Das Software-defined Datacenter (SDDC)

– das Rechenzentrum der Zukunft.

Treiber für die Modernisierung von Rechenzentrums-Architekturen sind die Notwendigkeiten, Business Innovation bestmöglich zu unterstützen und die Produktivität zu steigern. Daraus entsteht der Bedarf an Konsolidierung, vereinfachter Administration und einer verbesserte Kostensituation. Denn traditionelle Rechenzentren sind oft unflexibel und erfordern viel Management-Aufwand. Vom Virtualisieren über das Automatisieren bis zum Dynamisieren – dabei unterstützen Sie die erfahrenen Bechtle-Consultants und Datacenter-Experten mit genau passenden Konzepten, damit Ihre IT stabil, effizient, skalierbar und immer verfügbar ist. 

Das Virtualisieren von Netzwerken, Servern und Storage ist eine wichtige Voraussetzung auf dem Weg zum Datacenter der nächsten Generation. Wenngleich ein wesentlicher, ist dies eben nur ein Schritt – denn immer mehr Ressourcen lassen sich in die Cloud auslagern und nach Bedarf als On-Demand-Service abrufen. Das Rechenzentrum wird somit als On-Premise-Lösung in die Cloud erweitert, der Betrieb von Rechenzentren wird flexibler und effizienter. Hybride Szenarien sind die Zukunft des Modern Datacenter der nächsten Generation.


Leiter Geschäftsfeld Virtualisierung

Roland König

Virtualisieren heisst modernisieren – Fundamente und Zukunfts-Plattformen von Bechtle.

Rasant wachsende Datenmengen durch Trends wie Big Data, Künstliche Intelligenz oder Industrie 4.0 und IoT stellen IT-Verantwortliche vor immer komplexere Fragen, wenn es um die Server- & Storage-Architektur der Zukunft geht. Immer leistungsfähigere Server und moderne Storage-Systeme werden benötigt, die leistungsfähig und skalierbar sind und den Anforderungen nach Effizienz, Automatisierung und zentraler Verwaltung gerecht werden. Nicht zuletzt migrieren nahezu alle Unternehmen Daten und Anwendungen heute in die Cloud – doch das ist nur eine Teillösung. Viele Fragen bleiben. Welche Server-Architektur ist die richtige? Sind Hyper Converged Infrastrukturen passend für das Unternehmen? Inwieweit können Hybrid-Storage-Lösungen oder Software-Defined-Storage-Lösungen (zum Beispiel vSAN) helfen? Denn Server ist nicht gleich Server und Speicher nicht gleich Speicher. Modernste Prozessoren müssen konzipiert sein für kritische Workloads, Echtzeit-Analysen und Machine Learning. Effiziente Speicher-Architekturen müssen maximale Skalierbarkeit und Flexibilität bieten. Die richtige Mischung macht es: aus leistungsfähigen Systemen, Virtualisierung von Server & Storage im Software Defined Datacenter, Hyperconverged Lösungen und der passgenauen Cloud-Nutzung. 

Zukunftsstarker Partner an Ihrer Seite.

Die IT-Consultants und Datacenter-Experten von Bechtle – langjährig erfahren, umfassend zertifiziert, technologisch auf dem neuesten Stand – unterstützen Sie mit Antworten auf diese Fragen. Ob mit Datenanalyse und -klassifizierung inklusive Compliance-Checks, Server- & Storage-Assessments, Netzwerk-Checks, dem Betrachten von Energie-Effizienz und Kosten sowie dem Identifizieren sinnvoller Services. Bauen Sie mit uns das richtige Fundament – für Ihren nächsten Schritt in die Zukunft des Rechenzentrums:

  • Strategieentwicklung und Architekturberatung.
  • Assessments für Datacenter, Storage, Server, Virtualisierung, Backup.
  • Optimieren der Datacenter-Infrastruktur.
  • Monitoring und Disaster-Recovery-Lösungen.
  • Beschaffen, installieren, virtualisieren & automatisieren sowie in Betrieb nehmen der Netzwerk-, Server- und Storage-Struktur.
  • Integrieren von Backup- und Archivierungslösungen.

Und bei uns fängt natürlich auch Hochverfügbarkeit im Rechenzentrum bereits mit der Beratung an. Ausfallsicherheit ist und bleibt ein zentrales Thema – ob für Mittelständler oder Konzerne. Denn Betriebsunterbrechungen z.B. durch defekte oder fehlerhafte Hardware, Cyberangriffe, Stromausfälle oder Umweltunfälle sind teuer und bremsen den Gesamtablauf. Redundanzen in der IT-Architektur müssen deshalb von Beginn an ebenso mitgeplant werden wie die Wiederherstellungszeit. Bechtle errechnet von Anfang an den „Recovery Point Objective“ Wert mit dem Kunden, betrachtet benötigte Services, konzipiert Disaster-Recovery-Pläne und erstellt ein übergreifendes RZ-Monitoring.

Kleiner Raum, grosse Power – Hyperconverged bringt Dynamik ins Datacenter.

Hyper Converged Infrastructures (HCI) kombinieren Power und Virtualisierung, konsolidieren Software und Hardware in einem Gerät, für hochperformante Aufgaben auf engstem Raum. Zunehmend komplexer Administrationsaufwand und das IT-Management für das Bereitstellen von immer mehr Anwendungen werden vereinfacht. Auf Wunsch betreibt Bechtle für Sie HCI auch als Managed Service, eine vollumfängliche Lösung als „Hyper-Converged as a Service“, die Beschaffung, Finanzierung, Implementierung und Betrieb umfasst. 

Fragen Sie uns immer dann, wenn es darum geht, das Rechenzentrum überall dort hinzubringen, wo Daten existieren und Anwendungen eingesetzt werden, also neue Dynamik in Ihr Datacenter zu bringen ist. Denn moderne Rechenzentren müssen sich nahtlos in Cloud-Architekturen integrieren und Dienste überall bereitstellen, wo Daten erzeugt, verarbeitet und genutzt werden. 

Ihre Vorteile haben Power:

Kosten senken und Transparenz erhöhen: Immer wissen wer welche Ressourcen nutzt.

Effizienz steigern und Flexibilität verbessern: Services und Prozesse automatisieren und IT-Ressourcen nach Bedarf bereitstellen.

Bereitstellung vereinfachen und Performance steigern: Schneller und sicherer Zugriff auf gemeinsame Ressourcenpools.

Sie möchten direkt von unseren Experten zum Thema Software Defined Data Center beraten werden?

Setzen Sie sich direkt mit uns in Verbindung und vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin. 


* gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise, die Sie umfassend über unsere Datenverarbeitung und Ihre Datenschutzrechte informieren.