warenkorb-gefuelltbookcalendarchatcheckcheckchevron-thin-leftchevron-thin-rightexclamationhomelistemagnifying-glassmenuminihookpencilphoneshopping-cartshopping-cart_plustriangle-righttruckuserworld

Referenz

Storage-Erweiterung und mehr Performance für Produktion und Backup
deutsch|DE

WEMO-tec

Die WEMO-tec GmbH ist eines von sieben Unternehmen der WERNER-Gruppe mit Sitz in Eichenzell bei Fulda. Die Firma ist auf drei Geschäftsfeldern aktiv: Beim Gerüstbau zählt sie mit etwa 200.000 Quadratmetern Einrüstfläche und rund 80 Mitarbeitern zu den größten Anbietern in Hessen und hat sich auf die Planung, Projektierung und Realisierung von anspruchsvollen Gerüstbauten spezialisiert. Im Bereich Arbeitsbühnenvermietung hält sie rund 550 verschiedene Vermietgeräte bereit. Als drittes Geschäftsfeld vermietet das Unternehmen Brückenuntersicht- und Tunnelinspektionsgeräte. In diesem Bereich ist WEMO-tec in Deutschland und weiten Teilen Europas marktführend.

Projektdaten.

  • Server & Storage
  • Handel / Dienstleistungen
  • Dell EMC
  • 250 > 1,500 Mitarbeiter

Projektziele.

Neben der notwendigen Erweiterung der Speicherkapazität sollte auch die Performance des Systems verbessert werden. Ein diskbasiertes Backup und eine moderne, hardwaregestützte Deduplizierungslösung sollte bei WEMO-tec trotz des höheren Datenvolumens die Backup-Sätze möglichst klein und die Übertragungszeiten kurz halten. Die daraus resultierenden niedrigeren Storage-Kosten waren ebenfalls wichtig für das Unternehmen.

„Das ist das beste IT-Projekt, an dem ich je teilgenommen habe. Alles ist spürbar schneller als zuvor. Das Projektmanagement und die Umsetzung waren gleichermaßen top.“

 

Alexander Boike, IT-Leiter, WEMO-tec GmbH 

Lösung.

Um die gewünschte, hohe Performance zu erreichen und gleichzeitig eine effiziente und wirtschaftliche Datenhaltung zu realisieren, entschied sich WEMO-tec für eine Dell EMC Unity 300 Hybrid-Storage mit einer Kapazität von 36 Terabyte. Das System vereinigt schnellen, hochpreisigen Flash-Speicher mit preiswerteren, aber weniger performanten SAS- und NearLine-SAS-Platten. Der integrierte Dell EMC FAST Cache bindet Flash- als zusätzlichen Cache-Speicher ein und sorgt völlig automatisch dafür, dass die am häufigsten angeforderten Daten auf den schnellen SSDs liegen.

 

Die weniger oft benötigten Datenblöcke hingegen verschiebt er auf die preiswerteren SAS- und NearLine-SAS-Disks und ermöglicht so ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Performance und Speicherkosten. Die Netzwerk-Anbindung der Dell EMC Unity 300 erfolgt bei WEMO-tec redundant über zwei FC-SAN-Switches des Typs Dell EMC Connectrix DS-300B. Das System teilt sich den Serverraum mit den VMware ESX Host-Servern von WEMO-tec, die ebenfalls mehrpfadig redundant an die FC-SAN-Switches angebunden sind.

Aktuell läuft auf ihnen  VMware vSphere 6 Standard mit aktiviertem Fault Tolerance. Im zweiten Serverraum ist eine Dell EMC Data Domain 2200 untergebracht, ebenfalls redundant über zwei FC-SAN-Switches angebunden. Das diskbasierte Backup-System bietet eine besonders effektive, hardwaregestützte Deduplizierung, die das Volumen der Sicherungen stark reduziert. Bei diesem Verfahren werden doppelte Datenblöcke durch Pointer ersetzt, die auf die Originaldaten verweisen und wesentlich weniger Platz beanspruchen.

 

Kundennutzen.

Neben der Erweiterung der Storage-Kapazität verzeichnen die Mitarbeiter von WEMO-tec aufgrund des effizienten Einsatzes von Flash-Technologien bei der Dell EMC Unity auch eine höhere Performance ihrer IT-Systeme. Die Umstellung des Back-ups auf das SAN entlastete das LAN spürbar und verbessert dank höherer Flexibilität auch die Datensicherheit. Die hoch entwickelte Technik der Dell EMC Data Domain sorgt regelmäßig für herausragende Deduplizierungsraten, die so bislang niemand für möglich gehalten hätte im Unternehmen. Diese erlauben eine effektive Ausnutzung der vorhandenen Speicherkapazitäten. Dank der enormen Performance des EMC Unity-Storage-systems ist WEMO-tec für die Zukunft bestens gerüstet.

Ausführliche Referenz.

pdf Download