DE | Deutsch
Unternehmensführung.

Verantwortliche Unternehmensführung.

Eine zukunftsfähige Gesellschaft braucht beides: Unternehmergeist und soziales Bewusstsein. Der Erfolg von Bechtle hängt wesentlich damit zusammen, dass wir nie kurzfristig handeln, sondern stets das Gesamtbild und den wirtschaftlichen Erfolg im Blick haben.

Deshalb war und ist Bechtle ein langfristig ausgerichtetes Unternehmen. Unser Antrieb sind starke Ziele, formuliert in einer messbaren Vision. Eckpfeiler unseres Handelns sind unsere Werte – Bodenhaftung, Beharrlichkeit, Zuverlässigkeit und Begeisterungsfähigkeit –, die wir mit den Prinzipien verantwortungsvollen Wirtschaftens in das strategische sowie operative Geschäft integrieren.

Nachhaltigkeit bei Bechtle.

Als Unternehmen möchten wir einen Beitrag zu einer starken, solidarischen und vitalen Gesellschaft leisten und so aktiv ein Umfeld fördern, in dem wir weiter erfolgreich wachsen können. Grundlage ist dabei der Bechtle Nachhaltigkeitskodex, der seit 2013 unsere Wertevorstellungen schriftlich fixiert und nach wie vor Bestand hat. Für Bechtle relevante Themen, die sich unter anderem daraus ableiten, werden jährlich auf ihre Aktualität überprüft.

 

Wir verstehen nachhaltiges Handeln als Querschnittsaufgabe aller und versuchen, das Thema in seiner ganzen Breite zu erfassen. Zuständig für Umsetzung und Koordination der Nachhaltigkeitsaktivitäten ist die 2013 etablierte Projektgruppe Nachhaltigkeit. Sie besteht aus Mitarbeitern aller relevanten Fach- und Verantwortungsbereiche – Qualitätsmanagement, Human Resources sowie Personalentwicklung und Akademie, Recht und Compliance, Logistikmanagement, Umweltmanagement, Produktmanagement, Unternehmenskommunikation sowie Investor Relations – und berichtet direkt an den Vorstand. Initiator der Projektgruppe und verantwortlich ist der Vorstandsvorsitzende, Dr. Thomas Olemotz.

Compliance bei Bechtle.

Bechtle verurteilt Absprachen mit Wettbewerbern oder Lieferanten, die den freien und offenen Wettbewerb in unerlaubter Weise behindern oder Preise und Konditionen beeinflussen. Wir vermeiden und bekämpfen jegliche Art von Korruption; unsere Mitarbeiter ziehen gegenüber Geschäftspartnern und Vertretern staatlicher Stellen eine klare Grenze zwischen dem üblichen Rahmen einer Geschäftsbeziehung und privaten Interessen.

 

Im Einklang mit der Bechtle Unternehmenskultur erwarten wir von jedem Mitarbeiter einen sachorientierten, freundlichen und fairen Umgang mit Kollegen und Partnern auf allen Ebenen und in allen Unternehmensbereichen. Diskriminierung wird bei Bechtle in keiner Ausprägung geduldet. Um in unserem Unternehmen rechtlich einwandfreies und ethisch korrektes Handeln sicherzustellen, haben wir verschiedene Leitlinien und Prozesse etabliert, an denen sich unsere Mitarbeiter bis hin zu den Vorständen orientieren. Über das Bechtle Intranet besteht jederzeit Zugriff auf die aktuellen Fassungen der relevanten Regelwerke Verhaltenskodex, Firmenphilosophie, Führungsgrundsätze und Social Media Guidelines.

Der Corporate Governance Kodex.

Der Deutsche Corporate Governance Kodex stellt wesentliche gesetzliche Vorschriften zu Leitung und Überwachung deutscher börsennotierter Gesellschaften dar. In Form von Empfehlungen enthält er international und national anerkannte Standards einer guten und verantwortungsvollen Unternehmensführung und einer nachhaltig ausgerichteten Wertschöpfung. Bei Bechtle bekennen sich sowohl Vorstand als auch Aufsichtsrat umfassend zu den Prinzipien und Grundsätzen des Deutschen Corporate Governance Kodex.

