warenkorb-gefuelltbookcalendarchatcheckcheckchevron-thin-leftchevron-thin-rightexclamationhomelistemagnifying-glassmenuminihookpencilphoneshopping-cartshopping-cart_plustriangle-righttruckuserworld
GLOBAL IT ALLIANCE.
deutsch|DE

Bechtle Global IT Alliance.

Mit eigenen Standorten betreut Bechtle seine Kunden bereits in 14 Ländern Europas. Und seit 2014 auch rund um den Globus – durch eine IT-Allianz mit elf starken Partnern auf allen Kontinenten. Dabei können sich unsere Kunden weltweit auf die gewohnte Qualität von Bechtle verlassen. Jeder unserer Partner in der Global IT Alliance (GITA) ist sorgsam ausgewählt und erfüllt unsere hohen Standards in Sachen Service, Prozesse und Portfolio.

 

Unser gemeinsames Ziel: die umfassende, internationale Betreuung global aufgestellter Kunden.

Connection Connection Compucentro Microware Datacentrix Bechtle direct Atea JBS Data#3 Lexel JOS Softline

11 starke Partner.

Seit Gründung der ersten Auslandsgesellschaft 1996 ist Bechtle heute europaweit in 14 europäischen Ländern präsent. Mehr noch: Die Vernetzung von – aktuell elf – starken Partnern rund um den Globus zeigt eine neue Facette der Internationalisierungsstrategie. Gemeinsames Ziel der Global IT Alliance (GITA) ist es, der wachsenden Nachfrage weltweit aufgestellter Unternehmen nach umfassender, internationaler Betreuung nachzukommen. In Summe: vielversprechende Perspektiven.

 

Kunden gleiche Qualität bieten.

Die Global IT Alliance (GITA) entlastet Kunden von der zeitraubenden Suche nach geeigneten IT-Partnern für ihre internationalen Standorte und bietet ein sorgfältig ausgewähltes Partnernetzwerk. Bechtle hat seine Partner im Vorfeld nicht nur geprüft, sondern auch in einer Pilotphase die Zusammenarbeit getestet – schließlich dürfen Kunden ein vergleichbares Qualitätsniveau und Wertegerüst länderübergreifend erwarten. Künftig will Bechtle die Zusammenarbeit mit Partnern innerhalb und außerhalb Europas weiter ausbauen.

Sonia Ranwez

Global Alliance Management
Bechtle E-Commerce Holding AG

 

sonia.ranwez@bechtle.com

Atea ist führender IT-Supplier in den skandinavischen und baltischen Ländern.


Das Unternehmen wurde 1968 gegründet und beschäftigt heute rund 6.600 Mitarbeiter, darunter 3.700 Consultants mit gut 7.500 Zertifizierungen. Atea hat 90 Standorte in Norwegen, Schweden, Dänemark, Finnland, Litauen, Lettland und Estland und bietet Kunden IT-Produkte aller führenden Hersteller sowie IT-Infrastruktur-Services. Der Umsatz belief sich 2014 auf rund 2,9 Milliarden Euro. Atea ist an der Börse in Oslo notiert.

 

WEBSITE

Zur Partnerschaft.

„Mit Atea haben wir einen Partner gefunden, um unsere Kunden in Skandinavien und dem Baltikum bedienen zu können. Dabei überzeugten uns von Anfang an nicht nur die von Atea vertretenen Werte, die sich in hohem Maße mit unserer Unternehmenskultur decken, sondern auch die Kundenorientierung, die Qualität der Prozesse, die hohe Flexibilität und der unkomplizierte Umgang miteinander.“

 

James Napp

Managing Director Bechtle direct UK, 

Head of Global IT Alliance (GITA)

Compucentro gehört zu den führenden IT-Dienstleistern in Mexiko.

 

Compucentro hat seinen Sitz in Mexiko-Stadt. Das Unternehmen besteht seit 1989 und beschäftigt heute rund 150 Mitarbeiter. Es ist Partner aller führenden Hersteller. Zum Angebotsspektrum gehören Personal Computing, Datacenter und Printing. 2015 erwirtschaftete Compucentro einen Umsatz von 45 Millionen US-Dollar.


WEBSITE

Zur Partnerschaft.

„Zu unserer Unternehmenskultur zählen verlässliche, langfristige Zusammenarbeit ebenso wie die Philosophie, bei IT-Service stets nach Innovationen zu suchen. Deshalb freuen wir uns, Teil eines globalen IT-Netzwerks zusein, das uns und unseren Kunden neue, innovative Wege einer globalen IT-Versorgung aufzeigt.“

 

Horacio Gutiérrez

General Manager, Compucentro

Connection gehört laut Fortune zu den 1.000 größten Unternehmen der Vereinigten Staaten.

