Referenz
Schulwerk der Diözese Augsburg
deutsch|DE

Rechenzentrumslösung für das Schulwerk der Diözese Augsburg.

„Vom Vorrang des Menschen“, lautet das Motto des Schulwerks der Diözese Augsburg. Die kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts ist Träger von 40 Schulen. Dabei kommt es den katholischen Schulen der Stiftung vor allem auf den Menschen im Unterricht und im täglichen christlichen Miteinander an. Das Schulwerk der Diözese Augsburg will Kinder im Herzen bilden und bedient sich dabei moderner Methoden.

Projektdaten.

aixconcept_logo
  • Server & Storage
  • Networking Solutions
  • Cloud Computing
  • Lehre / Forschung
  • Dell EMC, Microsoft, Veeam, AIXConcept
  • > 1,500 Mitarbeiter

Projektziele.

Zunächst wünschte sich die Stiftung ein neues Wide Area Network (WAN), aus dem sich die Anforderung eines neuen Rechenzentrums ergab. Das Schulwerk der Diözese Augsburg wollte dieses ebenso extern vergeben, wie die Planung, den Aufbau und die Durchführung. Als externen Dienstleister suchte man einen kompetenten Lösungsintegrator, der die 40 Schulen an das Backbone des Rechenzentrums anschließt. Neue Server sowie ein neues Netzwerkkonzept für das WAN, LAN und WLAN wurden dazu benötigt. Um die Schulen der Stiftung im gesamten IT-Bereich zukunftsfähig aufzustellen, sollte die IT der Schulstandorte modernisiert und standardisiert werden. 

 

Lösung.

Für die Vernetzung aller Schulen im Schulwerk der Diözese Augsburg baute Bechtle zunächst ein Rechenzentrum mit Storage, Firewall und Backup auf. Das Hosting übernahm dabei Bechtle. Für die schnelle Datenanbindung aller 40 Schulen gab es einen eigenen wettbewerblichen Dialog, den die Firma M-Net für sich entschied. Für dieses MPLS-Netz (100 Mbit) entwarf Bechtle ein eigenes IP-Konzept und schloss alle Schulen über einen Zeitraum von zwei Jahren an. Vor allem aber konnte Bechtle dank der schnellen Anbindungen der Schulen wichtige Prozesse in das Rechenzentrum zentralisieren, beispielsweise das Backup auf das Datacenter des Schulwerks auslagern. 

„Schulen fällt es heutzutage immer schwerer, den Anforderungen einer modernen IT-Infrastruktur gerecht zu werden und diese zu administrieren. Wir sind deshalb Bechtle sehr dankbar, dass sie uns als Komplettanbieter nicht nur unser Rechenzentrum aufgebaut und unsere Schulen daran angeschlossen haben. Dank der von Bechtle implementierten Software Aixconcept wird uns die Verwaltung auch deutlich vereinfacht.“

Peter Kosak, Direktor, Schulwerk der Diözese Augsburg

Geschäftsnutzen.

Mit der neuen Rechenzentrumslösung wird die IT-Infrastruktur des Schulwerks der Diözese Augsburg mit weniger Aufwand und mehr Sicherheit betrieben. Die IT ist nun zentralisiert und standardisiert, sodass es eine Anlaufstelle gibt, wenn es zu Ausfällen kommt. Was zuvor jeder der 40 Schulstandorte eigenverantwortlich mit Lieferanten, Herstellern und Ansprechpartnern verhandeln musste, ist jetzt dank eines zentralisierten Einkaufs deutlich einfacher zu handhaben. Auch die Kosten konnten reduziert und transparenter gemacht werden. Die modernisierte IT-Infrastruktur des gesamten Netzwerks mit der übersichtlichen Aixconcept-Verwaltung an allen Schulen bringt den Pädagogen eine leichtere Administration, den Schülern eine schnellere Datenanbindung und der Stiftung die Sicherheit, dass ein einheitliches, zentral administriertes System an allen Schulen zur Verfügung steht.  Als nächster Schritt steht die Einführung eines zentralen VoIP-Systems an, das ebenfalls über die aufgebaute Netzstruktur läuft.

Ausführliche Referenz.

pdf Download