 

Unsere Unternehmensführung entspricht dem überwiegenden Teil der im Kodex festgelegten Anregungen. In wenigen Punkten, in denen es aus Sicht des Aufsichtsrats und Vorstands sinnvoll ist, haben wir im Interesse einer guten Unternehmensführung abweichende Regelungen getroffen. Die Hintergründe hierzu erläutern wir ausführlich in unserer jährlichen Entsprechenserklärung gemäß § 161 AktG. Dieses Dokument ist ebenso wie die Erklärung zur Unternehmensführung gemäß § 289 a HGB auf unserer Unternehmenswebsite öffentlich zugänglich.

Bechtle Verhaltenskodex und Compliance Board.

Zentrales Compliance-Element ist der seit 2010 etablierte Bechtle Verhaltenskodex (Code of Conduct). Der Kodex umfasst die Grundsätze regelkonformen Verhaltens in den für Bechtle maßgeblichen Bereichen und stellt gleichzeitig für sämtliche Bechtle Mitarbeiter eine verbindliche Verpflichtung zur Integrität dar. Zeitgleich mit dem Verhaltenskodex hat Bechtle ein Compliance Board eingerichtet, das aus dem kompletten Vorstand der Bechtle AG und einem ständigen Vertreter des Fachbereichs Recht besteht. Das Compliance Board verwaltet und betreibt die für die Mitarbeiter eigens eingerichtete zentrale Compliance Hotline und den Compliance E-Mail-Account. Mitgeteilte Hinweise oder Verstöße werden vom Compliance Board überprüft und bewertet; gegebenenfalls veranlasst das Board in der Folge geeignete Maßnahmen oder steht den in der jeweiligen Organisation Verantwortlichen mit Rat und Tat bei der Bewältigung compliancerelevanter Situationen zur Seite.

 

Das Compliance Board als zentrale Compliance-Instanz ist zudem dafür zuständig, die verbindlichen Vorgaben in Form von Compliance-Richtlinien und -Instrumenten zu erstellen und diese ständig auszudifferenzieren und fortzuschreiben (Richtlinienkompetenz). Dem konzerninternen Grundsatz der dezentralen Umsetzungsverantwortung konsequent folgend, sind die Geschäftsführer der Konzerngesellschaften sowie die Leiter der zentralen Geschäftsbereiche quasi als „1. Compliance Officer“ vor Ort für die Einhaltung und Umsetzung der Compliance-Vorgaben in ihren Bereichen verantwortlich.

Antikorruption.

Eckpfeiler unseres Handelns sind unsere Werte – Bodenhaftung, Beharrlichkeit, Zuverlässigkeit und Begeisterungsfähigkeit –, die wir mit den Prinzipien verantwortungsvollen Wirtschaftens in das strategische sowie operative Geschäft integrieren. Bechtle verurteilt Absprachen mit Wettbewerbern oder Lieferanten, die den freien und offenen Wettbewerb in unerlaubter Weise behindern oder Preise und Konditionen beeinflussen. Wir vermeiden und bekämpfen jegliche Art von Korruption. Zentrales Compliance-Element sind der seit 2010 etablierte Verhaltenskodex und das Compliance Board.

Meet the vision

Vision 2030.

Die Vision 2030 sieht einen Umsatz von 10 Milliarden Euro bei einer EBT-Marge von 5 Prozent vor und formuliert den Anspruch auf Marktführerschaft sowie ein stets über dem Markt liegendes Wachstum. Sie trägt die Überschrift. „Bechtle: Der IT-Zukunftspartner“.
Erfolgsgeschichte

Unternehmensentwicklung.

Stark seit mehr als 35 Jahren. Bechtle zählt zu den erfolgreichsten IT-Unternehmen Europas. Gegründet 1983, ist Bechtle mit 10.000 Mitarbeitern heute der Partner, der IT zukunftsstark macht. Regional vor Ort und global vernetzt.
Nachhaltigkeitsprinzipien

Bechtle unterzeichnet UN Global Compact.

Bechtle ist im September 2018 dem United Nations Global Compact (UNGC) beigetreten. Die weltweit größte Initiative für nachhaltige und verantwortungsvolle Unternehmensführung wird von den Vereinten Nationen getragen und umfasst mehr als 13.000 Teilnehmer.