 

Connection umfasst drei Vertriebsgesellschaften: Connection Sales Corporation, MoreDirect Inc. und GovConnection Inc. mit Sitz in Merrimack, New Hampshire, Boca Raton, Florida, und Rockville, Maryland. Das Unternehmen wurde 1982 gegründet, beschäftigt über 2.000 Mitarbeiter und erzielte 2014 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden US-Dollar. Alle drei Unternehmen liefern individuell konfigurierte PC-Systeme in einem 24-Stunden-Service. Connection verfügt über ein nach ISO 9001:2008 zertifiziertes Installations- und Distributionszentrum in Wilmington, Ohio. Das Unternehmen ist im US-Technologieindex Nasdaq notiert.


WEBSITE

Zur Partnerschaft.

„Es war uns wichtig, einen Partner zu finden, der tickt wie wir, der für seine Kunden keine Mühen scheut. Bei Bechtle ist das gar keine Frage. Unsere Unternehmen sind sich so ähnlich, dass wir uns voll und ganz aufeinander verlassen und uns optimal auf unsere Dienstleistung für den Kunden konzentrieren können.“

 

Emery Geosits

Vice President Global Alliances, Connection

Datacentrix ist ein großer IT-Systemintegrator in Südafrika und hat seinen Hauptsitz in Midrand.

 

Das Unternehmen ist der leistungsfähigste IKT-Dienstleister an der Johannesburger Börse (JES), so ein Rating der südafrikanischen Agentur Empowerdex. Die Datacentrix Holdings Limited beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter und erzielte 2014 einen Umsatz von über 173 Millionen Euro (rund 2,3 Milliarden südafrikanische Rand). Datacentrix ist seit 17 Jahren als IT-Dienstleister tätig und bietet IT-Infrastruktur, IT-Lösungen und Managed Services für Unternehmen und öffentliche Auftraggeber. Durch Kundenorientierung, hohe Servicequalität und starke Partnerschaften mit Herstellern und Kunden hat sich Datacentrix als innovativer Lösungsintegrator im Markt etabliert.


WEBSITE

Zur Partnerschaft.

„Mit Datacentrix haben wir einen großen, seit Jahren in Südafrika etablierten Partner gefunden. Ein Lösungsspezialist und Systemintegrator mit hohen Standards und Werten, die gut zu uns passen.“

 

James Napp

Geschäftsführer Bechtle direct Großbritannien,

verantwortlich für Global IT Alliance (GITA)

Data#3 betreut mit über 1.100 Mitarbeitern Kunden in ganz Australien und in der Region Asien-Pazifik.

 

Das 1977 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Brisbane ist seit 1997 an der australischen Wertpapierbörse ASX gelistet. Großes Fachwissen rund um Technologien aller führenden Hersteller bilden die Basis für die sechs Lösungsbereiche im Angebot von Data#3: Hybrid  IT und Cloud, Big Data und Analytics, Mobility, Business Consulting, Security sowie IT Lifecycle Management. Im Geschäftsjahr 2015 betrug der Umsatz des Unternehmens 870,5 Millionen australische Dollar (ca. 557 Millionen Euro). Data#3 hat insgesamt 14 Büros, Rechenzentren, Konfigurations- und Logistikzentren in ganz Australien.


WEBSITE

Zur Partnerschaft.

„Kundenzufriedenheit steht für uns an erster Stelle. Durch die globale IT-Allianz können wir mit Partnern kooperieren, die unsere hohen Qualitätsanforderungen teilen. Das erlaubt es uns, global aufgestellte Kunden auch auf Märkten zu bedienen, auf denen wir nicht mit eigenen Standorten vertreten sind. Als GITA-Partner stehen uns dafür im internationalen Umfeld noch mehr Möglichkeiten zur Verfügung.“

 

Laurence Baynham

CEO, Data#3

JBS mit Hauptsitz in Tokio gehört zu den großen IT-Infrastrukturanbietern in Japan.

 

Das Unternehmen wurde 1990 gegründet, beschäftigt rund 770 Mitarbeiter und verfügt über weitere Standorte in den USA, China und Singapur. JBS ist strategischer Partner der wichtigsten IT-Hersteller. Zum Portfolio gehören neben der Beschaffung von IT-Infrastruktur auch IT-Systemintegration und IT-Services. Daneben verfügt JBS über Spezialisten für Applikationsentwicklung, ERP- und CRM-Lösungen. Der Umsatz belief sich 2014 auf rund 160 Millionen Euro.


WEBSITE

Zur Partnerschaft.

„JBS passt nicht nur ausgezeichnet zu unserem Geschäftsmodell, sondern auch zu unserer Unternehmenskultur. Das ist wichtig, denn bei der Auswahl unserer Partner achten wir nicht nur auf Qualität, Kompetenz und Geschwindigkeit, sondern auch auf kulturelle Werte. Nur so können wir unseren Kunden innerhalb unseres Netzwerks einen gleichbleibend hohen Standard bieten.“

 

Jürgen Schäfer

Vorstand IT-E-Commerce, Bechtle AG

JOS mit Hauptsitz in Hongkong zählt zu den führenden Anbietern von IT-Produkten und IT-Services in Asien.

