnutzen.

Die automatisierten Bestellungen entlasten den Einkauf von Newlat merklich. Die Lagerhaltung von Toner ist deutlich kleiner als bisher, sodass Zeit, Platz und Kosten für die Vorratshaltung gespart werden. Durch die automatischen Prozesse müssen die Mitarbeiter jetzt nicht mehr lange nach Artikelnummern suchen oder Preise vergleichen, denn das erledigt das PAM. Die Ausfallzeiten der Drucker werden durch die Just-in-time-Lieferungen auf ein Minimum reduziert und steigern zugleich die Effizienz der Mitarbeiter. So werden durch die Automatisierung nicht nur Personalkosten gespart, auch die Motivation und die Verfügbarkeit der Mitarbeiter werden erhöht.

Ausführliche Referenz.

pdf Download