DE | Deutsch
Referenz
Paessler.

Höhere Performance unterstützt Firmenwachstum der Paessler AG.

Der PRTG Network Monitor gehört zu den besten Lösungen seiner Art weltweit. Die Software ermöglicht eine kontinuierliche Überwachung der Netzwerk-Infrastruktur. Sie warnt per E-Mail oder SMS automatisch bei Fehlern oder ungewöhnlichen Messwerten und  schickt Berichte auch auf das Smartphone. Entwickelt hat die Anwendung die Paessler AG aus Nürnberg. Entstanden aus einem Wohnzimmerprojekt, ist das Unternehmen in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Im Nordosten Nürnbergs beschäftigt Paessler rund 170 Mitarbeiter, hinzu kommen mehrere internationale Niederlassungen. 2016 gehörte die Firma laut „Great Place to Work®“ sowohl zu den besten deutschen als auch zu den zehn besten bayerischen Arbeitgebern.

Projektdaten.

pae_logo_claim_r.png
  • Server & Storage
  • Dynamic Datacenter
  • ITK / Medien
  • Dell EMC
  • < 250 Mitarbeiter

Projektziele.

Vorrangig sollte die Performance verbessert und die Komplexität der IT-Landschaft verringert werden. Neue, moderne Systeme mit aktueller Speichertechnologie sollten dies ebenso leisten, wie die Datensicherung auf den neuesten Stand bringen. Der Umstieg auf bedienerfreundlichere administrative Werkzeuge war für die Entlastung der Verwaltung wichtig. Die Zusammenfassung der physischen Server von drei auf zwei Racks sollte zudem das Platzproblem im Rechenzentrum lösen.

Die herstellerneutrale Beratung durch die Firma Bechtle überzeugte mich schon in der Vergangenheit. Mit dem neuen Konzept sind wir für zukünftige Herausforderungen perfekt aufgestellt.

 

Dirk Fiebiger, Teammanager IT, Paessler AG

Lösung. 

Die beiden bestehenden Storage-Systeme ersetzte Bechtle durch eine Dell EMC Unity. Das hybride System ist mit Flash- und SAS-Platten ausgestattet. Die Konfiguration besteht aus einem Extreme-Performance-Tier mit 4,2 Terabyte Kapazität auf Flash-Basis und einem Performance-Tier mit 60 Terabyte SAS-Speicher. Der automatische Tiering-Mechanismus sorgt für eine optimale Verteilung der Daten über die verschiedenen Festplattenbereiche.

 

Zusätzlich verfügt der Unity FAST Cache über schnellere Antwortzeiten durch einen vorgeschalteten SSD-Bereich, der Schreib- und Lesevorgänge beschleunigt. Bechtle konnte durch die Analyse der bisherigen Leistungsparameter der Umgebung weitere Konsolidierungsmöglichkeiten aufzeigen. Paessler entschied sich für die neueste Servergeneration von Dell EMC und halbierte letztlich die Zahl der Systeme.

 

Im Rahmen des neuen Konzepts überarbeitete Bechtle das bestehende Backup- und Recovery Konzept. Softwareseitig wird nun VEEAM in der Enterprise Plus Edition eingesetzt. Als Backupziel implementierte Bechtle eine Deduplizierungsappliance von Dell EMC. Data Domain gehört ebenso wie VMware zum Dell EMC Konzern, Software und Hardware sind daher optimal aufeinander abgestimmt. Durch die Kombination beider Technologien werden die Backupzeiten verkürzt, die Administration vereinfacht und RPO/RTO gesenkt.

Geschäftsnutzen. 

Dank der Dell EMC Unity ist die Performance der IT-Infrastruktur bei Paessler spürbar verbessert. Die neuen Flashtechnologien beschleunigen die Antwortzeiten der Systeme massiv. Gleichzeitig ist der administrative Aufwand deutlich reduziert. Die Einarbeitungszeit fiel kürzer aus als bei vergleichbaren Tools. Durch die effiziente und automatische Speicherung an mehreren Standorten ist die Sicherheit der Firmendaten sichergestellt. Bänder müssen nicht mehr gewechselt und ausgelagert werden. Die von drei auf zwei verringerten Racks sparten nicht nur ein ganzes Rack ein, auch die Energiekosten wurden um etwa ein Drittel gesenkt.

 

Für die Wartung der Unity schloss Paessler einen Vertrag mit Dell EMC ab, der einen 24/7-Support mit vier Stunden Reaktionszeit vorsieht. Auch die Data Domain stellte mittlerweile ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis. Über sämtliche Daten hinweg erreicht sie einen durchschnittlichen Total Compression Factor von 9,9 – was einer Deduplizierungsrate von rund 89,9 Prozent entspricht.

Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an info@bechtle.com oder rufen Sie uns an: Telefon +49 7132 981-1600. 

 

Ihre Notiz:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise, die Sie umfassend über unsere Datenverarbeitung und Ihre Datenschutzrechte informieren.

Abgesendet
Weitere Anfrage stellen

Ausführliche Referenz.

pdf Download