 

JOS gehört zur Fortune-Global-500-Unternehmensgruppe Jardine Matheson. Das Unternehmen wurde in den frühen 1950er-Jahren gegründet und beschäftigt aktuell mehr als 3.000 Mitarbeiter. JOS verfügt über neun Standorte in China, Hongkong, Macau, Singapur und Malaysia und bedient Kunden in weiten Teilen Asiens – auch in Brunei, Kambodscha, Indonesien, auf den Malediven, der Mongolei, auf den Philippinen, in Südkorea, Sri Lanka, Taiwan, Thailand und Vietnam. Das Unternehmen ist strategischer Partner der wichtigsten IT-Hersteller. Zum Portfolio gehören neben der Beschaffung von IT-Infrastruktur auch IT-Systemintegration und IT-Services. Der Umsatz belief sich 2014 auf rund 1,7 Milliarden US-Dollar.


WEBSITE

Zur Partnerschaft.

„Wir sind stolz, Partner der Global IT Alliance in Asien zu sein. JOS und Bechtle haben die gleichen hohen Servicestandards, eine wichtige und zugleich vielversprechende Voraussetzung für unsere Kooperation. Die Allianz ermöglicht es uns, unseren internationalen Kunden mit einem guten Gefühl verlässliche Partner in anderen Teilen der Welt zu empfehlen.”

 

Eric van der Hoeven

CEO JOS

Lexel Systems Ltd. in Auckland gehört zu den größten IT-Suppliern in Neuseeland.

 

Das Unternehmen wurde 1987 gegründet und wird unverändert von der Gründerfamilie geführt. Lexel beschäftigt rund 120 Mitarbeiter und ist strategischer Partner der wichtigsten IT-Hersteller. Das Unternehmen ist flächendeckend in den wirtschaftlich bedeutsamen Regionen von Neuseeland, aber auch in Australien tätig. Zum Portfolio gehören Beratung, Beschaffung und Implementierung von IT-Infrastruktur sowie die nachgelagerten Support-Dienstleistungen. Außerdem verfügt Lexel über Spezialisten für umfassende IT-Projekte. Der Umsatz belief sich 2014 auf rund 40 Millionen Dollar.


WEBSITE

Zur Partnerschaft.

„Mit Lexel, dem größten privat geführten IT-Infrastruktur- und Lösungsanbieter in Neuseeland, haben wir einen Partner gefunden, mit dem unsere Kunden einen einheitlichen Qualitätsanspruch bei der Betreuung und ein vergleichbares Produktportfolio erwarten können.“

 

James Napp

Geschäftsführer Bechtle direct Großbritannien, verantwortlich für Global IT Alliance (GITA)

Microware betreut von São Paulo, Rio de Janeiro, Brasília und Espírito Santo aus Kunden in ganz Brasilien.

 

Microware wurde 1984 gegründet. Der IT-Dienstleister unterteilt sein Angebotsspektrum in die fünf Bereiche Professional Services, Datacenter, Network, Workplace und Business Processes und ist Partner aller großen Hersteller. Seit 1999 kümmert sich das Unternehmen mit einer eigenen Abteilung um die speziellen Anforderungen international aufgestellter Kunden. 2015 erzielte Microware mit 130 Mitarbeitern einen Umsatz von 50 Millionen US-Dollar.


WEBSITE

Zur Partnerschaft.

„Unser Ziel ist es, immer nah am Kunden zu sein, um für ihn die besten Lösungen zu finden und optimalen Service bieten zu können. Als Teil der globalen IT-Allianz können wir diese Nähe nun auch global bieten – durch zuverlässige Partner auf allen Kontinenten.“

 

Daniel Reis

Sales Director, Microware

Die Softline Group ist ein führender globaler IT-Partner mit Sitz in Moskau.

 

Das Unternehmen wurde 1993 gegründet und verfügt über Niederlassungen in 30 verschiedenen Ländern. Innerhalb der IT-Allianz eröffnet Softline die Märkte in Russland, der Türkei, Rumänien, Georgien sowie der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten: Aserbaidschan, Usbekistan, Armenien, Weißrussland, Tadschikistan, Kasachstan, Turkmenistan, Kirgisistan und Moldawien. Im Jahr 2016 lag der Umsatz des IT-Dienstleisters bei 1 Milliarde US-Dollar. Aktuell beschäftigt Softline 3.900 Mitarbeiter und bedient 60.000 Kunden aus der freien Wirtschaft und dem öffentlichen Sektor. Zum breiten Leistungsportfolio gehören auch diverse Cloud-Lösungen.


WEBSITE

Zur Partnerschaft.

"Joining the Global IT Alliance has given Softline Group an outstanding opportunity to partner with an international community.”

 

Igor Borovikov

Chairman of the Board, Softline