warenkorb-gefuelltbookcalendarchatcheckcheckchevron-thin-leftchevron-thin-rightexclamationhomelistemagnifying-glassmenuminihookpencilphoneshopping-cartshopping-cart_plustriangle-righttruckuserworld

Referenz

Ein hochverfügbares, zukunftsfähiges Data Center.
deutsch|DE

Mannheimer Versicherung

Die Mannheimer Versicherung deckt ein breites Feld an Versicherungssparten und Finanzdienstleistungen ab. Am Markt ist sie als Versicherer für Speziallösungen und für Zielgruppen anerkannt. Beispielsweise entwickelte sie für Musiker, Galeristen und Juweliere komplette Absicherungspakete. Kunden und Vertriebspartner profitieren von der Zugehörigkeit zu einem finanzstarken Versicherungsverbund. Mit Beitragseinnahmen von insgesamt rund 450 Mio. Euro und mehr als 700 Mitarbeitern am Standort zählt die Mannheimer zu den mittelständischen Versicherern.

Projektdaten.

  • Cloud Computing
  • IT Security
  • Professional Services
  • Server & Storage
  • Finanz- / Versicherungsdienstl.
  • Cisco, Dell EMC, VMware
  • 250 > 1,500 Mitarbeiter

Projektziel.

Die generelle Aufgabenstellung des Projektes war, eine moderne, zukunftsorientierte, hochsichere und hochverfügbare Data-Center-Infrastruktur für die Mannheimer zu entwerfen und zu realisieren, um eine zukunftsfähige K-Fall-Absicherung zu schaffen. Dies sollte durch ein Neudesign der Data-Center-Struktur und durch eine konsequente Modernisierung der IT-Systeme auf der Grundlage einer herstellerneutralen Bewertung der relevanten aktuellen Technologien und der Produkte aller marktführenden Anbieter geschehen.

 

"Die Aufgabe, mehr als 40 interne und externe IT-Spezialisten [...] zu koordinieren und die übergreifende Gesamtprojektleitung mit uns zu verantworten, hat Bechtle exzellent umgesetzt. Das Ergebnis zeigt, dass es richtig war, Bechtle als langjährigen Partner auch für dieses komplexe Projekt das Vertrauen auszusprechen."

 

Stefan Deffert, Abteilungsleiter Client- und Server-Infrastruktur, IMD Gesellschaft für Informatik und Datenverarbeitung mbH

Lösung.

Unter der Gesamtprojektleitung von Bechtle arbeiteten 45 interne und externe IT-Spezialisten der Mannheimer, mehrere Bechtle Systemhäuser und der Technologiepartner EMC und Cisco vom Beginn der Gespräche bis zum Projektabschluss über ein Jahr lang Hand in Hand. Dabei wurden 600 Manntage interner und externer Leistung erbracht und 100 Terabyte Daten mit minimalen Systemunterbrechungen bewegt. Im Rahmen der realisierten Lösung wurde das Primär- und Produktionsrechenzentrum der Mannheimer in die 25 km entfernten ausfallsicheren Räumlichkeiten eines externen RZ-Betreibers verlagert, während das Sekundär-RZ am Standort Mannheim verblieb. Während die Storage-Umgebung auf EMC VNX 5500 Unified Storage Systems, EMC RecoverPoint Cluster und Cisco MDS SAN Infrastruktur umgestellt wurde, erfolgte die Einführung der Blade-Server-Infrastruktur auf Basis von Cisco UCS Blade-Systemen. Im Bereich Virtualisierungslösung fiel die Entscheidung zugunsten der neuesten Versionen der Produkte VMware vSphere und VMware Site Recovery Manager.

 

Geschäftsnutzen.

In enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit aller Beteiligten wurde die eigentliche Projektrealisierung – wie geplant – innerhalb von 6 Monaten abgeschlossen und die neue Data-Center-Infrastruktur erfolgreich in Betrieb genommen. Mit der realisierten Lösung wurden eine moderne und zukunftsfähige Data-Center-Umgebung und gleichzeitig die infrastrukturellen Voraussetzungen für die neue zukunftsfähige K-Fall-Konzeption der Mannheimer geschaffen. Zudem konnte der geplante Projektkostenrahmen eingehalten und das Gesamtbudget sogar unterschritten werden.

Ausführliche Referenz.

pdf Download